Detailansicht des Abgeordneten Oliver Keymis

Foto von Oliver Keymis (MdL)
Fraktionszugehörigkeit
GRÜNE
Beruf
Vizepräsident des Landtags; Regisseur
Geburtstag
30.12.1960
Telefon (dienstlich)
(0211)884-4700
Fax (dienstlich)
(0211)884-3535
E-Mail (dienstlich)
oliver.keymis@landtag.nrw.de
Internet
www.keymis.de
Postanschrift
Postfach 101143
Platz des Landtags 1

40002 Düsseldorf
Wahlkreis/Landesliste
LL Nr. 008

Abgeordnetenprofil

Ausschuss Funktion
Hauptausschuss stv. Mitglied
Verkehrsausschuss stv. Mitglied
Ausschuss für Kultur und Medien Sprecher
Ausschuss für Kultur und Medien ordentl. Mitglied
Ausschuss für Kultur und Medien Vorsitzender
Ältestenrat ordentl. Mitglied

Geboren am 30. Dezember 1960 in Düsseldorf; verheiratet.
Abitur 1980. Studium der Fächer Philosophie, Germanistik, Französisch und Politische Wissenschaften. Zwischenprüfung 1984. Wechsel ans Theater als Regieassistent. 1986 bis 1991 freiberuflich als Regieassistent und Bildregisseur für das Fernsehen tätig. 1989 bis 1994 alljährliche Seminarleitung in Paris am Weiterbildungsinstitut für künstlerische Berufe des französischen Bildungsministeriums (GRETA) in Paris. 1989 bis 2000 freischaffend als Regisseur an verschiedenen Landes-, Stadt- und Staatstheatern tätig. Seit Oktober 2006 Vizepräsident des Landtags. Seit 2010 Vorsitzender der Parlamentariergruppe NRW/Frankreich.
Mitglied der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN seit 1997. 1998 bis 2014 Sachkundiger Bürger im Kultur- und Planungsausschuss der Stadt Meerbusch. Mitglied des Ständigen Ausschusses nach vorzeitiger Beendigung der 15. Wahlperiode infolge Selbstauflösung des Landtags. Seit 2017 Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien des Landtags NRW.
Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 2. Juni 2000.

(Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.)

1.  Gegenwärtig ausgeübte Berufe und Tätigkeiten

Betrieb einer privaten Solaranlage
     Jahr 2017 - Stufe 2               Jahr 2018 - Stufe 2

     Jahr 2019 - Stufe 1

 

2. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens

---

3. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts mit Ausnahme der Mandate in Gebietskörperschaften

Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf; Mitglied im Kuratorium (ab 31.12.2019)

WDR, Köln; Mitglied des Rundfunkrates   
     Juni 2017 bis auf weiteres - 1.230,00 € monatlich

 

4.  Funktionen in Berufsverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, sonstigen Interessenverbänden oder ähnlichen Organisationen mit Bedeutung auf Landes- oder Bundesebene

Chorverband NRW e.V., Duisburg; Mitglied des Kuratoriums (ehrenamtlich)

Kunstsammlung NRW, Düsseldorf; Mitglied des Kuratoriums (ehrenamtlich)

Kunststiftung NRW, Düsseldorf; Mitglied des Kuratoriums (ehrenamtlich)

Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen e.V., Düsseldorf; Vorsitzender des Kuratoriums (ehrenamtlich)

MusikFabrik Landesensemble NRW e.V., Köln; Vorsitzender des Kuratoriums (ehrenamtlich)

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus Düsseldorf; Mitglied des Kuratoriums (ehrenamtlich)

Stiftung Insel Hombroich, Neuss; Mitglied des Kuratoriums (ehrenamtlich)

 

5. Sonstige Tätigkeiten, die auf für die Ausübung des Mandates bedeutsame Interessenverknüpfungen hinweisen können, wie z.B. Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen mit lokaler Bedeutung

Förderverein Haus Meer e.V., Meerbusch; Mitglied des Beirates (ehrenamtlich) (bis 31.12.2019)

Förderverein Theater am Marienplatz (TAM), Krefeld; Mitglied des Beirates (ehrenamtlich)

 

6. Entgeltliche Tätigkeiten der Beratung, Vertretung fremder Interessen, Erstattung von Gutachten, publizistische und Vortragstätigkeit, soweit diese Tätigkeiten nicht im Rahmen des ausgeübten Berufes liegen

---

7. Das Halten und die Aufnahme von Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf das Unternehmen begründet wird

---

 

 

Für die Höhe der Entgelte sind nach den Verhaltensregeln die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Entgelte nach den Nummern 1, 4 und 5 werden in Höhe der jährlichen Einkünfte angezeigt und in Stufen veröffentlicht. Entgelte nach den Nummern 2, 3 und 6 werden in Höhe der monatlichen Einnahmen angezeigt und veröffentlicht. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte oder Einnahmen aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln auf den Internetseiten des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Die Fraktionen im Landtag NRW