Verfolgungsbiografien

  • alt image

    Konrad Adenauer (CDU)

    Mehrmonatige Haft 1934 und 1944
    Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von 1949 bis 1963

    Mehr
  • alt image

    Kurt Baurichter (SPD)

    KZ-Haft und Folter von 1934 bis 1936
    Regierungspräsident des Bezirks Düsseldorf von 1947 bis 1967

    Mehr
  • alt image

    Johannes Brockmann (Deutsche Zentrumspartei)

    Mehrmonatige Haft 1944
    Vorsitzender der DZP von 1946 bis 1948 und 1952 bis 1969

    Mehr
  • alt image

    Eberhard Brünen (SPD)

    Haft und Folter von 1934 bis 1945
    MdB von 1949 bis 1953 und 1961 bis 1972

    Mehr
  • alt image

    Erich Deppermann (SPD)

    KZ-Haft von 1936 bis 1937
    Landrat des Kreises Bielefeld von 1961 bis 1963

    Mehr
  • alt image

    Willi Eichler (SPD)

    Flucht und NS-Widerstand von 1933 bis 1945
    "Vater des Godesberger Programms" der SPD

    Mehr
  • alt image

    Ernst Gnoß (SPD)

    Haft und Folter von 1935 bis 1939
    Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen 1946

    Mehr
  • alt image

    Robert Görlinger (SPD)

    Flucht und (KZ-)Haft von 1933 bis 1945
    Oberbürgermeister der Stadt Köln 1948/1949 und 1950/1951

    Mehr
  • alt image

    August Halbfell (SPD)

    (KZ-)Haft und Folter von 1933 bis 1934 und 1944
    Arbeitsminister Nordrhein-Westfalens von 1946 bis 1950

    Mehr
  • alt image

    Fritz Henßler (SPD)

    (KZ-)Haft und Folter von 1936 bis 1945
    Oberbürgermeister der Stadt Dortmund von 1946 bis 1953

    Mehr
  • alt image

    Werner Jacobi (SPD)

    (KZ-)Haft und Folter von 1937 bis 1945
    Oberbürgermeister der Stadt Iserlohn von 1946 bis 1948

    Mehr
  • alt image

    Kurt Lichtenstein (KPD)

    Flucht, NS-Widerstand und Haft von 1933 bis 1945
    Erschossen an der deutsch-deutschen Grenze 1961

    Mehr
  • alt image

    Paul Luchtenberg (FDP)

    Entlassung als Universitätsprofessor 1936
    Kultusminister Nordrhein-Westfalens von 1956 bis 1958

    Mehr
  • alt image

    Johanna Melzer (KPD)

    (KZ-)Haft und Folter von 1933/1934 bis 1945
    Erhielt für ihren Widerstand den Beinamen "Eiserne Johanna"

    Mehr
  • alt image

    Hermann Pünder (CDU)

    Chef der Reichskanzlei von 1926 bis 1932
    (KZ-)Haft von 1944 bis 1945

    Mehr
  • alt image

    Heinz Renner (KPD)

    Flucht, NS-Widerstand und Haft von 1933 bis 1945
    Oberbürgermeister der Stadt Essen 1946

    Mehr
  • alt image

    Hansjoachim von Rohr (FDP)

    Vorsitzender des Pommerschen Landbunds von 1926 bis 1933
    Haft von 1944 bis 1945

    Mehr
  • alt image

    Hermann Runge (SPD)

    NS-Widerstand, Haft und Folter von 1934 bis 1944
    Mitglied des Parlamentarischen Rats von 1948 bis 1949

    Mehr
  • alt image

    Käthe Schaub (SPD)

    Mehrwöchige Haft 1944
    Erhielt im Landtag den Beinamen "Mutter des Parlaments“

    Mehr
  • alt image

    Leo Schwering (CDU)

    Mitglied des preußischen Landtags von 1921 bis 1932
    Mehrmonatige Haft 1944

    Mehr
  • alt image

    Konrad Skrentny (KPD)

    Mehrjährige Haft zwischen 1933 und 1944
    Vizepräsident des Landtags Nordrhein-Westfalen von 1946 bis 1947

    Mehr
  • alt image

    Carl Spiecker (Deutsche Zentrumspartei)

    Flucht und NS-Widerstand von 1933 bis 1945
    Bevollmächtigter des Landes NRW von 1948 bis 1953

    Mehr
  • alt image

    Fritz Steinhoff (SPD)

    (KZ-)Haft und Folter von 1938 bis 1941 und 1944 bis 1945
    Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens von 1956 bis 1958

    Mehr
  • alt image

    Christine Teusch (CDU)

    „Schutzhaft“ von 1944 bis 1945
    Kultusministerin Nordrhein-Westfalens von 1947 bis 1954

    Mehr
  • alt image

    Grete Thiele (KPD)

    Haft von 1936 bis 1939
    MdB von 1949 bis 1953

    Mehr

Die Übersicht wird fortlaufend um ehemalige Abgeordnete ergänzt.

Die Fraktionen im Landtag NRW