Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Begrüßungworte der Präsidentin anlässlich der Ausstellungseröffnung "Mehr Wert"

Ausstellung (20.1.2010) Begrüßungsworte der Präsidentin des Landtags NRW Regina van Dinther anlässlich der Ausstellungseröffnung „Mehr Wert“, am 20. Januar 2010, 9.30 Uhr, Wandelhalle des Landtags

 

 

 

 

Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren!
liebe Kolleginnen und Kollegen,
verehrte Gäste!

I.

Oscar Wilde hat vor über 100 Jahren schon kritisiert:

„Heute kennt man von allem den Preis, von nichts den Wert.“

Bis heute wird dieser Satz immer wieder benutzt, um die zunehmend materialistische Ausrichtung und den damit einhergehenden Werteverlust zu beklagen.

Deshalb freue ich mich, Sie sehr herzlich zur Ausstellungseröffnung am ersten Plenartag des Jahres 2010 willkommen heißen zu können, die dazu anregt, „Mehrwert zu bilden“, so der Titel der Ausstellung.

Ich finde es passend und schön, dass wir gleich zu Beginn eines neuen Jahres über Werte sprechen: Über Gerechtigkeit, Mitgefühl, Toleranz, Respekt, Verantwortung und Ehrlichkeit, wie wir auf dem riesigen Transparent hinter mir am Treppenaufgang lesen können.

Dass wir die Ausstellung heute im Landtag eröffnen können, verdanken wir der Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Nordrhein-Westfalen. Mit Freude begrüße ich den Vorsitzenden - herzlich willkommen verehrter Kurt Koddenberg.

Herr Koddenberg wird uns gleich noch weiter in die Ausstellung und ihre Zielsetzung einführen.

Mein Willkommensgruß gilt ebenso allen Gästen, die sich innerhalb der Landesarbeitsgemeinschaft engagieren oder unter dem großen Dach der katholischen Kirche eng mit ihr zusammen arbeiten.


II.

Die Einrichtungen der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung in NRW haben sich in den letzten zwei Jahren intensiv mit dem Thema Werte und Wertebildung beschäftigt. Und alle Beiträge, die sie auf dem Transparent lesen können, stammen aus der Dokumentation zum Projekt des Katholisch-Sozialen Instituts, das den Titel trägt:

„Eine wertelose Gesellschaft ist wertlos.“

Dieses Motto formuliert gleichzeitig die Überzeugung, dass die Wertevermittlung eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft ist.

Werte - das sind persönliche und soziale Kompetenzen, die für das spätere Leben in Beruf und Gesellschaft stark machen, und deshalb früh vermittelt und vorgelebt werden müssen.

Mich überrascht dabei nicht das Ranking, welche Werte als unverzichtbar angesehen werden und zu vorderst in Deutschland genannt werden:

  1. Platz:                                 Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe,
  2. Platz:                                 Toleranz und Glaube,

und deutlicher 1. Platz:      Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Treue.

III.

Ich begrüße es sehr, dass die Diskussion um das Thema Werte in den letzten Jahren wieder deutlich an Fahrt gewonnen hat. Viel zu lange wurde aus falsch verstandener Toleranz über Fehlverhalten hinweggesehen, wenn etwa Kinder Regeln nicht einhielten oder erst gar keine aufgezeigt bekamen.

Das bringt der Spruch zum Ausdruck, der auch auf dem Transparent zu lesen ist:

„Benehmen, das du ignorierst, ist Benehmen, das du erlaubst.“

Ich bin überzeugt: „Werte machen stark“. Sie vermitteln sich an junge Menschen durch Vorbilder und echte Autoritäten. Das sind und bleiben in erster Linie die Eltern.

Diese Eltern zu stärken, das ist der Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Nordrhein-Westfalen, dem ich sehr herzlich für die Präsentation dieser Ausstellung danke und dem ich weiterhin Erfolg bei seiner segensreichen Bildungsarbeit wünsche. 

Da das neue Jahr gerade erst drei Wochen jung ist, ist es nicht zu spät, Ihnen für 2010 und all Ihre Vorhaben Gutes zu wünschen.

Freuen wir uns auf das Wort von Kurt Koddenberg.

Herzlichen Dank.

Herausgeberin: Die Präsidentin des Landtags
Redaktion: Hans Zinnkann, Pressesprecher; Wibke Busch, stv. Pressesprecherin
Telefon: 0211/884-2850   Telefax: 0211/884-2250
E-Mail:  hans.zinnkann@landtag.nrw.de

Termine
aktueller Monat: Juli  2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 1 2 3 4 5 6 7
28 8 9 10 11 12 13 14
29 15 16 17 18 19 20 21
aktuelle Kalenderwoche30 22 Heute: 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31        

Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher
Dr. Stephan Malessa
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Verfassungskommission

Zur Kommission ...mehr

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr

Landtag auf You-Tube



Metanavigation
Fenster schliessen