Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Jugendangebot | Schulbesuche

Navigation
Dokumentinhalt

Schulbesuche

Jubel und Autogramme | 31.3.2017

Bei seinem letzten Schulbesuch als Präsidiumsmitglied erhielt Eckhard Uhlenberg besonders viel Applaus

Eine Schule mitten im Stadtzentrum, mit hauseigener Kapelle und Meditationsraum; dazu Schülerinnen und Schüler, die den Vizepräsidenten mit Beifall und Jubel wie einen Rockstar verabschiedeten: Der Schulbesuch von Eckhard Uhlenberg in der Marienschule Opladen war etwas Besonderes für ihn. Nicht nur weil die Schule (ein staatlich genehmigtes Gymnasium in der Trägerschaft des Erzbistums Köln und Partnerschule des Katholischen Hilfswerks Misereor) außergewöhnlich ist, sondern auch weil es für ihn nach 32 Parlamentsjahren der letzte Besuch als Präsidiumsmitglied in einer Schule war. ...mehr

Gleichgültigkeit ist der Feind der Demokratie | 28.3.2017

Landtagspräsidentin zu Schulbesuch und Ausstellungseröffnung im Felix-Fechenbach-Berufskolleg Detmold

Was gefährdet unsere Demokratie? Am stärksten die Gleichgültigkeit. Dies sagte Carina Gödecke zur Eröffnung einer Ausstellung über den Landtag NRW im Foyer des Detmolder Berufskollegs. Denn alle 200 anwesenden Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule und des beruflichen Gymnasiums sind bei der Landtagswahl am 14. Mai wahlberechtigt. Wie wichtig es sei, auch wirklich zum Wahllokal zu gehen und seine Stimmen abzugeben, betonten auch Schulleiter Horst Klüter sowie Landrat Dr. Axel Lehmann zu Beginn der Veranstaltung. ...mehr

Pausen während der Plenarsitzung | 25.3.2017

Die Viertklässler der kleinen Minoritenschule in Ratingen hatten nicht nur Fragen für Vizepräsident Oliver Keymis, sondern auch Vorschläge und jede Menge Geschichten

An einem sonnigen Freitagmorgen besuchte der Vizepräsident die Zwergenschule, die in jedem Jahrgang genau eine Klasse hat. Die 22 Viertklässler hatten sich bestens vorbereitet und die Kinder-Broschüre des Landtags nicht nur bestellt und angesehen, sondern quasi auswendig gelernt. Dennoch blieben viele Fragen übrig, die in einem zweistündigen Gespräch ausführlich besprochen wurden. Mit dabei war auch Elisabeth Müller-Witt, die örtliche Landtagsabgeordnete. ...mehr

Bundesländer sind wichtig | 14.3.2017

Eckhard Uhlenberg diskutierte mit Schülern des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs in Coesfeld über Föderalismus

Bundesländer zu haben sei gut: Wenn nicht alle Entscheidungen in Berlin getroffen würden, seien die Lebensverhältnisse ausgewogener und der ländliche Raum habe es besser als in Ländern mit Zentralregierung. Diese Meinung vertrat der Vize-Präsident vor interessierten angehenden Verwaltungs-Fachangestellten im Europaraum der Schule in Coesfeld. ...mehr

Medienkompetenz und politische Bildung stärken | 10.3.2017

Landtagspräsidentin Carina Gödecke besuchte das Berufskolleg in Lippstadt

Schule mit Kasino: Das Berufskolleg Ini in Lippstadt nutzt die Räume der ehemaligen britischen Kaserne. Und deshalb fand diesmal der Schulbesuch in einem Ballsaal statt. Ungewöhnlich! Und noch etwas war in Lippstadt ungewöhnlich: Es kamen mehr Schüler/innen als erwartet. Die Stühle reichten nicht: Mit einer so großen Resonanz auf das Angebot, etwas über den Landtag zu erfahren, hatte die Schule nicht gerechnet. ...mehr

„Für Demokratie stark machen“ | 2.2.2017

Landtagpräsidentin besuchte die Werner-von-Siemens-Schule in Bochum

Die Werner-von-Siemens-Schule (WSS) ist mit Ausnahme einer weiteren Hauptschule in Wattenscheid die letzte verbliebene Hauptschule in Bochum. „Von vier Hauptschulen haben wir Schüler und Schülerinnen aufgenommen", berichtete Schulleiter Klaus-Dieter Leiendecker dem Besuch aus dem Landtag bei einem Rundgang. „Aktuell haben wir 420 Schülerinnen und Schüler, und es kommen noch weitere hinzu. Leider finden wir aber keine zusätzlichen Lehrkräfte, trotz der ausgeschriebenen Stellen. Es scheint so, ob befürchtet wird, dass wir ebenfalls schließen könnten." ...mehr

Schulbesuch in einer Kirche | 5.12.2016

Landtagspräsidentin stand Zehnerklassen in Oberhausen Rede und Antwort

Landtagspräsidentin Carina Gödecke hat der Theodor-Heuss-Realschule in Oberhausen einen Besuch abgestattet. Werner Wiegand, der Sozialarbeiter der Schule, hatte von dem Programm „Der Landtag besucht eure Schule“ erfahren und den Termin vereinbart. Die Schulstunde der besonderen Art fand in einer ehemaligen Kirche statt. Die „Sozialkirche St. Jakobus“ liegt gegenüber der Realschule und wird von ihr für große Veranstaltungen genutzt, da die Schule keine Aula hat. ...mehr

Ein „Glücklichmach-Gesetz für Kinder“ gibt es leider nicht | 5.12.2016

Landtagspräsidentin besuchte die „Schule im Süden“ in Köln-Meschenich

Mit einem kompletten Programm aus Akrobatik und Leseunterricht, Sketch und Spiel begrüßten die vierten Klassen die Landtagspräsidentin Carina Gödecke in der Aula der Schule. Ein Höhepunkt hierbei war auch die „Welturaufführung“ des neuen Schulliedes. Dafür hatten die Kinder lange geprobt. Der Besuch der Landtagspräsidentin an ihrer Grundschule war auch deshalb etwas Besonderes, weil es die erste Schul-Veranstaltung unter dem neuen Namen „Schule im Süden" war. Bisher hieß sie „Ketteler-Schule“. ...mehr

Greifvögel und Chorkinder | 26.9.2016

Eckhard Uhlenberg besuchte Herkenrath und Rösrath im Bergischen Land

Mit einem Ständchen des Schulchores begrüßt wurde Landtags-Vizepräsident Eckhard Uhlenberg in der Gemeinschafts-Grundschule Herkenrath. Zwar sangen die Schülerinnen und Schüler, dass sie „keine Lust auf Schule“ hätten, strahlten dabei aber so sehr, dass ihnen das niemand glauben konnte. Fröhlich ging es auch bei der anschließenden Fragerunde zu. ...mehr

Berufswahl- und Flashmob-freundliche Schulen | 20.9.2016

Landtagspräsidentin Carina Gödecke besuchte das Schulzentrum Erkrath

Eine gut gefüllte Aula mit Schülerinnen und Schülern aus gleich drei unterschiedlichen Schulen, das erlebt auch eine Landtagspräsidentin nicht alle Tage. Doch Erkrath, besser gesagt das Schulzenrum in Hochdahl, mit der Carl-Fuhlrott-Hauptschule, der Realschule Hochdahl und dem Gymnasium Hochdahl haben das möglich gemacht. Alle Schülerinnen und Schüler waren gut vorbereitet, hatten viele Fragern parat, und auch das war kein Wunder, schließlich, so Schulleiter Christof Krügermann vom Gymnasium Hochdahl, haben die neunten Klassen in Sozialwissenschaften gerade den Schwerpunkt Demokratie. ...mehr

Berufsschul-Lehrerinnen und Lehrer dringend gesucht | 7.7.2016

Landtagspräsidentin Carina Gödecke besuchte das Berufskolleg des Kreises Warendorf in Beckum

Im Berufskolleg Beckum erwarteten rund 70 Schüler/innen aus den Bereichen Produktdesign, Mechatronik und Sozialpädagogik Landtagspräsidentin Carina Gödecke, gemeinsam mit Schulleiter Erwin Wekeiser, seinem Stellvertreter Martin Groneick und der Landtags-Abgeordneten Annette Watermann-Krass. „Welche Auswirkungen hat der Brexit auf NRW?“, wurde die Präsidentin als erstes gefragt. ...mehr

„Schade, wie Marxloh in den Medien dargestellt wird“ | 20.6.2016

Landtagspräsidentin besuchte das Sophie-Scholl-Berufskolleg in Duisburg-Marxloh

Das Berufskolleg war schon eine inklusiv arbeitende Schule, als diese noch nicht so genannt wurden. Und auch die Frage der Internationalität und damit der Integration sind in Duisburg-Marxloh nichts wirklich Neues. Im Sophie-Scholl-Berufskolleg kommen angehende Erzieher/innen, Köche, Köchinnen, Elektroniker/innen, Freizeitsportleiter/innen und Kosmetiker/innen ganz unterschiedlicher Nationen zusammen. „Reden Sie einfach so, wie Sie es auf der Straße auch machen würden“, sagte Carina Gödecke zu Beginn ihres Besuches. Darüber mussten die Schülerinnen und Schüler lachen, denn sie hatten sich gut vorbereitet und vorgenommen, sich gewählter als normalerweise auszudrücken. ...mehr

„Können Sie die Klassenarbeits-Pflicht abschaffen, bitte?“ | 18.4.2016

Dr. Gerhard Papke sprach im Städtischen Ratsgymnasium Gladbeck mit Fünftklässlern

Gerade hatten die 10-bis 11-jährigen Schülerinnen und Schüler die UN-Kinderrechte im Unterricht durchgenommen und Plakate dazu gemalt. Dass sie z.B. ein Recht auf kostenlose Bildung, auf Gesundheits-Vorsorge und Freizügigkeit haben, wussten sie deshalb bereits. Auch was Meinungsfreiheit ist: „Jeder darf seine eigene Meinung sagen und die Partei wählen, die er wählen möchte“, fasste Gerhard Papke zusammen. „Aber die Politik ist nicht dafür verantwortlich, dass ihr ein glückliches Leben habt. Was glücklich macht, muss jeder für sich selbst entscheiden, und jeder ist auch für sein Leben verantwortlich.“ ...mehr

Drei Abgeordnete, 25 Viertklässler | 12.4.2016

Landtagspräsidentin besuchte die Grundschule in Halle-Künsebeck

Mit 'Guten Morgen' in vielen verschiedenen Sprachen begrüßten die zehnjährigen Schülerinnen und Schüler den hohen Besuch in der so genannten "Randstunden-Betreuungsklasse". Hier können die Kinder spielen, wenn sie vor Unterrichtsbeginn oder nach Unterrichtsbeginn noch in der Schule bleiben möchten. Dann durften die Kids zwei Schulstunden lang Carina Gödecke Fragen stellen. Leon begann: "Haben Sie auch manchmal Kribbeln im Bauch?" ...mehr

Fragen zum Flüchtlingsthema | 2.2.2016

Vizepräsident Eckhard Uhlenberg besuchte die Hauptschule Höhscheid in Solingen

Das Gebäude sieht renovierungsbedürftig aus. Die Sporthalle kann nicht genutzt werden, denn in ihr sind seit September Flüchtlinge untergebracht. Aber im Raum 106 sitzt eine muntere Gruppe von 60 Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klassen. „Sie sind seit Wochen aufgeregt“, sagt Lehrerin Susanne Wirth. Sie ist froh, als Eckhard Uhlenberg vorfährt. Schließlich musste der Schulbesuch schon einmal wegen einer Sondersitzung im Landtag (zu den Silvestervorfällen in Köln) verschoben werden… ...mehr

Optimismus trotz vieler Herausforderungen | 1.2.2016

Landtagspräsidentin war beeindruckt vom Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef

Ihren ersten Schultag hatten jugendliche Migrantinnen und Migranten des neuen Bildungsgangs "Internationale Förderklasse (IFK)" just an dem Tag, als Carina Gödecke zu Besuch war. Da bot es sich natürlich an, der neuen Klassen einen Besuch abzustatten. Schüler aus anderen Bildungsgängen am Berufskolleg fungieren in der IFK als Dolmetscher und übersetzen mit Enthusiasmus ins Albanische, Arabische, Kurdische und Persische, was gesagt, gefragt und gelehrt wird. Die Schule geht das Projekt mit Optimismus an, dies wurde bei der Stippvisite gleich deutlich. ...mehr

"Streicher? Klasse!" | 22.1.2016

Kinder der GGS Schwalbenweg in Aachen „löcherten“ die Landtagspräsidentin mit Fragen und musizierten für sie

Eine besondere „Kulturschule“ hat die Präsidentin des Landtags in Aachen besucht: Die Städtische Gemeinschafts-Grundschule Schönforst bietet an ihren sogenannten Kulturdonnerstagen den Schülerinnen und Schülern nicht nur Tanz, Theater und unter anderem einen Artistik-Kurs an. Es gibt auch eine Streicherklasse, in der die Kinder die Möglichkeit haben, Cello oder Geige zu erlernen. ...mehr

Intensive Fragen zur globalen Klimapolitik | 14.1.2016

Die Flüchtlingskrise war aber auch Thema beim Schul-Besuch von Oliver Keymis im Albertus-Magnus-Gymnasium in Bensberg

„Vielen Dank, dass Sie trotz einer turbulenten Woche im Landtag Zeit für uns gefunden haben. Wir haben schon eine Absage befürchtet“, so begrüßte Sozialwissenschafts-Lehrer Jürgen Klisch den Vizepräsidenten in Bensberg. „Wir haben extra nicht 200 bis 300 Schüler zusammengeholt, obwohl sie sicher auch Interesse gehabt hätten“, erläuterte Schulleiterin Cornelia Sanio. „Denn der Leistungskurs Wirtschaft hat sich sehr intensiv auf Sie vorbereitet und Fragen zu zwei Themenkomplexen gesammelt.“ ...mehr

"Sagt niemals nein, wenn ihr eine berufliche Chance bekommt" | 20.11.2015

Landtags-Präsidentin besuchte eine reine Mädchen-Schule: das Erzbischöfliche Berufskolleg Marienberg Neuss

Zwei Schulstunden lang Einblick in den Alltag der „Ersten Frau im Land“ konnten die Schülerinnen des Berufskollegs Marienberg gewinnen. Die Wirtschaftsschule, eine reine Mädchenschule, ist seit 1991 in Trägerschaft des Erzbistums Köln. „Wir sind als katholische Mädchen-Wirtschafts-Schule einmalig in Nordrhein-Westfalen“, so Schulleiterin Gerda-Maria Himmels, „dabei belegt die Forschung, dass monoedukativer Unterricht einen positiven Effekt hat! Wir vermitteln unserer Schülerinnen, dass Ethik und Effizienz vereinbar sind.“ Stolz sei man auch darauf, zertifizierte Europaschule zu sein: „Derzeit erlebt Europa ja stürmische Zeiten“, so die Schulleiterin, „umso wichtiger ist es, junge Menschen für Europa zu begeistern.“ ...mehr

Zur Vorbereitung eine "WhatsApp-Gruppe" gegründet | 3.11.2015

Schülerin lud Landtags-Vizepräsidenten Oliver Keymis in ihren SoWi-Kurs nach Velbert ein

Bei Noelle Marie Fügler, Schülerin der Heinrich-Kölver-Realschule in Velbert, hat die Teilnahme am Jugend-Landtag 2015 zu verstärktem Interesse an Politik geführt. Als sie hörte, dass man Präsidiumsmitglieder des Landtags in die Schule einladen kann, organisierte sie den Besuch von Oliver Keymis in ihrem Sozialwissenschaftskurs und gründete eine WhatsApp-Gruppe zur Vorbereitung. Denn zum Konzept gehört, dass sich die Klassen und Kurse über den Landtag informieren und Fragen an das Landtagspräsidium überlegen. ...mehr

Schule mit "Lernwerkstatt" und "Individueller Lernzeit" | 23.10.2015

Vizepräsident Dr. Papke besuchte die Städtische Gesamtschule Schlebusch

Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen der Sekundarstufe I und II hatten sich in der Aula der Städtischen Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch (GLS) versammelt. Die große Bandbreite im Alter der Schülerinnen und Schüler (11 - 20 Jahre) sorgte für eine ebenso große Bandbreite an Fragen, die sie dort dem Vizepräsidenten stellten: "Dürfen Bauern Giftköder auslegen? Was ist Integration? Wäre es nicht sinnvoller, die Flüchtlinge anders aufzuteilen? Wenn Deutschland ein reiches Land ist, warum müssen wir American Football dann auf einer Hubbelwiese spielen?" wurde beispielsweise gefragt. ...mehr

„Das ist Wertschätzung gegenüber Kindern" | 19.10.2015

Schulleiterin und Schüler freuten sich in Münster über den Besuch von Vizepräsident Keymis

Jahrgangsübergreifend in Lerngruppen hatten Kinder der Wartburg-Grundschule in Münster das Thema NRW  im Unterricht behandelt. "Und weil ihr dann so mutig wart, im Landtag anzurufen, besucht uns jetzt der Vizepräsident!", lobte Schulleiterin Gisela Gravelaar stolz die Acht- bis Zehnjährigen. "Und ich habe auch etwas gelernt: wenn der Vizepräsident des Landtags kommt, kommt auch ein Vertreter des Oberbürgermeisters", fügte sie hinzu. Oberbürgermeister Lewe wurde beim Schulbesuch des Landtags vertreten vom zuständigen Beigeordneten für den Bereich Bildung, Thomas Paal. ...mehr

Flüchtlinge waren das Top-Thema | 28.9.2015

Diskussion mit Vizepräsident Papke in der Gesamtschule Kürten

„Engagieren Sie sich, mischen Sie sich ein! Die von Wahl zu Wahl rückläufige Beteiligung ist besorgniserregend", betonte Vizepräsident Dr. Gerhard Papke gleich zu Beginn seines Besuches in der Gesamtschule Kürten vor den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12. Diese nahmen die Aufforderung an und meldeten sich mit Fragen zu Wort. ...mehr

Selfies und Fragen | 11.9.2015

Landtagspräsidentin besuchte die Ludgerusschule Heiden

„Es war ein spannender Vormittag mit motivierten, interessierten, lebhaften und informierten Schülerinnen und Schülern. Es hat großen Spaß gemacht und stärkt mich bei meiner politischen Arbeit“, so das Fazit von Carina Gödecke nach ihrem Besuch in der Ludgerusschule der Gemeinde Heiden. Wie bei allen Schulbesuchen des Präsidiums bisher hatten auch die fünfzig Achtklässler jede Menge Fragen - private und politische. ...mehr

Mediensucht, Kinderarbeit und Flüchtlinge | 20.8.2015

Vertreter aller Klassen der neuen Gesamtschule Rhede stellten Vizepräsident Eckhard Uhlenberg viele Fragen

Das Thema Flüchtlinge spielte eine wichtige Rolle beim Schulbesuch von Vize-Präsident Eckhard Uhlenberg in der Gesamtschule Rhede – ein Thema, welches bisher bei den Schulbesuchen des Präsidiums noch keine Rolle gespielt hat. Aber die Fragen der Schülerinnen und Schüler spiegeln auch immer die Diskussionen, welche sie im Elternhaus mitbekommen. ...mehr

"Es gibt geschriebene und ungeschriebene Gesetze" | 22.6.2015

Vizepräsident Dr. Gerhard Papke in der Werner-von-Siemens-Realschule

Mit einem selbstkomponierten und ohne Noten gespielten Klavierstück von Linda Schulz aus der 9d begann der Schulbesuch von Vizepräsident Dr. Gerhard Papke in der MINT-freundlichen Realschule in Düsseldorf. Politik-Lehrer Christian Jahrsen hatte das Besuchsangebot auf der Internetseite des Landtages entdeckt und die 8. Klasse und 9. Klassen in der Aula zusammengerufen. Wie leistungsstark Realschüler sein können, stellten die Anwesenden gleich unter Beweis: Konzentriert, interessiert und aufmerksam stellten sie Fragen, die sowohl vorbereitet waren als auch spontan formuliert wurden. ...mehr

Idylle mit Kuhwiesen und Dom | 18.6.2015

Vizepräsident Eckhard Uhlenberg besuchte Viertklässler in Odenthal

 Welche Parteien im Landtag vertreten sind, was ein Gesetz ist, warum der Landtag rund ist und ein Pferd im Wappen - das alles wussten die Kinder der katholischen Grundschule Eikamp in der Gemeinde Odenthal schon vor dem Besuch. Denn sie hatten sich sehr gut vorbereitet. Dennoch gab es eine ganze Reihe von Fragen, die sie in einer Box gesammelt hatten, um sie dem Vizepräsidenten zu stellen. ...mehr

Politik und Pizzabrötchen | 19.5.2015

Carina Gödecke diskutierte mit der Klasse 5a der Realschule Heepen in Bielefeld

„Schön, dass Sie Ihr Versprechen wahr gemacht haben“, freute sich Direktor Klaus Schweter. Die Präsidentin hatte nämlich beim NRW-Tag im vergangenen Jahr dem Politik-Lehrer Christian Heidemann versprochen, die Schule einmal zu besuchen. Dieser ermahnte seine aufgeregten Schülerinnen und Schüler: „Wir schreiben keinen Test über diesen Besuch, aber trotzdem sollte etwas hängenbleiben!“ ...mehr

Eine neue Möglichkeit, sich an politischen Prozessen zu beteiligen | 13.3.2015

Carina Gödecke übernahm in der Realschule Kerpen die Schirmherrschaft für ein Internet-Projekt

Von wegen Jugendliche interessieren sich nicht für die Situation von Gleichaltrigen in aller Welt: Die Klasse 9c der Realschule Kerpen hat schon viele politische Aktionen für Kinder in anderen Ländern gestartet. So reichten sie eine Petition gegen Kinderarbeit auf den Plantagen der Tabakindustrie ein, sammelten Unterschriften für „Kinder ohne Aids“ und waren im Januar bereits im Landtag mit ihrer Aktion „Rote Hand“ mit der sie auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam machen möchten. ...mehr

Schulden, Asyl und Cannabis | 6.3.2015

Vizepräsident Eckhard Uhlenberg besuchte das Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg

Themen, die vielen Bürgern unter den Nägel brennen, sprachen die Schüler der Grundkurse und des Leistungskurses Sozial-Wissenschaften an: Gartzweiler IV, die Schulzeitverkürzung G8, steigende Asylbewerberzahlen und – unvermeidlich in einer Oberstufe – das Thema Cannabis. Die Antworten von Eckhard Uhlenberg (und zeitweise von Dr. Gerd Hachen MdL) zeigten, dass der Landtag wirklich ein Arbeitsparlament ist. Wie das Zusammenspiel mit der kommunalen Ebene funktioniert, wurde durch die Beiträge des Bürgermeisters Michael Stock deutlich, der ebenfalls auf dem Podium saß. ...mehr

"Mit Menschen sprechen finde ich spannend!" | 2.3.2015

Oliver Keymis plauderte mit Viertklässlern in der Karl-Leisner-Schule Kleve

"Ihr habt gut zugehört und gut mitgemacht", lobte Schulleiter Eckhard Breuer die 80 Viertklässler im Foyer. Bestimmt haben sie auch etwas gelernt: Zu Beginn des Schulbesuchs vermuteten einige nämlich noch, dass Köln Landeshauptstadt sei und der Rhein im Wappen von NRW für den Niederrhein stehe. ...mehr

Privat fährt sie Opel | 26.2.2015

Klar, denn sie kommt aus Bochum: am Mittwoch besuchte Carina Gödecke aber Werl

Ihr Wagen könnte das Auto-Kennzeichen NRW 1-1 tragen, denn sie ist die Nummer Eins im Land. Am Mittwoch besuchte die Landtags-Präsidentin das Marien-Gymnasium. Und bot in der voll besetzten Aula den Oberstufenschülern aus zwei Jahrgangsstufen zwei Schulstunden lang aufschlussreiche Einblicke in den Alltag der "ersten Frau im Land". ...mehr

"Persönlich das pralle Schulleben ansehen" | 6.2.2015

Landtagspräsidentin diskutierte in der Städt. Förderschule an der Bergmannsglückstraße in Gelsenkirchen

„Glück auf, der Steiger kommt“ sangen die Kinder zur Begrüßung, passend zum Schulnamen „Förderschule an der Bergmannsglückstraße“. Auch das zweite Lied, welches die Lehrer Christian Spiegel und Martin Hoffstadt mit dem Chor einstudiert hatten, gefiel Landtagspräsidentin Carina Gödecke ausgesprochen gut: „Die Gedanken sind frei“. „Es gibt wenige Lieder, die ich immer wieder gerne höre. Ihr habt zwei davon getroffen“, bedankte sie sich für die Begrüßung. ...mehr

Zwei sonnige Schulstunden in Unna | 22.1.2015

Landtagspräsidentin besuchte Viertklässler der Sonnenschule

Zwei wortwörtlich sonnige Schulstunden durfte Landtagspräsidentin Carina Gödecke bei ihrem Besuch an der Sonnenschule in Unna erleben. Als lachende Sonnengesichter verkleidet begrüßten zwei Viertklässler die Präsidentin bereits bei der Ankunft auf dem Pausenhof. Ebenso heiter - und zugleich informativ - ging es dann im Forum der Grundschule weiter. Die 40 Mädchen und Jugend hatten sich bestens auf den Besuch aus Düsseldorf vorbereitet und löcherten die Präsidentin mit ihren ganz persönlichen Fragen zum Parlament. ...mehr

Protokolle lesen macht weniger Spaß | 12.12.2014

Carina Gödecke besuchte die Pestalozzischule Hohenlimburg - am Tag, als der Rat die Auflösung beschloss

Mit Musik und Tanz empfinden die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule Hagen die Landtagspräsidentin in ihrem denkmalgeschütztem Gebäude. „Frau Gödecke ist der ranghöchste Gast, den wir in der 66-jährigen Geschichte dieser Schule hier empfangen durften“, so Schulleiterin Beate Zurek. Es war noch aus einem anderen Grund ein besonderer Tag für die Schule. Am Nachmittag beschloss der Rat der Stadt Hagen die Auflösung der Pestalozzischule Hohenlimburg zum Ende des Schuljahres. Grund, den Schulbetrieb einzustellen, ist die schwindende Schülerzahl. ...mehr

"Was passiert, wenn der Landtag abbrennt?" | 19.11.2014

Landtagspräsidentin besuchte Berufskolleg Opladen

Schüler aus fünf verschiedenen Klassen hatten sich im Selbstlernzentrum des Berufskollegs versammelt, jede von ihnen hatte einen Moderator oder eine Moderatorin gewählt. Mit Hilfe einer WhatsApp-Gruppe hatten diese fünf jungen Leute Fragen an die Landtagspräsidentin gebündelt und abgesprochen. Sie begannen mit persönlichen Fragen. ...mehr

„Ein Freund des offenen, klaren Wortes“ | 13.11.2014

Eine 13-jährige Schülerin lud Vizepräsident Oliver Keymis in das Helene-Lange-Gymnasiums Dortmund ein

Eingefädelt hatte den Besuch des Vizepräsidenten die Schülerin Melis, die mit ihrer Grundschulklasse vor einigen Jahren bereits einmal im Landtag gewesen war und sich seither für Politik interessiert. Sie hatte im Vorfeld bei ihren Mitschülern der 8. Klasse Fragen gesammelt, die sie zunächst stellvertretend für alle an Oliver Keymis richtete: Was denn der Landtag für Jugendliche tue, wie er selbst in die „Branche Politik“ gekommen sein und warum der Plenarsaal an Plenartagen nicht voll besetzt sei? ...mehr

Ein Fan der „Heute Show“ | 12.11.2014

Schüler von gleich drei Schulen diskutierten mit Eckhard Uhlenberg in Rees

Ein ganzer Schulhof voller Möwen: In Rees gibt es eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium nebeneinander  und direkt am Rhein. Gleich drei Schulleiter begrüßten Eckhard Uhlenberg daher im Pädagogischen Zentrum Rheinschule – Klaus Hegel vom Gymnasium Aspel, Thomas Wenning von der Realschule und Jürgen Welz von der Hauptschule. Denn erstmalig hatten zu einem Schulbesuch des Landtagspräsidiums drei Schulformen zeitgleich Schülerinnen und Schüler eingeladen. ...mehr

Politik in der Turnhalle | 3.11.2014

Carina Gödecke besuchte die Gertrudisschule Wattenscheid

Eine Frage kommt bei Schulbesuchen des Landtags-Präsidiums von den Schülerinnen und Schülern immer: Kennen Sie Angela Merkel? Auch dieses Mal durfte diese nicht fehlen, darüber hinaus aber hatten die neun Jahre jungen Viertklässler erstaunlich erwachsene Fragen. So wollte Tom beispielsweise wissen, warum die Politiker G8 gemacht hätten? Bei G9 habe man ein Schuljahr mehr und müsse weniger lernen, das sei doch besser… ...mehr

Spannende Debatte im Theatersaal in Vreden | 30.9.2014

130 Schülerinnen und Schüler diskutierten mit Landtags-Vizepräsident Oliver Keymis

In den Theatersaal der Schule hatte das Gymnasium Georgianum Vreden die 9er-Klassen zur Diskussion mit Oliver Keymis eingeladen. Das passte gut, denn erstens ist der Vizepräsident von Beruf gelernter Theaterregisseur und zweitens ist NRW das Land mit den meisten Theatern auf der Welt. "Sie haben hier eine aufgeweckte, interessierte und auch nette und freundliche Schülerschaft vor sich", versprach Schulleiter Bernd Telgmann zu Beginn. Im Laufe der Veranstaltung sollte sich herausstellen, dass das stimmt. ...mehr

Müssen Abgeordnete, die im Plenum fehlen, nachsitzen? | 18.9.2014

Carina Gödecke besuchte die neue Gesamtschule in Herzogenrath

„Es ist eine ganz besondere Ehre, dass uns die Landtags-Präsidentin heute besucht. Das werdet ihr wahrscheinlich nicht mehr so schnell erleben in eurem Schülerleben“, sagte Barbara Onkels, Schulleiterin der erst vor zwei Jahren gegründeten Städtischen Gesamtschule Kohlscheid. Die 5. bis 7. Klassen hatten sich daher für den Besuch ein ganz besonderes Programm einfallen lassen – mit Talkshow, Film, Schülerquiz und musikalischer Begleitung des Chores. ...mehr

"Sitzenbleiben kann sinnvoll sein" | 29.8.2014

Vizepräsident Dr. Papke besuchte das Technische Berufskolleg mit Technischem Gymnasium in Solingen

Auch in einem technischen Berufskolleg interessiert man sich zu Recht für Landespolitik. Einige der über 100 Schülerinnen und Schüler, die an der intensiven Diskussion mit Landtagsvizepräsident Dr. Gerhard Papke teilnahmen, waren sogar schon einmal im Düsseldorfer Parlament gewesen. Viele Fragen über den Landtag hatten sie trotzdem. ...mehr

Fragen über Politiker, Diebe und Chauffeure | 1.7.2014

Schülerinnen und Schüler in Schwerte hatten viele Spezialfragen an Landtagspräsidentin Carina Gödecke

Die 3. und 4. Klassen der Friedrich-Kayser-Grundschule aus der Eintrachtstraße in Schwerte hatten schon einmal den Landtag in Düsseldorf besucht und im Plenarsaal Abgeordnete gespielt. Trotzdem – oder gerade deswegen – hatten sie noch so viel Informationsbedarf, dass sie Präsidentin Carina Gödecke in ihre Schule einluden. ...mehr

"Einmal Freunde, immer Freunde" | 23.6.2014

Preisverleihung des französischen Internetwettbewerbs: 375 Schülerinnen und Schüler geehrt

Dreizehn von insgesamt 375 teilnehmenden Schulen aus Nordrhein-Westfalen haben beim Internetwettbewerb zum Thema „Franzosen und Deutsche. Einmal Freunde – Immer Freunde“ erfolgreich abgeschnitten. Sie wurden für ihre Leistung im Plenarsaal des Landtags geehrt. „Wichtig ist, dass wir aus den Feindschaften des vorigen Jahrhunderts gelernt haben“, sagte Vizepräsident Oliver Keymis. „Der wichtigste Teil jeder Kultur ist die Sprache“, ergänzte die stellvertretende Ministerpräsidentin und Schulministerin Sylvia Löhrmann. „Beherrschen wir viele Sprachen, können wir viele Gespräche führen. Und Gespräche sind wesentliche Voraussetzungen für Frieden.“ ...mehr

Eckhard Uhlenberg zu Besuch in Halver | 20.6.2014

Gleich zwei Abgeordnete begleiteten den Vizepräsidenten in die Grundschule

Kluge, manchmal sogar knifflige Fragen stellten die Dritt- und Viertklässler der Lindenhofschule in Halver dem Vizepräsidenten. Gleich bei der ersten Frage („Warum heißt die Wahlurne denn Wahlurne?“) ging Eckhard Uhlenberg daher auf Nummer sicher und antwortete: „Da will ich noch mal den Justiziar fragen, dann bekommst du einen Brief von mir“. ...mehr

Unterhaltsame Werbung für die Demokratie | 12.6.2014

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte zwei Schulen in Lemgo

„Wir haben jeder drei Fragen“, erklärten die Schülerinnen und Schüler der zwei 4. Klassen der Grundschule am Schloss. Die erste Frage lautete allerdings bei fast allen gleich: „Was verdienen Sie?“. Der Vizepräsident fragte zurück: „Was glaubt ihr denn?“ Die Schätzungen reichten bis zu zwei Millionen Euro - pro Woche. Auch bei den anderen Fragen gab es ein munteres Gespräch zwischen dem Landtags-Vizepräsidenten und den Zehnjährigen. ...mehr

Vizepräsident zu Gast in Förderschule | 2.5.2014

Jugendliche mit körperlicher Beeinträchtigung der LVR-Schule-am Volksgarten hatten den Landtag um Besuch gebeten

„Wir sind die Klasse 7a aus der Schule am Volksgarten für Menschen mit körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen. Wir begeistern uns sehr für Politik und wir würden uns freuen, wenn jemand aus der Politik zu uns in die Schule kommen könnte. Wir möchten gerne andere Klassen mit dazu einladen, mit uns und Ihnen über verschiedene Themen zu diskutieren. Die Klasse 7a.“ Mit dieser E-Mail hatte sich die Klasse von Lehrerin Jennifer Schnarkowski an den Landtag gewandt. Am Mittwoch war es soweit: Vizepräsident Dr. Gerhard Papke besuchte die Schule. ...mehr

Nur zwei von 100 kannten den Landtag schon | 28.4.2014

Vizepräsident Eckhard Uhlenberg stellte den Realschülern in Senne das Landesparlament vor

Idyllisch im Wald, hinter dem „Heimathaus“, liegt die Realschule Bielefeld-Senne. Hier wurden die 60-Minuten-Unterrichtsstunden eingeführt, so dass 120 Minuten Zeit für die Diskussion mit dem Landtags-Vizepräsidenten vorgesehen waren. 95 Zehntklässler waren mit Lehrern, Schulleiter, Technikteam und Bürgermeister in der Aula versammelt, um mehr über den Landtag zu erfahren. „Ich bin gekommen, um über Politik zu reden, nicht um Politik zu machen“, stellte Eckhard Uhlenberg gleich zu Beginn klar. ...mehr

Erstklässler mit Abitur | 7.4.2014

Mottowoche am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Bergisch Gladbach: Landtagspräsidentin mit Schultüten empfangen

Den Tänzerinnen und Tänzern des Grundkurses Sport aus der Jahrgangsstufe 12 ist es zu verdanken, dass die Präsidentin ihr Gymnasium besuchte. Denn sie hatten bei der Feier des Élyséevertrages im Januar 2013 im Landtag mitgewirkt. Damals äußerte Carina Gödecke spontan den Wunsch, ihre Schule persönlich kennen zu lernen. Am Montag, zum 50-Jahr-Jubiläum der Schule, war es soweit. ...mehr

Erst Gymnasialbesuch, dann Ausstellungseröffnung | 21.3.2014

Vizepräsident Dr. Gerhard Papke im Ritzefeld-Gymnasium und im Rathaus Eschweiler

Ein langer Fragenkatalog erwartete Vizepräsident Dr. Gerhard Papke im Ritzefeld-Gymnasium Stolberg. Er war unterteilt in Fragen 1. zur Person, 2. zur Finanzierung des Landes und des Landtags, 3. zum Thema Frauen im Landtag und in der Politik, 4. zur Tagespolitik, 5. zum Bildungswesen und 6. zu den Vorhaben, Zielen und Entwicklungen in den nächsten Jahren. Und diesen Katalog zu schaffen, verzichteten die Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 Sozialwissenschafts- und Geschichtskurse auf ihre Pause vorher und überzogen sogar noch die Doppelstunde nach hinten. ...mehr

Landespolitik in der Würselener Wurmtalschule | 20.3.2014

Viertklässler waren bestens vorbereitet - dank Kinderbroschüre über den Landtag

Neunjährige, die genau erklären können, welche Bedeutung Pferd, Fluss und Rose im Landeswappen haben, haben den Landtagspräsidenten Dr. Gerhard Papke in Würselen überrascht. Der Vizepräsident war für die kurzfristig erkrankte Landtagspräsidentin Carina Gödecke eingesprungen, um mit den  vierten Klassen der „Wurmtal-Grundschule“ ins Gespräch zu kommen. Der Landtag besucht inzwischen seit rund acht Jahren Schulen, um wissbegierigen Schülerinnen und Schülern, Antworten auf Fragen zur Politik zu geben. Dabei erzählen die Landtagspräsidenten auch ganz viel von ihrer eigenen Arbeit. An der Seite des Vizepräsidenten waren die Landtagsabgeordneten Eva-Maria Voigt-Küppers, die selber aus Würselen kommt, und Hendrik Schmitz. Auch der Bürgermeister aus Würselen, Arno Nelles, begleitete den Besuch. ...mehr

Ernste Themen, humorvolle Debatte | 14.3.2014

NSA und Ukraine dominierten die Diskussion in Langenfeld

Vanessa Blancha, 16-jährige Schülerin der 11. Klasse im Konrad-Adenauer-Gymnasium, hatte bei ihrem Praktikum im Landtag vom Angebot "Schulbesuche" erfahren und gleich mit ihrer Lehrerin Romina Bauer darüber gesprochen. So kam es, dass Vizepräsident Oliver Keymis ihre Jahrgangsstufe besuchte und 70 Mitschüler/innen Fragen einstellen konnten. ...mehr

Im Land der Windräder | 7.3.2014

Eckhard Uhlenberg besuchte den Kreis Paderborn und diskutierte mit Lichtenauer Realschülern auch über Umweltschutz

Auch beim 160. Schulbesuch des Landtagspräsidiums standen wieder viele Fragen auf den Zetteln der Schülerinnen und Schülern. Aber die Frage "Halten Sie den Ausbau von Autobahnen für notwendig?" war bisher noch nicht gestellt worden. Auch um die Rente sorgten sich die Neunt- und Zehntklässler der Realschule bereits. ...mehr

"Bei uns hat die Mutter das Sagen!" | 28.2.2014

Landtagspräsidentin beantwortete Fragen und fragte selbst wissbegierige Hiddeser

„Wie viele Entscheidungen treffen Sie so? Hat NRW genügend Geld? Wie viele Abgeordnete kommen aus Lippe?“ Jede Menge Fragen gab es wieder beim Schulbesuch der Landtags-Präsidentin, diesmal in der Aula der städtischen Grundschule Hiddesen in Detmold. Die Antworten hatte die Präsidentin immer schnell parat (Beispiel: Aus Lippe kommen fünf Landtags-Abgeordnete) . Manchmal allerdings lernte auch Carina Gödecke dazu. So erfuhr sie, dass es an der Grundschule keine Schülersprecher gibt und die Kinder zu Hause auch keinen Familienrat kennen. Auf ihre Frage, was man denn zu Hause mache, wenn es verschiedene Meinungen gebe, kam ganz klar als Antwort: „Unsere Mutter hat das Sagen!" ...mehr

Landtagsthemen in der Gesamtschule | 24.2.2014

Carina Gödecke diskutierte mit sehr höflichen Wuppertaler Schülern

Die Landtagspräsidentin hat in Wuppertal studiert. Bei ihrer Ankunft in der Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule erzählte sie, die Stadt sei ihr insbesondere durch die zahlreichen Einbahnstraßen in Erinnerung geblieben. Heute hat sie es etwas einfacher im Straßenverkehr, denn sie hat einen Dienstwagen mit Fahrer, damit sie im Auto arbeiten kann. „Als Kronprinzessin Victoria von Schweden zu Besuch war, haben wir das Nummernschild NRW 1-1 benutzt, damit wir durchkommen. Ansonsten finde ich das eher peinlich“, erzählte sie den Schüler/innen, die in der Mensa auf sie warteten. ...mehr

Erst Politik, dann Zeugnisse | 7.2.2014

Eckhard Uhlenberg im Otto-Hahn-Gymnasium Dinslaken

Schon das 40.000 € teure Klettergerüst auf dem Schulhof macht den ankommenden Besuchern klar: Hier handelt es sich um eine kernsanierte und gut ausgestattete Schule. Schulleiterin Kathrin Höffken, ihr Stellvertreter Thorsten Köhne, Politiklehrerin Marta Wagner sowie Christa Jahnke-Horstmann, Beigeordnete der Stadt Dinslaken, begrüßten den Vizepräsidenten. Auch Lehrerin Simone-Tatjana Stehr schaute in der Aula vorbei, denn sie kennt den Vizepräsidenten, da sie das Landesfinale von "Jugend debattiert" organisiert, das im Landtag stattfindet. ...mehr

Themen waren breit gefächert | 27.1.2014

Schüler diskutierten mit der Landtagspräsidentin in Gütersloh

Am internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust hat die Landtagspräsidentin eine Schule besucht, deren Name bereits Erinnerung daran ist, dass sich so etwas nie wiederholen möge: die Janusz-Korszak-Gesamtschule in Gütersloh. „Wir haben lange überlegt, wen nehmen wir heute dazu?“, sagte Schulleiterin Petra Hakenberg zu den teilnehmenden 10. Klässlern, "ihr seid Schüler und Schülerinnen an der Schwelle zum Wahlrecht, deshalb haben wir euch ausgesucht.“ ...mehr

„Demokratie lernen“ | 23.1.2014

Im Rahmen dieses Projekts besuchte Vizepräsident Eckhard Uhlenberg eine Schule in Rath

Das Schulgebäude gibt es bereits seit 100 Jahren, es wurde 1914 eingeweiht. Den Schulnamen aber erhielt die Wilhelm-Ferdinand-Schüßler-Tagesschule nach einem noch lebenden Sponsor erst im Jahr 2009. Von ihm wurden auch die T-Shirts finanziert, in denen die beiden Schülersprecher Adi Idrizafhi und Maja Scholten den Landtagsvizepräsidenten stolz begrüßten. ...mehr

Hier spricht man türkisch, persisch, englisch - und kölsch | 11.12.2013

Landtagspräsidentin besuchte die Gemeinschafts-Grundschule Annastraße in Köln-Raderberg

Neunjährige, die genau erklären können, was Rechts-Extremismus ist - das hatte die Landtagspräsidentin auch noch nicht erlebt. „Sind Sie für ein Verbot der NPD?“, hatte Till gefragt. Auf die Rückfrage von Carina Gödecke: „Wisst ihr denn, was NPD ist?“ konnten er und seine Mitschüler/innen genau erklären, worum es sich handelt. ...mehr

Kaffee, Vip-Führung und Fragestunde | 25.11.2013

Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg im Albrecht-Dürer-Gymnasium Hagen

Wie im Plenarsaal - im Kreis und mit Rednerpult - saßen die Achtklässler in der Aula des Albrecht-Dürer-Gymnasiums. Und auch das gibt es nicht an jeder Schule: Nach einer Begrüßung mit Kaffee und von Schülern selbst gebackenen Kuchen gab es erst einmal eine Führung durch das ganze Gebäude. Gleich sieben „Zeus-Reporter/innen“ von mehreren umliegenden Schulen begleiteten dabei den Vizepräsidenten. ...mehr

Gut vorbereitet dank Internet | 22.11.2013

Oliver Keymis besuchte die Peter-Ustinov-Realschule in Köln

Bestens vorbereitete Schüler der Peter-Ustinov-Realschule in Köln-Nippes empfingen Oliver Keymis in ihrem Musikraum. Sie hatten auf der Jugendseite des Landtags, auf der privaten Homepage des Vizepräsidenten und bei Abgeordnetenwatch recherchiert. Mit dabei war auch ein örtlicher Landtagsabgeordneter, Arndt Klocke, der einen freundlichen Applaus bekam, weil er mit dem Fahrrad gekommen war. ...mehr

Inklusion war das große Thema | 18.11.2013

Schulbesuch an der Grenze zu Niedersachsen

Viel Platz und ein besonderes Konzept: die "Verbundschule Hille" besteht aus Gesamtschule plus Gymnasium mit gemeinsamer Oberstufe (die einzige öffentliche Schule mit diesem System in NRW). Gymnasiasten gehen nach der Klasse neun in die Einführungsphase „Epha“, die Gesamtschüler nach der zehnten Klasse. Eine große Bandbreite im Alter - teils drei Jahre auseinander - versammelt sich also in der früher „Jahrgangsstufe 11“ genannten Epha. In der Aula der Schule kamen außerdem noch die Schüler/innen der Qualifikationsphasen Q1 und Q 2 (früher Jahrgangsstufen 12 und 13), um mit Vizepräsident Eckhard Uhlenberg zu diskutieren. ...mehr

„Ich bin eher Politikverrückt als Fußballverrückt“ | 15.11.2013

Fragestunde mit Eckhard Uhlenberg im Gymnasium Warstein

"Was sagen Sie zu NSA?" Das wollten sogar die zehn Jahre alten Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen des Gymnasiums in Warstein wissen. Sie hatten offensichtlich bereits mit ihren Eltern und Lehrern darüber gesprochen. „Ich bin fassungslos, wir sind ja Freunde und wollen es bleiben. Da kann es nicht sein, dass die Regierungs-Chefin abgehört wird“, antwortete der Vizepräsident. Natürlich gab es auch wieder jede Menge weiterer Fragen an ihn.   ...mehr

Erst Schülersprechstunde, dann Elternsprechrunde | 13.11.2013

Präsidentin zu Gast an der Osterrath-Realschule Rheda-Wiedenbrück

Die laut Schulpflegschafts-Vorsitzendem Ralf Harz „beste Schule weit und breit“ besuchte jetzt Landtagspräsidentin Carina Gödecke. In der Aula wartete bereits eine Runde aller Klassensprecher/innen, um mit ihr zu sprechen. Der Plan: Anschließend sollten sie ihren Klassen berichten, damit alle Altersstufen Informationen von dem Besuch der  Präsidentin bekämen. ...mehr

Einen Tag, zwei Schulen, fünf Zeus-Reporter | 4.11.2013

Eckhard Uhlenberg eröffnete Landtagsausstellung in Hattingen und diskutierte mit Schülern in Wetter

„Beeindruckend, was für ein Spektrum man haben muss - als Politiker“, äußerte Lehrer Michael Kill nach dem Schulbesuch im Geschwister-Scholl-Gymnasium Wetter. 25 Schüler der 12. Klassen hatten im Kursraum alle möglichen Fragen gestellt: Sie reichten von Asylpolitik über Innenpolitik, Schulpolitik, Energiepolitik, Gesundheitspolitik, Verkehrspolitik bis zur Kommunalpolitik. ...mehr

Grundschüler forderten Kameraüberwachung | 18.10.2013

Ein muntere Truppe diskutierte mit Vizepräsident Oliver Keymis in der Röhrschule in Hüsten

Sehr unterschiedliche Dritt- und Viertklässler fanden sich in der Turnhalle der katholischen Grundschule in Arnsberg-Hüsten ein. Einige der Acht- bis Neunjährigen waren bereits durch Diskussion mit ihren Eltern merklich vorgebildet zum Thema Politik. Andere wollten erst einmal wissen, warum es überhaupt Politiker gebe. "In NRW leben es 18 Millionen Einwohner, da können nicht immer alle gefragt werden", erklärte Oliver Keymis. "Deshalb gibt es Menschen, die sie vertreten - das sind die Abgeordneten." ...mehr

„Gehen Sie zur Wahl!“ | 17.10.2013

Vizepräsident Dr. Gerhard Papke stellt sich den vielseitigen Fragen von Siegburger Schülern

Da staunte Landtagsvizepräsident Dr. Gerhard Papke nicht schlecht. Die „besten Kinder des Rhein-Sieg-Kreises“ säßen vor ihm, das meinte jedenfalls der Siegburger Bürgermeister Franz Huhn, der den Vizepräsidenten an der Gemeinschafts-Hauptschule Neuenhof herzlich begrüßte. Der Vizepräsident war nach Siegburg gekommen, um mit den 75 Neuntklässlern zu diskutieren und ihr Interesse für Politik zu wecken. Und die hatten sich sehr gut vorbereitet und legten munter los. ...mehr

"Nicht angucken wie im Zoo" | 10.10.2013

Inklusion war Thema beim Besuch von Carina Gödecke in der Gesamtschule Weierheide

Gut vorbereitet war der 12. Jahrgang der Gesamtschule Weierheide in Oberhausen auf den Besuch der Landtagspräsidentin. „Wir haben erst Freiwillige gesucht, dann Expertenteams gebildet, dann Themen ausgewählt und dann die Fragen an Carina Gödecke überlegt“, berichtet Annika Schumacher. Bevor es im Forum losging, gab es aber noch einen Rundgang durch die Schule. ...mehr

Fragen vom iPad per Apple TV und Beamer auf die Leinwand geschickt | 8.10.2013

Vizepräsident Daniel Düngel besuchte eine "eSchool"

Mehr als 150 Schulbesuche hat das Präsidium des Landtags bereits absolviert – doch immer wieder gibt es Überraschungen. So war die Kartause-Hain-Schule die erste, die ihre Fragen von Schülerinnen und Schülern auf IPads aufschreiben ließ und die vorbereiteten Fragen dann per Apple-TV an einen Beamer schickte. Karsten Schillies, Medienberater vom Kompetenzteam, erläuterte: "Diese katholische Grundschule ist eben eine echte eSchool-Grundschule aus Düsseldorf." ...mehr

Täglich E-Mails lesen ist Pflicht | 23.9.2013

Landtagspräsidentin besuchte das Theodor-Heuss-Gymnasium Dinslaken

Ein Abgeordneter der Piratenfraktion hatte die Tagesordnung der Präsidentin gerade durch einander gewirbelt, als sie ankam: "Er hat die Fraktion verlassen und will jetzt als Fraktionsloser im Plenarsaal woanders sitzen", erklärte Carina Gödecke. "Das heißt: Ich muss gleich nach Düsseldorf und überlegen, wo sein Platz bei der Plenarsitzung am Mittwoch sein wird!" Zuvor aber nahm sich die Landtagspräsidentin noch Zeit, alle Fragen der Schüler/innen in Dinslaken in Ruhe zu beantworten. ...mehr

Sport, Steuer, Lobbyismus | 1.7.2013

Spezielle Fragen wurden im erzbischöflichen St. Angela Gymnasium Wipperfürth an Vizepräsident Düngel gestellt

„Gegoogelt“ hatte der Leistungskurs Sozialwissenschaften mit ihrem Lehrer Norbert Kemper den Landtags-Vizepräsidenten Daniel Düngel. Die Oberstufenschüler wussten daher schon einiges über ihren Gast, z.B. was er beruflich gemacht hat, bevor er in den Landtag gewählt wurde. ...mehr

Empfang mit Miniköchen und Musikern | 25.6.2013

Eckhard Uhlenberg besuchte die evangelische Realschule Burscheid

Statt Prinzessin Mary von Dänemark im Empfangsraum des Landtags zu begrüßen, begrüßte Eckhard Uhlenberg am Montag die Schülerinnen und Schüler in der evangelischen Realschule Burscheid. „Was man zugesagt hat, hält man auch ein“, erklärte der Vizepräsident - und den Besuch hatte er nun einmal fest versprochen. ...mehr

Politik muss nicht Spaß machen, sondern Sinn | 14.6.2013

Vizepräsident Oliver Keymis im Gespräch mit Gesamtschülern in Monheim

Zu den Gründungsmitgliedern der Peter-Ustinov-Gesamtschule in Monheim gehört die ehemalige Landtagspräsidentin Ingeborg Friebe. Bei Schulgründung 1982 war sie zeitgleich Bürgermeisterin der Stadt. Anlässlich des Besuches von Landtags-Vizepräsident Oliver Keymis ließ sie es sich deshalb nicht nehmen, ebenfalls in die Falkenstraße zu kommen. ...mehr

"In der Politik gibt es nicht nur Erfolge, sondern auch Niederlagen" | 3.6.2013

Eckhard Uhlenberg besuchte die Hauptschule in Delbrück

Zwischen Kirche und Gärtnerei liegt idyllisch die Hauptschule Ostenland in Delbrück. Die Klasse 10 fährt nächste Woche auf Abschlussfahrt nach Berlin zum Bundestag. Da kam der Besuch des Landtags-Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg gerade recht, denn eine bessere Erläuterung des demokratischen Systems zur Vorbereitung konnte es nicht geben. Mit dabei im Forum der Hauptschule: Abordnungen aus allen Klassen sowie Bürgermeister Werner Peitz, Landtagsabgeordneter Volker Jung und Michael Horn, Fachbereichsleiter Schule in Delbrück. ...mehr

Ihr Vorbild sind die Eltern | 27.5.2013

In der Gesamtschule Hardt stand (und saß) die Landtagspräsidentin im Mittelpunkt

Die Gesamtschule Hardt und der Landtag in Düsseldorf haben etwas gemeinsam: nämlich den Architekten, Professor Eller. Im sogenannten Forum griffen die 100 Schüler aus den Jahrgangsstufen 11 und 12, der SoWi-Kurse, des Schülerzeitungsteams und die Schülersprecher darüber hinaus auch die Sitzordnung des Landtags auf und setzten sich im Kreis in verschiedenen Höhen um die Präsidentin herum. ...mehr

"Müssen Sie immer fein angezogen sein?" | 24.5.2013

Landtagsvizepräsident Daniel Düngel in der Max-Planck-Realschule Wuppertal

Wo gibt’s den Landtag, warum gibt es ihn und was wird dort gemacht – das erfuhren im Forum des frisch renovierten Schulkomplexes die Schüler/innen der Sozialwissenschafts-Kurse der Jahrgangsstufen 9 und 10 aus erster Hand. Landtagsvizepräsident Daniel Düngel kam, begleitet von Wuppertals Schuldezernent Matthias Nocke, zu Besuch. Die 15- bis 16-Jährigen hatten besonders viele persönliche Fragen an ihn: „War Ihre Familie einverstanden, dass Sie Politiker wurden?“ fragten sie beispielsweise oder „Wie wohnen Sie?“ und „Was ist, wenn Ihre Kinder eine andere Partei wählen wollen als ihre?“ ...mehr

Eine Schule mit PCB, eine Schule mit Feuer | 23.5.2013

Eckhard Uhlenberg besuchte zwei sehr unterschiedliche Schulen in Wermelskirchen

Über „den schönsten Landtag Deutschlands“ sprach Vizepräsident Eckhard Uhlenberg mit Schülern in einer ganz und gar nicht schönen Schule. Die Städtische Realschule Wermelskirchen kämpft mit einer PCB-Belastung. Angesichts eines notwendigen Auszugs aus dem Gebäude wird seit längerer Zeit schon nichts mehr in das bestehende Schulgelände investiert. Dafür ging es anschließend in die schönste Schule, die Pestalozzischule. ...mehr

"Die Maria-Montessori-Methode - anders, aber gleichwertig" | 21.5.2013

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte eine besondere Grundschule in Krefeld

50 Cent für 500 Meter: An der Bischöflichen Maria-Montessori-Schule Krefeld fand gerade ein Sponsorenlauf statt. Aber 120 Kinder aus allen Klassen, die gerade nicht im Kreis liefen, konnten parallel etwas über den Landtag erfahren - denn Vizepräsident Oliver Keymis besuchte die Schule. ...mehr

Landtags-Vizepräsident besuchte Gummersbach | 6.5.2013

Gemeinschaftsgrundschule Steinenbrück: 240 Kinder aus 40 verschiedenen Nationen

54 von ihnen freuten sich auf den Besuch von Landtagsvizepräsident Daniel Düngel. Gleich ihre erste Frage an ihn zeigte, welch nette und hilfsbereite Atmosphäre in der Schule herrscht: „Wie kann man denn dem Landtag helfen?“, fragten sie den Vizepräsidenten. Er antwortete: „Ihr könnt uns Anregungen geben!“ ...mehr

Hervorragend vorbereitete Dritt- und Viertklässler | 12.4.2013

Vizepräsident Oliver Keymis in Geilenkirchen-Gillrath

„Wir waren selbst überrascht, wie interessiert die Kinder am Thema Landtag waren“, erzählten die Lehrerinnen der Gemeinschaftsgrundschule, als Vizepräsident Oliver Keymis eintraf. „Sie haben eifrig im Internet recherchiert und sich jede Menge Fragen überlegt.“ ...mehr

"Voll korrekt" | 18.3.2013

Präsidentin besuchte Schüler/innen des Förderschwerpunkts „Lernen und geistige Entwicklung“ in Mettmann

Den Bildungsgang der „Sonderpädagogischen Förderklasse“ besuchte Landtagspräsidentin Carina Gödecke am Berufskolleg Neandertal. Die 16 bis 22 Jahre alten Schüler und Schülerinnen mit Lernverzögerungen sind noch in einer Klasse zusammen. Wenn die Inklusionspläne umgesetzt werden, ist das in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr der Fall. ...mehr

Erst Frühstück, dann Fragen | 11.3.2013

Oliver Keymis besuchte Gemeinschaftshauptschule in Velbert-Neviges

Nicht nur viele Fragen, sondern auch viele Tipps hatten die Sechstklässler an der Hardenbergschule für den Vizepräsidenten parat. So empfahl ihm etwa ein 12-Jähriger: „Sie müssen nur sparen, dann können Sie Ihren privaten Golf verkaufen und sich einen Sportwagen holen!“ . Auf die Gegenfrage des Vizepräsidenten „Passe ich denn da überhaupt rein?“ gab er ihm gleich den nächsten Tipp: „Da müssten Sie nur ein bisschen joggen!“ ...mehr

"Einmal Burgfräulein sein" | 7.3.2013

Landtagpräsidentin unterhielt sich ausführlich mit Viertklässlern in Solingen-Gräfrath

Idylle pur: Gleich neben dem Klingenmuseum und einem alten Kloster liegt die Grundschule Gerberstraße im Solinger Stadtteil Gräfrath. Hier warteten 50 perfekt vorbereitete Viertklässler auf den Besuch der Landtagspräsidentin. Sie hatten nicht nur die Kinderbroschüre des Landtags gelesen, sondern auch extra eingeübt, wie man Interviewfragen stellt und die Antworten mitschreibt. ...mehr

Vorpremiere für die Präsidentin | 15.2.2013

Carina Gödecke besuchte das Grashof Gymnasium Essen

„Grata 2013“, die schuleigene Tanzrevue des Grashof Gymnasiums Essen, wird offiziell erst im Juni aufgeführt. Für den Besuch der Präsidentin gab es aber bereits jetzt eine Vorpremiere. Beeindruckt von dieser Aufführung diskutierte sie anschließend mit 115 Schülerinnen und Schülern der achten Klassen. ...mehr

Karnevalslieder für den Vizepräsidenten | 6.2.2013

Eckhard Uhlenberg zu Besuch in der Grundschule Bigge

Die Gemeinschaftsgrundschule Bigge liegt im Hochsauerlandkreis und gehört zur Stadt Olsberg. Hier hatten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse bestens auf den Besuch des Landtags vorbereitet. Was sie nicht vorbereiten konnten, war dagegen das Wetter: von der Ankunft des Vizepräsidenten bis zu seiner Abfahrt schneite es ordentlich. ...mehr

Vorbildliche Verzahnung von Einrichtungen für behinderte und nicht behinderte Schüler/innen | 29.1.2013

Vizepräsident Eckhard Uhlenberg besuchte Kinderheilstätte

Im Jahr 2011 war die Schulplflegschaftsvorsitzende beim Weltkindertag im Landtag zu Gast gewesen. Dort hörte sie, dass das Landtagspräsidium auch durch ganz NRW reist, um die Schulpraxis vor Ort kennen zu lernen. Ihrer unmittelbar anschließend erfolgten schriftlichen Einladung nach Nordkirchen konnte Vizepräsident Eckhard Uhlenberg jetzt nachkommen. ...mehr

Kinder mit Medienkompetenz | 22.1.2013

Besuch der Landtagspräsidentin an der Gemeinschaftsgrundschule Garather Str.

Häufig besucht die Präsidentin des Landtags, Carina Gödecke, Schulen in Nordrhein Westfalen, um Verständnis für die Arbeit des Parlaments zu wecken und das Interesse an Demokratie zu stärken. Aber selten passiert es ihr, dass die Schülerinnen und Schüler ihr dann etwas über den Landtag erzählen. So geschehen am Montag (21.01.2013) in der Gemeinschaftsgrundschule Garather Str. in Düsseldorf. Dort hatten vier Schüler sogar eine Keynote-Präsentation und Filme von ihrem Landtagsbesuch vorbereitet, die sie der Präsidentin vorführten. Denn der Besuch der Landtagspräsidentin Carina Gödecke war ein "Gegenbesuch". ...mehr

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren! | 10.1.2013

Präsidentin besuchte die Fachhochschule der Wirtschaft in Mettmann

Eine ungewöhnliche Ringvorlesung erlebten die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule des Berufskollegs Neandertal (BKN) in der Fachhochschule der Wirtschaft. Landtagspräsidentin Carina Gödecke war der Einladung nach Mettmann gefolgt: „Ich dachte zunächst, das ist wie gewohnt ein Schulbesuch mit einer Frage- und Antwortstunde“, sagte sie im Vorlesungssaal der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW). War es aber nicht. ...mehr

Informationen über den Weltuntergang | 17.12.2012

Präsidentin beantwortete Fragen und verschenkte ein Zeitungs-Abo

Mehr als 700 Termine habe sie in den letzten sechs Monaten absolviert, erzählte Landtagspräsidentin Carina Gödecke den staunenden Dritt- und Viertklässlern der Gemeinschafts-Grundschule Am Köhnen. Diese hatten nämlich gefragt, ob ihr Job stressig sei. Und sie hatten noch ganz viele weitere Fragen… ...mehr

Vierstündiger Fragenmarathon | 7.12.2012

Ein Vize-Präsident, zwei Unterrichtseinheiten, 400 Schüler

In zwei Blöcke gliederte sich der Schulbesuch des Vizepräsidenten Oliver Keymis an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Düren. Im ersten Block kamen fast 200 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun, um Fragen über den Landtag zu stellen. In der 2. Doppelstunde informierten sich die Achtklässler über das Parlament. ...mehr

Die "jüngste Schule" in NRW... | 6.12.2012

...liegt direkt neben der Christkind-Postfiliale

Die „jüngste“ Schule besuchte Landtagspräsidentin Carina Gödecke am Nikolaustag: Die Sekundarschule hatte gerade erst am Wochenende ihr Gründungsfest gefeiert. Jahrgangsstufe für Jahrgangsstufe fügen sich nun die Gemeinschaftshauptschule Ründeroth und die Leopold-Goes-Realschule im Schulzentrum Walbach zu einer neuen Sekundarschule zusammen. ...mehr

Der erste fremdsprachliche Schulbesuch | 1.3.2012

Vizepräsidentin Freimuth beantwortete Fragen der International-School in Heiligenhaus in fließendem Englisch

„Welcome everybody, I am happy to be here“, sagte Angela Freimuth, als sie das Klassenzimmer betrat. Die perfekt beide Sprachen sprechenden Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 12 Jahren saßen in ihrer Schulkleidung gespannt in Reih und Glied und hatten sich schon vorbereitet. Hier sind einige Fragen der deutschen Schüler (native speakers) und die Antworten der Vizepräsidentin: ...mehr

"Der Besuch des Landtags an der Lessing Schule" | 1.3.2012

Ein Schüler beschreibt, wie ein Schulbesuch des Landtagspräsidiums geplant werden und ablaufen kann

Die Idee, einen solchen Tag ins Leben zu rufen, kam mir bereits im April, als ich den Boys Day in der Staatskanzlei und dem Landtag verbringen durfte. Bei dieser Gelegenheit konnte ich erste Eindrücke über die Arbeit der Landtagsabgeordneten sammeln und sogar als Besucher einer Plenarsitzung im Landtag zuhören. Ich konnte so eine gute Vorstellung über die Arbeit der Landesregierung und des Landtags gewinnen. Es war für mich nicht nur interessant, einen Einblick in das Arbeitsleben zu erhalten, ich konnte auch mein Wissen des Politikunterrichts aus dem 1. Halbjahr anwenden. ...mehr

Den "Tag der Demokratie" gefeiert | 29.11.2011

Vizepräsidentin Carina Gödecke in der Lessing-Schule Bochum

Bei einem privaten Besuch des Landtags hatte Schüler Jan Luca den Flyer entdeckt „Der Landtag besucht eure Schule“. Sogleich schrieb er zu Hause ein E-Mail und schlug vor, ein Präsidiumsmitglied möge doch in die Lessing-Schule nach Bochum kommen. Da am Freitag, 25. November, in der Schule der „Tag der Demokratie“ gefeiert wurde, passte dieser Termin besonders gut. Die Siebt- bis Neuntklässler, die in der Aula warteten, hatten bereits vorher ein Quiz mit Fragen zur Politik und Vorschläge für Wahlsprüche machen können. ...mehr

Ein Tag in… | 19.9.2011

…Merzenich, Niederzier, Dormagen und Düsseldorf

Gleich zwei Bürgermeister begleiteten den Landtagspräsidenten bei seinem Schulbesuch in der Gesamtschule Niederzier/Merzenich. Peter Harzheim, Bürgermeister von Merzenich, sowie Hermann Heuser, Bürgermeister von Niederzier, leben nämlich bereits seit 19 Jahren den Schulfrieden zwischen zwei Kommunen vor – solange besteht die gemeinsame interkommunale Gesamtschule. Viel Prominenz hatte sich in der Aula eingefunden, neben den beiden Bürgermeistern begrüßte Schulleiter Herrmann Josef Gerhards auch den Landtagsabgeordneten Josef Wirtz, die leitende Regierungsschuldirektorin Marion Grau und Ratsmitglieder. ...mehr

Schülersanitäter, Streitschlichter und Sporthelfer | 4.7.2011

Anne-Frank-Realschule Greven stellte dem Landtagspräsidenten interessante Projekte vor

Extra die NRW-Flagge gehisst hatte die Anne-Frank-Realschule in Greven für den Besuch des Landtagspräsidenten. Die Schüler/innen der Sozialwissenschaftskurse, der SV und der Schülerzeitung warteten bereits im Schulforum. Die 12- bis 16- Jährigen hatten Spickzettel mit Fragen vorbereitet. ...mehr

Eine große und schöne Hauptschule | 27.6.2011

700 Schüler/innen, frisch sanierte Räume: Landtags-Präsident an der Kopernikusschule in Lippstadt

Die Kopernikusschule ist – mit 700 Schüler/innen an drei Standorten in Lippstadt verteilt – die größte Hauptschule in NRW. „Und sie ist die schönste Hauptschule, die ich bisher besucht habe“, sagte Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg in der mit Bundesmitteln (!) neugestalteten Mensa der Ganztagshauptschule. Kein Wunder, dass das Thema „Sollen die Hauptschulen abgeschafft werden?“ Schüler, Lehrer und den Bürgermeister beschäftigt. „Ich schaffe, diese Hauptschule nicht ab!“, gab sich Bürgermeister Christof Sommer kämpferisch. Er begleitete den Schulbesuch eigens, um diesen Satz zu unterstreichen. ...mehr

Sonderstunden nur für den Debattierclub | 24.6.2011

Debattierklub der Carl-Fuhlrott-Realschule Mettmann lud Vizepräsidentin ein

Über die Themen „Wählen ab 16“, „Jugendparlamente“ und „Gemeinschaftsschule“ hatten die Schülerinnen und Schüler des Debattierclubs an der Carl-Fuhlrott-Realschule Mettmann gesprochen. Da lag es nahe, sich auch mit dem Landtag Nordrhein-Westfalen zu beschäftigen. Die Schülerinnen und Schüler schickten eine Mail mit der Bitte um Landtagsbesuch, bereiteten ein Video vor, mit dem sie sich vorstellten, überlegten sich Fragen und wurden von der Schulleitung für den Zeitraum des Besuchs vom Unterricht freigestellt. ...mehr

"Uns interessiert Politik auch!" | 16.6.2011

Vizepräsidentin Gödecke besuchte Förderschule in Wesseling

Politik gemacht haben 14 Schüler/innen der Abschlussklasse in der Fröbelschule Wesseling: Sie hatten an den Landtag geschrieben und gebeten, dass in den Werbeflyern für Schulbesuche des Präsidiums auch Förderschulen erwähnt werden. Der Flyer wurde daraufhin geändert und die städtische Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen besucht. „Manchmal dauert es lange, bis sich etwas ändert - manchmal geht es schnell. Aber wenn man sich nicht einmischt, ändert sich gar nichts!“, ermunterte Vizepräsidentin Carina Gödecke die Schülerinnen und Schüler, weiterhin aufmerksam zu sein, Briefe zu schreiben und mitzureden. ...mehr

Erst Schuldiskussion, dann Ausstellungseröffnung | 13.6.2011

Landtags-Vizepräsident zu Besuch in Lipperode und Gütersloh

Ein an Politik interessierter Schüler und seine Mutter hatten dem Landtag geschrieben, und um einen Schulbesuch gebeten. „Zuerst habe ich nicht geglaubt, dass Sie wirklich kommen“, gestand Politiklehrer Nawrat, als Vizepräsident Oliver Keymis an der Graf-Bernhard-Realschule in Lipperode eintraf. In der Aula warteten bereits über 100 Schüler/innen mit Fragen. Hier sind einige davon mit den Antworten des Vizepräsidenten: ...mehr

100 Lehrer/innen, fast 1300 Schüler/innen | 9.6.2011

Besuch des Landtagsvizepräsidenten Oliver Keymis am „AVG“

Auf eine Reise in die Vergangenheit begab sich Oliver Keymis im Preußen-Museum NRW in Wesel. Zuvor aber informierte er sich über die Gegenwart in Wesel - im Andreas-Vesalius-Gymnasium, wo ihn die Bläserklasse musikalisch empfing. Eingeladen hatte Referendarin Hanna Rehring, die im Internet auf das Angebot „Der Landtag besucht eure Schule“ gestoßen war. ...mehr

Parteien zum Anbeißen | 1.6.2011

Besuch bei der Konditorenklasse im Berufskolleg Ehrenfeld

Projekttag am Berufskolleg in Köln: Ein idealer Tag, um sich dem Thema Politik zu widmen. Die angehenden Konditoren der Mittelklasse taten das auf ganz spezielle Art und Weise: Es wurde der „NRW-Keks“ kreiert, das NRW-Wappen aus leckerem Teig hergestellt und der Landtag angeschrieben. Als die Zusage kam, Vizepräsidentin Angela Freimuth würde zum Projekttag kommen und sich Fragen stellen, befürchtete Lehrerin Martina Krumpen, dass ihre Auszubildenden angesichts der Prominenz in „Schock-Starre“ an ihren Tischen sitzen könnten. Völlig unbegründet, wie sich herausstellte. ...mehr

„Wären Sie gern Bundeskanzler?“ | 27.5.2011

Die Klasse 8a der Marienschule Münster lud Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtags NRW, ein

„Wir wollen gerne mal einen Politiker kennen lernen!“ So äußerte sich im Februar die Klasse 8a der Marienschule Münster im Politikunterricht bei Referendarin Eva Dieckmann. Gemeinsam überlegten sie, wie dieser Wunsch zu realisieren sei. Die Bemühungen lohnten sich: Am Freitag, den 27. Mai 2011, besuchte Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtags NRW, die Schule. Als die Schüler/innen des Leistungskurses Sozialwissenschaften der Stufe 12 davon hörten, zeigten sie gleich Interesse, auch an diesem Gespräch teilzunehmen. ...mehr

Kreative Kinder in der Kreuzschule | 23.5.2011

Vizepräsidentin Gödecke wurde mit selbst gedrehtem Film empfangen

Im Dezember hatte Kai Großkopf, Politik und Gesichtslehrer an der Kreuzschule in Heek, ein Defizit bei seinen Schülern festgestellt: Ständig verwechselten sie Landtag und Landrat. Als er sie daraufhin im Internet recherchieren ließ, wo und was denn wohl der Landtag sei, stießen sie auf das Angebot "Schulbesuche". Am Montag war es dann soweit: Vizepräsidentin Carina Gödecke kam in die Donaustraße, um das Wissen über den Landtag aufzufrischen. ...mehr

Eine Stadt, zwei Termine | 20.5.2011

1. Vizepräsidentin besuchte zwei Schulen und eröffnete eine Ausstellung über den Landtag

Im März hatte die Klasse 4 der St. Rafael-Grundschule (Wetter) den Landtag besichtigt. Der Besuch hatte die 10-Jährigen tief beeindruckt, aber auch viele Fragen aufgeworfen. Sie luden deshalb ein Mitglied des Präsidiums in ihre Schule ein, um von ihrem Ausflug zu berichten und Antworten auf ausstehende Fragen zu bekommen. ...mehr

Schulschließungen, Sicherheit, Studienplätze | 4.4.2011

Besuch des Landtagspräsidenten stand auf dem Stundenplan des Theodor-Heuss-Gymnasiums Radevormwald

Eine gepflegte Schule mit freundlichen Schülern in wunderschöner Landschaft - diesen Eindruck vermittelt das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) seinen Besuchern. Dass es aber auch in Radevormwald Probleme gibt, zeigte die zweistündige Diskussion mit dem Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg. Schulschließungen (vor dem Hintergrund zurückgehender Schülerzahlen), Sicherheitssorgen (angesichts einer weit entfernten Polizeistation) und Rechtsradikalismus waren unter anderem Themen, die angesprochen wurden. ...mehr

Kernkraft nein - und was dann? | 30.3.2011

Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg besuchte Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf

Das Thema Kernkraft beherrschte die Diskussion der Jahrgangsstufe 10 der Freien Christlichen Gesamtschule am Montag im Düsseldorfer Süden. Die Schüler/innen hatten sich im Rahmen des Politikunterrichts mit dem Thema „Wahlen“ auseinandergesetzt und waren im Internet auf das Angebot „Der Landtag besucht eure Schule“ gestoßen. Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg den Fragen der Zehntklässler. ...mehr

Mehr Musikunterricht gewünscht | 1.2.2011

Vizepräsidentin Angela Freimuth besuchte das Ratsgymnasium Gladbeck

Einen musikalischen Vormittag verbrachte die Vizepräsidentin des Landtags, Angela Freimuth, im Ratsgymnasium Gladbeck. Schülerinnen und Schüler des musischen Zweiges (6b und 7b) und des Leistungskurses Musik 13 präsentierten ihre Projekte. Aber natürlich lernten auch die Jugendlichen etwas über den Landtag und sprachen mit Angela Freimuth über ihre Arbeit im Parlament. ...mehr

Politik braucht Gelassenheit | 21.1.2011

Vizepräsidentin Angela Freimuth besuchte die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Siegen

Keine Scheu vor dem Gespräch mit der Politikerin hatten 100 Schüler der Jahrgangsstufe 10. Denn die 15- bis 18-jährigen Jugendlichen hatten sich gemeinsam mit ihrem Politiklehrer Dieter Fischbach gut auf den Besuch der Vizepräsidentin vorbereitet. Mit dabei waren auch Jens Kamieth (MdL und stellvertrender Bürgermeister) und Schulleiter Dr. Mario Vallana. ...mehr

Erst zum Schulkind, dann zum Christkind | 21.12.2010

Landtagspräsident besuchte Köln-Immendorf und Engelskirchen

Auf den Besuch des Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg in der Freiherr-vom-Stein-Grundschule in Köln-Immendorf hatten sich die Kinder der Stufe 4 gemeinsam mit ihrem Lehrer für Politik, Wolfgang Beginn, und ihrer Klassenlehrerin, Monika Weyer-Schmitz, sorgfältig vorbereitet. In Gruppen hatten sie kleine Vorträge ausgearbeitet, sich mit dem Landtag beschäftigt und Wissenswertes über die Parteien, ihre Verteilung sowie das Gesetzgebungsverfahren zusammen getragen. ...mehr

Im Dialog mit 125 Schülern | 29.11.2010

Gleich acht Zeus-Reporter begleiteten Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg bei einem Schulbesuch in Unna

Das Städtische Geschwister-Scholl-Gymnasium in Unna hatte gefragt – und Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg kam der Einladung gerne nach, mit den Sozialwissenschafts-Kursen der Oberstufe über Politik zu diskutieren und anschließend das Rathaus zu besuchen. Mit dabei: Yasmin Theile aus Gevelsberg, Katharina Nöthen und Aylin Neumann aus Velbert, Svenja Möller und Kim Fathke aus Hagen sowie Colin Jahn, Jonathan Knott und Christopher Wendland aus Wenden. Allesamt Zeus-Reporter: Hier ist ihr Bericht. ...mehr

Eine Einladung der SV | 12.3.2010

Schulbesuch in Dormagen

Der 2.Vizepräsident des Landtags, Oliver Keymis, besuchte die Städtische Realschule am Sportpark Dormagen

Was sagen Sie zur Piratenpartei? Was halten Sie von der Videoüberwachung? Sind Sie dafür, die CD mit Daten der Steuersünder zu kaufen? Warum machen wir so viele Schulden? Viele Fragen aus allen Lebensbereichen hatten die 220 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen in Dormagen an Oliver Keymis. Der war auf Einladung der Schülervertretung (SV) in die Aula der Realschule gekommen. Hier ist der Bericht, den die Schülerinnen und Schüler über den Schulbesuch selbst geschrieben haben... ...mehr

Blick zurück und nach vorn | 9.2.2010

Schulbesuch in Meerbusch

Landtagsvizepräsident besucht seine "alte" Schule in Meerbusch

Vor 30 Jahren hat der Vizepräsident des Landtags NRW, Oliver Keymis, am Städtischen Meerbusch-Gymnmasium sein Abitur bestanden. "Eine schöne Zeit, besonders dank der Theater-AG", sagt er und kam deshalb gerne in seine "alte" Schule, in der sich einige der 70 Lehrerinnen und Lehrer noch an ihn als Schüler erinnerten. Schulleiter Ulrich Keusen zählte stolz seine bekanntesten Absolventen auf: Minister Lutz Lienenkämper, den Autoren Jan Weiler und eben Oliver Keymis. "Kommt einem gar nicht so lange vor, dass man hier Schüler war - nur die Bäume auf dem Schulhof waren kleiner", befand dieser, bevor er den Klausurraum der Schule betrat. Dort warteten 110 Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufe 10, aufgeteilt in zwei Gruppen. ...mehr

Fragen auf Blütenblättern | 5.2.2010

Schulbesuch in Wetter

Vizepräsidentin Angela Freimuth besuchte Wetter

Liebevoll hatte die Städtische Katholische Grundschule St. Rafael in der Königstraße in Wetter den Schulbesuch des Landtags vorbereitet: Der Förderverein hatte gebacken und Brötchen geschmiert, die Kinder hatten Lieder geübt und Fragen überlegt und Schulleiterin Monika Urban hatte als Gäste Bürgermeister Frank Hasenberg sowie vom Schulamt Joachim Niewel und Dr. Borringo eingeladen. Die Vizepräsidentin des Landtags, Angela Freimuth (FDP), musste denn auch erst einmal einen Rundgang durch das ganze Gebäude machen. Alle 100 Schüler/innen in den vier Klassen hatten Darbietungen einstudiert. ...mehr

Schulbesuch auf Initiative einer Neuntklässlerin | 28.1.2010

Vizepräsidenten des Landtags NRW Oliver Keymis besuchte Straelen

Eine einzige Schülerin der Jahrgangsstufe 9 des Städtischen Gymnasiums Straelen hat den Landtag bereits besucht. Und bei diesem Privatbesuch stieß Laura Hansen auf den Flyer "Der Landtag besucht eure Schule" und schrieb umgehend eine E-Mail: "Liebe Frau van Dinther, mein Name ist Laura Hansen und ich bin 14 Jahre alt. Ich gehe auf das Gymnasium Straelen in die neunte Klasse. Als ich am 25.10.2009 den Landtag besuchte, ist mir die Broschüre mit dem Schulbesuch aufgefallen. Daraufhin habe ich meinen Politiklehrer und den Direktor angesprochen, dieses Projekt auch bei uns durch zu führen. Sie waren direkt begeistert. Im Moment sprechen wir in Politik über den Landtag, deswegen wäre es toll, wenn Sie uns besuchen könnten." ...mehr

Neunjährige lud den Landtag ein | 20.1.2010

Schulbesuch

Vizepräsident Oliver Keymis folgte der Einladung und besuchte die Theodor-Heuss-Schule in Kerpen

Eine Neunjährige war "Schuld" am Besuch des Landtagsvizepräsidenten in Kerpen. Auf rosa Papier und mit vielen Herzchen hatte sie an den Landtag geschrieben: "Liebe Politiker und Politikerinnen, meine Freundinnen und ich finden, dass es zu wenig Umweltschutz gibt. Schreiben sie doch bitte zurück. Danke. Eure Noa Christin, 9 Jahre und glücklich wenn sie zurück schreiben. Danke." ...mehr

Hilfe in Liebesfragen von der Präsidentin und vom Christkind | 12.12.2009

Engelskirchen

Regina van Dinther besuchte Engelskirchen

Faszinierte Stille herrschte im Aggertal-Gymnasium Engelskirchen, als Landtagspräsidentin Regina van Dinther den Schülerinnen und Schülern den Rat gab, noch sorgfältiger als bei der Berufswahl bei der Partnerwahl zu sein. "Den Beruf kann und muss man vielleicht mehrmals wechseln, aber wenn im Privaten Unordnung herrscht, ist es schwierig, glücklich zu leben." Zuvor hatten die 18- bis 19-jährigen Oberstüfler der Grundkurse Sozialwissenschaften viele Fragen zum Bachelor-Studium gestellt. ...mehr

An 167 Gesetzen in vier Jahren mitgewirkt | 10.11.2009

Wenn Politik Schule macht: Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth zu Besuch in Münster

Mit Gesang begrüßten die Schüler der Peter-Wust-Schule am 9. November 2009 die Vizepräsidentin Angela Freimuth in Münster-Mecklenbeck. Noch bevor "Paul" aus der Powerpoint-Präsentation den Kindern der vierten Klasse den Landtag erklären durfte, mussten sich diese aufgrund des besonderen Datums die Frage nach dem historischen Ereignis gefallen lassen. Obwohl der Mauerfall vor ihrer Geburt stattgefunden hat, wussten (zur Freude der aus Leipzig stammenden Direktorin) alle Kinder darüber Bescheid. ...mehr

"Wir müssen kleine Einheiten erhalten" | 18.9.2009

Schulbesuch in Sand

Landtagspräsidentin besuchte Zwergschule in Bergisch Gladbach-Sand

Gut vorbereitet präsentierten sich die 10-jährigen Schülerinnen und Schüler der katholischen Grundschule Sand beim Besuch der höchsten Repräsentantin des Landes Nordrhein-Westfalen: Sie wussten, was der Landtag ist und macht, hatten die Kinderbroschüren des Parlaments studiert und kluge Fragen vorbereitet. Dabei war die Vorbereitung nicht so einfach gewesen, wusste Schulleiterin Hildegard Hetzenegger zu berichten: An der KGS Sand gibt es nämlich jahrgangsübergreifenden Unterricht, das heißt von jedem Jahrgang sind durchschnittlich 6 Kinder in einer Klasse. Für die Vorbereitung der Landtagsstunde aber wurde alles umorganisiert und die Viertklässler bekamen eigenen Unterricht. ...mehr

Unterschrift löste Begeisterung aus | 3.9.2009

Schulbesuch in Wetter

Schulbesuch in Wetter: Diskussion um Schulstruktur

85 interessierte und disziplinierte Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen traf Landtagspräsidentin Regina van Dinther im Musikraum der Städtischen Realschule Wetter. Ob es am Benimm-Training lag, das alle in den Klassen 9 absolvieren oder an der Spannung, ob sich die Präsidentin wohl für den Erhalt ihrer Realschule einsetzen würde? Jedenfalls plauderten die 15- bis 16-Jährigen zwei Stunden lang ruhig und gut vorbereitet mit der Politikerin. Das Themenspektrum reichte dabei von der Wirtschaftskrise über Angela Merkel bis zur Todesstrafe. ...mehr

Schlange stehen für Fragen an die Landtagspräsidentin | 11.5.2009

Regina van Dinther besuchte das Annette-Gymnasium in Münster

Studiengebühren scheinen den Oberstufenschülern des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums schon jetzt Sorgen zu machen. Diesen Eindruck bekam man beim Besuch der Präsidentin in der Aula in der "Grüne Gasse". Vielleicht lag die lange Diskussion über dieses Thema aber auch nur daran, dass es durch ein vorbereitetes Statement von drei Schülerinnen vorgeben worden war. Die Schülerinnen hatten sich nämlich mit der Frage befasst, welche Entscheidungen der Landtag denn so treffe und die Studiengebühren als Beispiel genommen. ...mehr

Eierlikörtorte zur Begrüßung | 1.5.2009

Landtagspräsidentin besuchte das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Stadtlohn

Industrieparkett, Steinwayflügel, für den neuen Anbau eine elektronische Tafel: Eine außergewöhnlich schöne und gut ausgestattete Schule präsentierte sich der Landtagspräsidentin in Stadtlohn. Auch die zweite Schule, die in dieser bildungsfreundlichen Stadt besichtigt wurde (die Losberghauptschule), zeigte sich frisch renoviert mit edlem Parkett und einer Mensa, die sogar einen Architekturpreis eingeheimst hat. ...mehr

Größter Wunsch: ein eigener Bolzplatz | 27.4.2009

Schulbesuch in Ahlen

Vizepräsident Edgar Moron besuchte die Geschwister-Scholl-Schule in Ahlen

"Als wir im Internet die Berichte auf der Jugendseite gelesen haben, wie gut sich andere Schulen auf den Besuch des Landtagspräsidiums vorbereiten, sind wir nervös geworden", verrät Schulleiter Stephanus Stritzke am Montagmorgen, "aber langsam legt sich die Aufregung und wir glauben, gut vorbereitet zu sein." Die 80 Schüler und Schülerinnen beschließen, Sprecher zu wählen, die ihre Fragen vortragen. Deshalb ist die Sitzordnung in der Aula ungewöhnlich: Neben dem Vizepräsidenten und dem Schulleiter sind acht Jugendliche platziert, die Zettel in der Hand halten. Die anderen dürfen sich entspannt zurück lehnen und lauschen. Hier einige der Fragen, die gestellt wurden und die Antworten von Edgar Moron: ...mehr

Politik in der Turnhalle | 6.4.2009

Schulbesuch in Hamm

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte die Realschule Heessen in Hamm

Sage und schreibe 255 Schülerinnen und Schüler füllten die Turnhalle der Realschule Heessen in Hamm, als der Vizepräsident zum Schulbesuch kam. Bevor die 14- bis 17-Jährigen Fragen stellten konnten, erhielt Oliver Keymis vom örtlichen Landtagsabgeordneten Oskar Burkert (CDU) erst einmal das Maskottchen von Hamm als Geschenk: einen (Plüsch-)Elefanten. ...mehr

Einmalig in NRW | 10.3.2009

Landtagspräsidentin an der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck

Eine evangelische integrierte Gesamtschule - das ist einmalig in NRW. Noch dazu eine, die wegen ihrer besonderen Architektur und ihrer pädagogischen Arbeit die Aufmerksamkeit nicht nur der deutschen Öffentlichkeit auf sich zieht. Die Präsidentin des Landtags NRW, Regina van Dinther, machte sich persönlich einen Eindruck von der Schule, die durch zahlreiche Auszeichnungen (Architekturpreise und Urkunden für besondere Leistungen) weit über die Grenzen NRWs hinaus wahrgenommen wird. ...mehr

Höfliche Schüler in Südlohn | 2.3.2009

Schulbesuch in Südlohn

Landtags-Präsidentin appellierte in der Roncalli-Schule: Wählen gehen!

Ein besonderer Tag sei dies für die Roncalli-Schule, betonten Schulleiterin Doris Bennemann und Bürgermeister Georg Beckmann am Freitag in Südlohn. Denn eine Landtagspräsidentin habe die Schule noch nie besucht. Die 120 Schüler in der Aula der Gemeinschaftshauptschule hielten derweil bereits Zettel mit vielen Fragen in den Händen. ...mehr

Eine Schule ohne Probleme | 2.12.2008

Schulbesuch

Harmonisch war der Besuch von Edgar Moron an der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden

7.00 Uhr am Montagmorgen: Es ist kalt und regnerisch vor der Pforte des Landtags NRW. Bepackt mit Broschüren, Beamer, Laptop und Fotoapparat fahren wir ab nach Wenden im Kreis Olpe. Nach knappen zwei Stunden sind wir in Wenden: Hier scheint die Sonne, es liegt Schnee, das Wetter und die Landschaft laden zum Spaziergang ein. ...mehr

Milchquote und Wasserfilter | 2.12.2008

Schulbesuch

Präsidialer Besuch in Lennestadt-Altenhundem und Engelskirchen

Das Gymnasium Maria Königin in Lennestadt war das zweite Ziel des Vizepräsidenten Edgar Moron während seiner Rundreise durch das Sauerland am 1.12.2008 im Rahmen des Programms „Das Präsidium besucht die Schule“. Anschließend besuchte er noch die Mitarbeiter eines interessanten Projektes in Engelskirchen. ...mehr

Präsidentin schraubte das "Jeki"-Schild an | 28.11.2008

Schulbesuch

Abwechslungsreicher Besuch in der Grundschule Altenvoerde

Viel vorbereitet hatten die Kinder der Grundschule in Ennepetal: Lieder, Vorführungen, Zettel mit Fragen und Plätzchen warteten auf Regina van Dinther. Diese musste allerdings zuerst einmal eine Plakette am Schulgebäude anbringen: Die Grundschule Altenvoerde ist nämlich jetzt Teil der Stiftung "Jedem Kind ein Instrument". ...mehr

Aufgeregte Auftritte reichen nicht | 14.11.2008

Vierstündige Diskussion mit Schülern in Schwerte

Engagierte Schüler, eine knapp vierstündige Diskussion und viele provokante Fragen: Geduld brauchte Landtagspräsidentin Regina van Dinther bei ihrem Schulbesuch in Schwerte. An dem Treffen nahmen fast 300 Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums, des Friedrich-Bährens-Gymnasiums und der Gesamtschule Schwerte teil. Auch der Anlass des Treffens war ein besonderer. Den von der Landtagspräsidentin einmal geäußerten Gedanken, die Schüler in NRW seien zu unpolitisch, hatte nämlich die Lokalpresse zum Anlass genommen, in diesen drei Schulen nachzufragen, ob das stimme. Der Besuch in Schwerte war also als Gelegenheit gedacht, darüber ins Gespräch zu kommen. ...mehr

Wenn Politik Schule macht | 7.11.2008

Schulbesuch

Zwei Zeus-Reporter aus Bochum begleiteten Angela Freimuth nach Kierspe

Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth wurde am Freitagvormittag von möglichen künftigen Jungwählern ins Kreuzfeuer genommen: Sie besuchte die Viertklässler der Bismarckgrundschule in Kierspe und stellte sich offen allen Fragen. ...mehr

"Jeder hat ein Talent" | 6.11.2008

Schulbesuch

Landtagspräsidentin besuchte Erich- Kästner-Gesamtschule in Essen

17 bis 19 Jahre alt waren die Schülerinnen und Schüler, welche der Landtagspräsidentin in der Erich- Kästner-Gesamtschule in Essen Fragen stellen konnten. Mit dabei war eine ganze Gruppe von Journalisten: zwei junge Zeus-Reporter aus Velbert, zwei Zeus-Reporter aus Bochum sowie Lokaljournalisten der NRZ und der WAZ. Kein Wunder, dass wieder Fragen über Fragen gestellt wurden. ...mehr

Kopftuchverbot gilt nur für Lehrerinnen | 3.11.2008

Schulbesuch

Landtagspräsidentin im Dialog mit Solinger Schülerinnen und Schülern

Im Rahmen der Initiative „Der Landtag besucht Eure Schule“ war Landtagspräsidentin Regina van Dinther am Freitag (31. Oktober 2008) zu Gast am Humboldtgymnasium Solingen. Ziel der Initiative ist es, Politikverdrossenheit abzubauen. „Wir müssen die Schülerinnen und Schüler möglichst schon vor der Pubertät für Politik begeistern und das Interesse dann aufrecht erhalten“, erklärte Regina van Dinther beim anschließenden Gespräch mit Schuldirektor Marco Voigt den Sinn dieser Initiative. ...mehr

Ehrenamt als Eintrittskarte in den Beruf | 17.10.2008

Schulbesuch

Landtagspräsidentin besuchte Theodor-Heuss-Schule in Krefeld

Anlässlich eines Patenprojektes – junge Krefelder Bürger unterstützen Jugendliche der Hauptschule – besuchte eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen vor einem Jahr den Landtag in Düsseldorf. Dort wurde die Idee geboren, die Landtagspräsidentin nach Krefeld zu einem Gegenbesuch einzuladen. Am 16. Oktober war es soweit: Die Landtagspräsidentin kam zu den Schülern der Theodor-Heuss-Hauptschule, um ihnen Politik näher zu bringen. Hier hatte Regina van Dinther als ehemalige Hauptschülerin eine besondere Vorbildfunktion, denn die Präsidenten war selbst ja einmal Hauptschülerin. An ihrem Beispiel konnten die Schüler sehen, was man mit Hauptschulabschluss im Leben erreichen kann, wenn man sich weiterbildet. ...mehr

Konzentrierte Viertklässler | 24.9.2008

Schulbesuch

Edgar Moron besuchte die Katholische Grundschule Overberg in Hagen

Viele Fragen hatten die Viertklässler der katholischen Grundschule Overberg an Edgar Moron - oder ihre Eltern, mit denen die Kinder zu Hause Fragen überlegt hatten. "Sind Sie für oder gegen die Pendlerpauschale?", fragte beispielsweise ein Zehnjähriger. "Weißt du denn, was die Pendlerpauschale ist?", fragte der Vizepräsident des Landtags zurück. "Nein, das ist eine Frage meiner Mutter gewesen", gab Lukas zu. Die Kinder hörten trotzdem aufmerksam zu, als Moron versuchte, den komplizierten Sachverhalt in einfachen Worten zu erklären. ...mehr

Eine Sechs in Mathe bekommen - wegen Pfuschen | 8.9.2008

Schulbesuch

Oliver Keymis traf in Hörstel und Mettingen den Ton der Schüler

220 Zehntklässler erwarteten Vizepräsident Oliver Keymis in der gemeinsamen Mehrzweckhalle der Städtischen Realschule und der Harkenberg-Hauptschule in Hörstel - und weitere 150 Oberstufenstufenschüler anschließend in der Aula des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums in Mettingen. Thema an diesem Morgen: der Landtag und seine Aufgaben. ...mehr

"Sie werden noch umworben werden" | 3.9.2008

Schulbesuch der Präsidentin des Landtags am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Bielefeld

Die Aufgabe, jungen Menschen die Politik schmackhaft zu machen, führte NRW-Landtagspräsidentin Regina van Dinther am 3. September in das Carl-Severing- Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung. Dort konnten die Auszubildenden zu allen Themen, die sie aktuell bewegen, Fragen stellen. Diese reichten von der EU über Kopfnoten bis zum Einfluss der Wirtschaft: "Bei uns kommen die Politiker aber nicht aus der Wirtschaft, sondern vom Ehrenamt!" stellte van Dinther klar. ...mehr

Warum sind so wenig Frauen im Landtag? | 25.8.2008

Schulbesuch

… fragten Schülerinnen und Schüler in Kreuztal Vizepräsidentin Angela Freimuth bei einem Besuch am Flick-Gymnasium

"Welche Projekte sind noch im Landtag geplant bis 2010, die uns Jugendliche betreffen?" fragte Lisa, Schülerin der Jahrgangsstufe 11, und war einigermaßen überrascht von der Antwort der Vizepräsidentin. Denn sie sagte, der Haushalt 2009, der jetzt in erster Lesung behandelt werde, enthalte viele Posten, die Jugendliche und Kinder direkt und indirekt betreffen: Das Projekt "Jeden Kind ein Instrument", Ganztagsschulen, Sportförderung, Jugendarbeit… ...mehr

Schule arbeitet mit Seniorenheim zusammen | 22.8.2008

Schulbesuch

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte Kardinal-von-Galen-Gesamtschule in Nordwalde

Sehr kluge Fragen stellten 120 Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 Oliver Keymis in Nordwalde. "Warum gibt es Lobbyismus? Warum gibt es so wenige Frauen in der Politik? Wo könnte man denn sparen für Deutschland?" fragten die 16-bis 19-Jährigen beispielsweise in ihren Forum, inhaltlich vorbereitet von der Didaktischen Leiterin der Schule, Rosemarie Sieveneck-Raus. ...mehr

Sie mag nur Filme mit Happy End | 13.8.2008

Schulbesuch

Aber zum Fernsehschauen komme sie ohnehin nicht mehr, verriet die Landtagspräsidentin in der Anne-Frank-Realschule in Ibbenbüren

Sehr freundlich empfangen wurde Landtagspräsidentin Regina van Dinther in der Anne-Frank-Realschule in Ibbenbüren: Die neuen Fünftklässler in Schulkleidung brachten Rosen zur Begrüßung, hatten sich Willkommenschilder anheftet und fragten nach Autogrammkarten. Eine Schülerin hatte sogar mit Hilfe der Internetseite der Präsidentin eine eigene Powerpoint-Präsentation vorbereitet und so die Mitschüler schon vor dem Eintreffen über den persönlichen Lebensweg von Regina van Dinther in der Aula informiert. Auch die Jugendbroschüre des Landtags hatten alle schon gelesen. 150 Schülerinnen und Schüler der sozial-wissenschaftlichen Kurse durften dann mehr als zwei Stunden lang Fragen stellen. Hier eine Auswahl der Fragen der Jugendlichen und die Antworten der Präsidentin ...mehr

Traumjob Politiker/in? | 13.6.2008

Schulbesuch

Angela Freimuth zu Besuch in Attendorn

Im Rahmen der Aktion „Der Landtag kommt in die Schule“ stellte sich die stellvertretende Landtagspräsidentin Angela Freimuth (FDP) im Attendorner St.-Ursula-Gymnasium den Fragen des Sozialwissenschaften-Leistungskurses sowie der Gruppe „Traumjob Politiker?“, einer seit drei Jahren etablierten Schüler-AG, die ihre Interviews mit Politikern multimedial aufbereitet und dafür schon mehrere Preise gewonnen hat. ...mehr

"Ich lasse ungern andere über mich bestimmen" | 13.6.2008

Schulbesuch

Landtags-Vizepräsident Edgar Moron besuchte Otto-Lilienthal-Realschule in Porz

"Ich freue mich, dass ich heute mal eine relativ kurze Anfahrt hatte, ich komme privat nämlich aus Erftstadt. Ich kenne eure Schulleiterin schon", verriet Moron zu Beginn. Dafür kannten die 120 Schülerinnen und Schüler den Landtag noch nicht und waren interessiert an vielen Details: "In welchem Ausschuss sind Sie am aktivsten? Warum gibt es kein NRW-Fußballteam? Was wird im Landtag gegen Amokläufe an Schulen unternommen? Warum ist die Lernstandserhebung im 8. Schuljahr?", lauteten einige Fragen, die im ganz neuen Pädagogischen Zentrum gestellt wurden. ...mehr

"Das Auto ist mein Büro" | 9.6.2008

Schulbesuch

Angela Freimuth besuchte das Evangelische Gymnasium Meinerzhagen

Wechseln sich die Abgeordneten im Plenum auch stündlich ab wie die Präsidenten? Kann ich mich einfach so für den Landtag bewerben? Warum fahren Sie einen Audi A8? Viele Fragen hatte Vizepräsidentin Angela Freimuth wieder zu beantworten, als sie das Evangelische Gymnasium Meinerzhagen besuchte. Die 120 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 brauchten allerdings erst ein wenig Zeit, um "warm zu werden". ...mehr

Die schnellste Plenarsitzung aller Zeiten | 2.6.2008

Schulbesuch

Vizepräsident Edgar Moron besuchte das Berufskolleg für Technik und Informatik des Rhein-Kreises Neuss

Eine "Plenarsitzung" der besonderen Art leitete Vizepräsident am 2. Juni 2008 im Berufskolleg Neuss. Auf Vorschlag des betreuenden Lehrers hatten die Schülerinnen und Schuler ein Rollenspiel vorbereitet, bei dem Edgar Moron die Leitung der Sitzung übernahm - mit Glocke, wie im Landtag auch. Die Schüler bildeten einzelne Fraktionen und debattierten zwei Themen: härtere Strafen für jugendliche Straftäter und Abschaffung von Kopfnoten. ...mehr

"Ich habe zwei Berufe - und eine Berufung auf Zeit" | 26.5.2008

Schulbesuch

Vizepräsidentin Angela Freimuth besuchte Schulen und ein Nachhilfeinstitut in Siegen

Zwei Schulen und ein Nachhilfeverein standen auf dem Besuchsprogramm von Vizepräsidentin Angela Freimuth in Siegen. Zunächst wurden Fragen über den Landtag in der Rudolf-Steiner-Schule Siegen beantwortet. In der Freien Waldorfschule warteten 120 Schüler/innen von der achten bis zur 12. Klasse. ...mehr

Fünf Autominuten entfernt, aber Welten dazwischen | 9.5.2008

Schulbesuch

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte Grundschule in Köln-Immendorf und Kita in Köln-Meschenich

Zwei sehr unterschiedliche Einrichtungen in Köln-Godorf und Köln-Meschenich besuchte Vizepräsident Oliver Keymis am Freitag. Perfekt vorbereitete Viertklässler traf er in der Freiherr-vom-Stein-Grundschule im idyllischen Immendorf. Die 9- bis 11-Jährigen hatten nicht nur die Kinderbroschüre des Landtags gelesen und sogar den Landtag in Düsseldorf schon besucht, sondern auch Reden geschrieben, die sie dem Vizepräsidenten vortragen wollten. Ganz andere Probleme hatten dagegen die kleinen gewählten Hortsprecher der Tageseinrichtung im nahe gelegenen "Kölnberg" in Köln-Meschenich, einem ganz und gar nicht idyllischen Stadtteil, der aber die Herausforderungen engagiert angeht. ...mehr

Bei Killerspielen sind die Schüler strenger als der Vizepräsident | 8.5.2008

Schulbesuch

Oliver Keymis besuchte das Albertus-Magnus-Gymnasium in Köln

Gut bewacht ist das Albertus-Magnus-Gymnasium in Köln-Ehrenfeld: Es liegt in unmittelbarer Nähe zu einer jüdischen Synagoge. Mit Diebstählen gab es also an dieser Schule noch nie Probleme. Aber vielleicht gibt es andere Probleme? 60 Schüler/innen der Klassen 7 im Alter von 12 bis 13 Jahren hatten die Gelegenheit, sich mit Vizepräsident Oliver Keymis im Rahmen des Projektes "Schulbesuche" zu unterhalten. Hier ist ihr Bericht... ...mehr

"Europa - eine unglaubliche Erfolgsnummer" | 6.5.2008

Schulbesuch

Landtagsvizepräsident Edgar Moron diskutierte mit Gladbecker Berufsschülern u.a. über die Entwicklung der Europäischen Union

Mit Zukunftsfragen müssen sich Politikerinnen und Politiker täglich auseinandersetzen. Um Zukunftsfragen ging es auch beim Schulbesuch des 1. Landtagsvizepräsidenten Edgar Moron (SPD) im Gladbecker Berufskolleg. Dort diskutierte Moron mit jungen Erwachsenen über die Zukunft des deutschen Bildungssystems, über das sich wandelnde Zusammenleben der Generationen und die weitere Entwicklung der Europäischen Union. ...mehr

Zukunftsfragen in und außerhalb der Schule | 14.4.2008

Schulbesuch Remscheid

Landtagspräsidentin besuchte Remscheid

Landtagspräsidentin Regina van Dinther gilt als diskussionsfreudig, deshalb besucht sie besonders gerne Schulen. Am Montag war sie gleich in mehreren Einrichtungen in Remscheid zu Gast: Sie stellte sich erst einer Frage-Antwort-Runde in einem Gymnasium, dann in einem Berufskolleg und schob auch noch einen Besuch bei der Firma Vaillant und im Röntgen-Museum dazwischen, bevor sie wieder zu Terminen nach Düsseldorf eilte. So ging es an diesem Tag sowohl um Zukunftssorgen (vor Arbeitslosigkeit und Studiengebühren), als auch um die Einsparpotentiale bei der Raumwärme und Warmwasseraufbereitung (bei der Firma Vaillant) und um das heute noch existierende Geburtshaus des 1845 geborenen Wilhelm Conrad Röntgen. Begleitet wurde sie dabei von einem jungen "Zeus"-Reporter (Zeus bedeutet "Zeitung und Schule") von einem Gymnasium aus Herne. Hier ist sein Bericht: ...mehr

Pokern kann er nicht, aber bergsteigen | 3.4.2008

Schulbesuch

Schüler der Gesamtschule Brüggen löcherten Vizepräsident Edgar Moron mit Fragen

Sage und schreibe 516 Fragen hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a der Gesamtschule Brüggen für Edgar Moron aufgeschrieben. Lehrerin Beatrice Mack-Lillig: "Ich habe die Zettel mit den Fragen über die Ostertage in meinem Wohnzimmer ausgebreitet und versucht, sie zu sortieren. Es war unmöglich." Denn das Spektrum der Fragen war äußerst breit gestreut: Es reichte von ethischen Fragen ("Warum ist die Sterbehilfe nicht erlaubt? Warum werden alleinerziehende Eltern benachteiligt?") über private ("Welcher ist Ihr Lieblingsfußballverein?") bis hin zu politischen Fragen ("Was wäre, wenn es den Landtag nicht gäbe?", "Warum macht man nicht mehr Geld, dann gäbe es doch weniger Probleme?"). Hier ein paar Fragen der 12-Jährigen und die Antworten des Vizepräsidenten: ...mehr

„Ich habe nie geraucht, ich habe immer gegessen“ | 31.3.2008

Schulbesuch in Witten

Landtagsvizepräsident Oliver Keymis traf in der FAA Bildungsgesellschaft Witten den richtigen Ton

Was tut der Landtag für mehr Ausbildungsstellen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Diskussion von 50 Schülerinnen und Schülern der FAA Bildungsgesellschaft Witten mit Vizepräsident Oliver Keymis. FAA bedeutet nämlich „Facharbeiterausbildung“ und die FAA Bildungsgesellschaft bemüht sich um neue Perspektiven für Jugendliche ohne Ausbildung und Arbeit und versucht, sie in das Berufsleben und den Arbeitsmarkt zu integrieren. Bereits eine Stunde vor Beginn der Diskussion waren die 18- bis 20-Jährigen Jugendlichen im Veranstaltungsraum. Hatten sie die Zeitumstellung vergessen oder waren sie so gespannt auf das Gespräch mit dem Politiker? Jedenfalls warteten sie geduldig auf den Beginn der Veranstaltung und wurden nicht enttäuscht: Oliver Keymis traf den richtigen Ton und fand auf jede Frage eine Antwort. ...mehr

Viele Rosen und viele Fragen | 27.2.2008

Schulbesuch

Besuch von Landtagspräsidentin Regina van Dinther in der Max-Born-Realschule, Dortmund

Orange Rosen bekam Landtagspräsidentin Regina van Dinther in der Max-Born-Realschule in Dortmund-Asseln gleich zur Begrüßung auf dem Schulhof. Dann gab es ein Ständchen der Klasse 5 in der Aula, bevor 125 Schülerinnen und Schüler aus den 10. Klassen Fragen stellten, die sie gemeinsam mit den Lehrern im Sozialwissenschaftsunterricht vorbereitet hatten. ...mehr

Sophia fordert mehr Hausaufgaben, weniger Ferien | 12.2.2008

Besuch der Klasse 4c im Düsseldorfer Landtag

Am Dienstag, den 12.02.2008, besuchte unsere Klasse 4c den Düsseldorfer Landtag. Wir fuhren mit der S-Bahn und der Straßenbahn, gingen dann eine Weile zu Fuß, bis wir endlich das große Gebäude - den Düsseldorfer Landtag - sahen. Ein paar Meter vor dem Gebäude befand sich ein Kunstwerk: eine braune, runde Platte. Hinter uns standen Chauffeure und neben ihnen schicke Autos von den Abgeordneten. Vor dem Landtag hatte man einen wunderbaren Blick auf den Fernsehturm und das Stadttor. Der Landtag sah faszinierend aus mit all den Rundungen und den vielen Scheiben. ...mehr

"Politiker zum Anfassen gibts nur in einer Demokratie" | 6.2.2008

Landtagspräsidentin Regina van Dinther besuchte Gesamtschule Rheydt-Mülfort und Textilfirma in Mönchengladbach

Einen besonderen Anlass hatte der Schulbesuch von Landtagspräsidentin Regina van Dinther in der Klasse 8a der Gesamtschule Rheydt-Mülfort in Mönchengladbach: Die Schülerinnen und Schüler hatten bei einer Umfrage zu den Jugendangeboten des Landtags mitgemacht und sich den persönlichen Besuch von Landtagsabgeordneten gewünscht. Aufregung herrschte, als bekannt wurde, dass dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung gehen und sogar die Präsidentin selbst kommen würde. Die 14-Jährigen bereiteten sich mit Kurzreferaten auf die Diskussion vor und hatten so viele Fragen vorformuliert, dass schon zu Beginn der besonderen Unterrichtseinheit feststand, dass die Zeit nicht reichen würde. ...mehr

Ein Gymnasium nur mit Oberstufe | 21.1.2008

Schulbesuch

Vizepräsident Edgar Moron besuchte das Georg-Büchner-Gymnasium in Düsseldorf

Landtags Vizepräsident Edgar Moron freute sich sichtlich über den Besuch am Georg-Büchner Gymnasium in Düsseldorf, einer von landesweit nur drei Fortsetzungsschulen für Absolventen der Haupt- und Realschulen. „Früher war ich selbst auf einem Aufbaugymnasium - nach der Realschule habe ich dort Abitur gemacht“ , erzählte er dem Sozialwissenschaftskurs der Stufe 11. „Hier fühle ich mich deswegen fast ein bisschen zuhause“, sagte der Politiker schmunzelnd, bevor er sich dem gut vorbereiteten Interview der Schülergruppe stellte. ...mehr

"Werdet nicht zu Sofasitzern" | 17.1.2008

Schulbesuch

Landtagspräsidentin Regina van Dinther besuchte das Städtische Gymnasium Olpe

Die mit 1200 Schülern sowie 77 Lehrkräften größte allgemeinbildende Schule im Kreis hatte Regina van Dinther in ihre schöne alte Aula eingeladen, damit die Stufe 13 sowie zwei 10er-Klassen ihr Fragen stellten konnten. "Sie wurden ausgewählt, weil mehr als 100 Schüler leider nicht in unsere Aula passen", bedauerte Schulleiterin Annehild Elbracht (auf dem Foto links). Nach einer musikalischen Begrüßung stellten die anwesenden 15- bis 18-Jährigen dann engagiert Fragen zu politischen Themen. ...mehr

"Ihr werdet vorbildlich unterrichtet" | 14.12.2007

Schulbesuch Reichshof

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte die Städtische Gesamtschule Eckenhagen

"Vorbildlich und richtig werdet ihr hier unterrichtet, darüber könnt ihr euch freuen", sagte der Vizepräsident des Landtages NRW, Oliver Keymis MdL, bei seinem Besuch der Städtischen Gesamtschule Eckenhagen. In der Tat: An der Schule arbeitet ein außergewöhnlich engagiertes Kollegium. 90 Prozent der Lehrkräfte bearbeiten über den Unterricht hinaus einen eigenen Schwerpunkt. So gibt es ebenso eine Begabtenförderung („englisches Theater“, „kreatives Schreiben“, Chinesischkurs) wie auch ein intensives Förderkonzept, so dass es kaum Wiederholer gibt und fast 50 Prozent der Schülerinnen und Schüler der Stufe 10 die Qualifikation für die der gymnasiale Oberstufe erreichen (Förderkurse in Deutsch, Mathematik, Englisch, Deutsch als Zielsprache, Lese-Rechtschreibschwäche-Kurs, Konzentrationstraining, Lern- und Arbeitsorganisation, Forderkurse in Deutsch, Englisch und Mathematik). Für ihre Konzepte zur individuellen Lernbegleitung, Berufsorientierung und Persönlichkeitsentwicklung verlieh Schulministerin Barbara Sommer der Schule gerade eben das „Gütesiegel Individuelle Förderung“ des Landes NRW. Kein Wunder, dass die Anmeldezahlen in den letzten Jahren auf das Doppelte der zur Verfügung stehenden Plätze angestiegen sind. ...mehr

Veranstaltung musste spontan verlängert werden | 10.12.2007

Schulbesuch Iserlohn

Realschüler in Lethmate hatten Fragen über Fragen an die Landtagspräsidentin

Die erste Frage, die der Landtagspräsidentin Regina van Dinther in der Realschule Letmathe in Iserlohn am 10. Dezember 2007 gestellt wurde, war eigentlich eine Fangfrage: "Wie finden Sie Schulkleidung?" fragte ein gewitzter Junge, der ebenso wie alle seine Mitschüler brav in der schwarz-weißen Schulkleidung der Realschule vor ihr in der Bankreihe saß. Als die Präsidentin erwartungsgemäß "gut" antwortete, hakte er nach: "Warum machen Sie kein Gesetz, dass allen Schulen das vorgeschrieben wird?" ...mehr

"Traut euch ruhig etwas zu" | 30.11.2007

Schulbesuch

Regina van Dinther besuchte das Berufskolleg Witten

Ganz anders als in der Grundschule verlief der Schulbesuch im Berufskolleg des Ennepe-Ruhr-Kreises. Riesen-Thema hier waren die Kopfnoten. Während die Schüler/innen immer wieder Zukunftsängste äußerten, konnte Regina van Dinther im Vergleich zu ihrer eigenen Schulzeit an diesem Berufskolleg (sie hat einst hier die Fachoberschulreife erlangt), nur Gutes feststellen: "Damals gab es viele Möglichkeiten noch nicht, die ihr heute habt - noch nicht einmal offene Grenzen!" ...mehr

"Wer war dein erster Freund?" | 30.11.2007

Schulbesuch

Die Schüler und Schülerinnen der Hellwegschule in Witten wollten alles ganz genau wissen

"Boah" tönt es durch das Foyer der Hellwegschule. Regina van Dinther hat den sämtlich anwesenden Schülerinnen und Schülern der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule in Witten gerade erzählt, der Landtag habe 600 Zimmer. "Und wie viele Fenster?", will es ein Zweitklässler genau wissen. "Mindestens 1200", ist die Antwort, auf die erneut ein mehrstimmiges "Boah" folgt. "Boah" ertönt allerdings auch, als die Präsidentin erzählt, sie sei 49 Jahre alt. ...mehr

"Wer war dein erster Freund?" | 30.11.2007

Schulbesuch

Die Schüler und Schülerinnen der Hellwegschule in Witten wollten alles ganz genau wissen

"Boah" tönt es durch das Foyer der Hellwegschule. Regina van Dinther hat den sämtlich anwesenden Schülerinnen und Schülern der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule in Witten gerade erzählt, der Landtag habe 600 Zimmer. "Und wie viele Fenster?", will es ein Zweitklässler genau wissen. "Mindestens 1200", ist die Antwort, auf die erneut ein mehrstimmiges "Boah" folgt. "Boah" ertönt allerdings auch, als die Präsidentin erzählt, sie sei 49 Jahre alt. ...mehr

Bahncard statt Billigflieger | 28.11.2007

Schulbesuch Köln

Oliver Keymis besuchte Käthe-Kollwitz-Schule in Köln-Brück

Umweltpolitik interessierte die Schülerinnen und Schüler der Realschule in Köln-Brück ganz besonders. Nicht nur, weil gerade eine Photovoltaik-Anlage auf ihrem Schuldach installiert wird und ganz in der Nähe diskutiert wird, Bäume für ein Gewerbegebiet zu fällen – sondern auch, weil Oliver Keymis Mitglied der Partei Bündnis 90/ die Grünen ist. „Es gibt allerdings in allen Parteien Leute, die sich für den Umweltschutz einsetzen und Unterstützung brauchen!“ ermunterte dieser, „dazu gibt es die Umweltschutzorganisationen Nabu, BUND, Greenpeace – ihr könnt euch überall engagieren!“ ...mehr

Bodyguards und Limousine erwartet | 12.11.2007

Schulbesuch in Esslohe

Vizepräsidentin besuchte Realschule Eslohe

Vizepräsidentin Angela Freimuth von der FDP besuchte am Montag, 12.11.2007, die Realschule Eslohe, um über Politik und Landtag zu informieren. Hier der Artikel, den die SchülerInnen für den Lokalteil der örtlichen Zeitung selbst geschrieben haben: ...mehr

Applausfreudige Schüler | 5.11.2007

Schulbesuch Ibbenbüren

Landtags-Vizepräsidentin Angela Freimuth besuchte Kepler-Gymnasium in Ibbenbüren

Ausgesprochen freundliche Schülerinnen und Schüler empfingen Angela Freimuth, Vizepräsidentin des Landtags NRW am 5.11.2007 im Städtischen Johannes-Kepler-Gymnasium in Ibbenbüren. Nach der einleitenden PowerPoint-Präsentation, aber auch nach jeder Frage und nach jeder Antwort gab es Applaus. Besonders erfreut waren sie über den Werdegang der Vizepräsidentin, die zuerst eine Realschule und dann erst ein Gymnasium besucht hat: Traditionell gibt es nämlich an der Kepler-Schule jedes Jahr eine große Zahl von Neuzugängen von Realschülern und auch einigen Hauptschülern, die in der Jahrgangsstufe 11 in besonderem Maße gefördert werden. ...mehr

Nach zwei Stunden immer noch Fragen... | 31.10.2007

Schulbesuch Mülheim

Vizepräsident Edgar Moron besuchte Gustav-Heinemann-Schule in Mülheim/Ruhr

„Interessant, aber nicht einfach sind solche Veranstaltungen“. Mit diesen Worten begrüßte der Vizepräsident des nordrhein-westfälischen Landtags, Edgar Moron, die 150 Schülerinnen und Schüler der sozialwissenschaftlichen Kurse der Sekundarstufe II der Gustav Heinemann Schule in Mülheim/Ruhr. Edgar Moron folgte einer Einladung, die die Lehrer der Schule ausgesprochen hatten. Hier der von ihnen selbst verfasste Bericht: ...mehr

Gerissene Hose beim Papstbesuch und andere Geheimnisse | 18.10.2007

Schulbesuch Essen

Landtagspräsidentin plauderte in der Ardeyschule Essen mit Grundschülern

Fragen über Fragen hatten die 100 Schüler/Innen aus den Klassen 3 und 4 der Ardeyschule an Regina van Dinther. Nach Begrüßungsständchen und einleitender PowerPoint-Präsentation über den Landtag gingen ständig die Finger nach oben - es meldeten sich alle so eifrig, dass auch nach Ende des offiziellen Teils viele 9- und 10-Jährige noch zur Präsidentin stürmten: "Ich muss noch wissen, ob sie ein Musikinstrument gelernt hat!" hieß es oder "Sie hat noch nicht erzählt, wie oft am Tag sie Besprechungen hat!" ...mehr

"Wie machen Sie sich beliebt?" | 15.10.2007

Schulbesuch Wesel

Vize-Präsident Edgar Moron besuchte Gesamtschule in Wesel

Das gab es bei den bisherigen Schulbesuchen noch nicht: In der Aula der Städtischen Gesamtschule "Am Lauerhaas" versammelten sich Schüler und Schülerinnen im Alter von 10 Jahren bis 18 Jahren, also aus den Klassen 5 bis zur Oberstufe - dementsprechend unterschiedlich und vielfältig waren auch die Fragen, die an Vizepräsident Moron gestellt wurden. Und obwohl mehr als 180 Personen in der Aula versammelt waren und Schulleiterin Ursula Hanebeck krankheitsbedingt fehlte, herrschte zwei Stunden lang disziplinierte Stille. ...mehr

Von Redenschreibern und Risiken | 12.10.2007

Schulbesuch Münster

Präsidentin besuchte erst die Hauptschule Coerde, dann die Geschwister-Scholl-Realschule in Münster

Zwei Fragen kommen von den Schülern bei Schulbesuchen eigentlich immer: "Frau van Dinther, wie viel verdienen Sie?" und "Welches Auto fahren Sie?" Beim Schulbesuch von Landtagspräsidentin Regina van Dinther in der Geschwister-Scholl-Realschule wurden aber auch Fragen gestellt, die ihr bisher noch nicht gestellt wurden. So interessierten sich die Schüler unter anderem sehr für ihren Redenschreiber. Als sie hörten, dass er einer anderen Partei als die Präsidentin angehöre, kamen sie aus dem Staunen nicht heraus. ...mehr

Erst privates Gymnasium, dann städtische Hauptschule | 8.10.2007

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte die Marienschule und die Kopernikusschule in Lippstadt

Wie lange die Veranstaltung denn dauern würde, fragten die Schülerinnen und Schüler vorab besorgt ihre Lehrerin - aus Angst, den Schulbus zu verpassen. Dann aber vergaßen sie glatt die Abfahrtszeit des Busses: So angeregt und unterhaltsam verlief die Diskussion, dass keiner daran dachte, auf die Uhr zu schauen und das Schulende weit überzogen wurde. "Das kommt selten vor bei Schülern", wunderte sich ein Pressevertreter der Westfalenpost und auch Schulleiter Peter Hoffmann war begeistert: "Ihre Ausführungen haben die Schüler richtig gefesselt. Es ist eben etwas anderes, ob über Politiker gesprochen wird oder ein echter Mensch vor der Klasse steht." ...mehr

Schulbesuch kurz vor dem Schulfest | 14.9.2007

Im Gymnasium Verl herrschte "kreatives Chaos" - in allen Räumen Generalproben

Als Landtagspräsidentin Regina van Dinther dem Gymnasium Verl einen Kurzbesuch im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Der Landtag besucht Eure Schule" abstattete, war es zwar schon früher Nachmittag, aber in der Schule herrschte trotzdem Hochbetrieb. Einen Tag später, am 15. September, sollte das Schulfest aus Anlass des 30-jährigen Bestehens des Gymnasiums Verl steigen und die Schüler wollten der Präsidentin erst einmal zeigen, was sie alles geplant und geprobt hatten. ...mehr

Ein aufmerksames Publikum | 14.9.2007

… waren die Real- und Hauptschüler in Herzebrock-Clarholz

"Warum bekommt ein Raucher, der Lungenkrebs hat, die Behandlung zu 100 Prozent bezahlt?" "Warum sind wir für Zigaretten und Alkohol mit 14 zu jung, müssen im Bus aber dann den Erwachsenenpreis bezahlen?" Interessante Fragen zum Nichtraucher-Schutzgesetz, zum Alkoholverbot für Jugendliche, zum Samstagsunterricht und zu Kopfnoten stellten die Schüler/Innen der Caspar-von-Zumbusch-Hauptschule und der Caspar-von-Zumbusch-Realschule in Herzebrock-Clarholz. Aufmerksam und leise lauschten sie den Antworten der Landtagspräsidentin in der Mediothek der Hauptschule. ...mehr

"Ersatzschulen unterstützen wir gerne" | 13.9.2007

Schulbesuch Hilden

Landtagspräsidentin Regina van Dinther und Schulministerin Barbara Sommer in der Wilhelmine-Fliedner-Realschule in Hilden

Eine besondere Schule besuchten Landtagspräsidentin Regina van Dinther und Schulminister Barbara Sommer gemeinsam in Hilden: Die "Fliedner" – wie Insider die Schule abkürzen – bildet zusammen mit dem Internat und dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium das Evangelische Schulzentrum Hilden. Die Realschule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland. Klar, dass eine Frage lautete: "Wie stehen Sie zu kirchlichen Schulen?" Beide antworteten, dass die Landschaft der Ersatzschulen blühe und man sie gerne unterstütze. ...mehr

"Zweck des Lernens ist nicht das Wissen, sondern das Handeln" | 10.9.2007

Käthe-Kollwitz-Berufskolleg in Hagen feierte 50-jähriges Bestehen

"Das schönste Geschenk zum Jubiläum ist so groß, dass wir heute gemeinsam darin Platz nehmen können. Ich darf Ihnen herzlich zur Ihrer renovierten Aula gratulieren", sagte die Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen zur Begrüßung in Hagen. "Diese schöne Aula zeigt uns allen anschaulich, dass Schule nicht nur im Klassenzimmer stattfindet. Über den alltäglichen Unterricht hinaus ist Schule auch immer mit vielen zusätzlichen, kreativen Aktivitäten und Angeboten verbunden." ...mehr

"Fragt nur!" | 31.8.2007

Vizepräsident Edgar Moron traf in Brühl disziplinierte und aufmerksame Schüler

"Ich bin einer von euch - ich komme aus Erftstadt, ich hatte keine weite Anfahrt!" So stellte sich Landtagsvizepräsident Edgar Moron im Musikraum der Gesamtschule Brühl vor. Kein Wunder, dass neben allgemein politischen Fragen dann auch ganz präzise Nachfragen zu lokalen Problemen kamen. Nur bei Kölner Themen wie etwa dem Moschee-Bau oder den Kosten der U-Bahn verwies Moron auf einen Lehrer der Schule, der gleichzeitig im Kölner Rat sitzt: "Da könnt ihr euren Lehrer Jochen Ott fragen!" ...mehr

Lebhafte Diskussion im Theatersaal | 20.8.2007

Vizepräsident Oliver Keymis besuchte das Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen

100 Schüler/Innen warteten auf den Vizepräsidenten des Landtags im Theatersaal - was besonders passend war, schließlich war er vor seinem Abgeordneten-Leben als Theaterregisseur tätig. "Ich habe zwölf Jahre lang als Regisseur an verschiedenen Landes-, Stadt- und Staatstheatern gearbeitet. Da hatte ich oft mehr Freiheiten als heute", antwortete er auf die Frage, welchen Beruf er denn gelernt habe. ...mehr

Podcast der Präsidentin | 7.8.2007

(Foto: Fehlauer/PicturePool) Mit einem Besuch beim WDR2-Montalk hat sich Landtagspräsidentin Regina van Dinther aus der Sommerpause zurück gemeldet. In dem zweistündigen Gespräch mit Moderatorin Christine Westermann sagte sie, das Thema "Jugend und Politik" sei ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. Außerdem berichtete sie, wie sie sich von der Hauptschülerin zur Diplomingenieurin und Politikerin hocharbeitete, dass Abgeordnete sich nicht leicht bändigen lassen und die Vereidigung als Landtagspräsidentin einer der aufregendsten Augenblicke in ihren Leben gewesen sei. Aber auch um Privates wie ihre Vorliebe fürs Singen oder das enge Verhältnis zu ihrer Zwillingsschwester Elisabeth ging es in der Sendung, wie überhaupt die Großfamilie der Powerfrau mit 16 Stunden-Tag Rückhalt bietet. Überraschungsgast in der Sendung war ihr Vorbild Rita Süßmuth. Die komplette Sendung ist als Podcast im Internet abrufbar und anzuhören: ...mehr

Differenzierte Fragen zur Wirtschaft | 15.6.2007

Schulbesuch in Düsseldorf

Vizepräsident Edgar Moron im Comenius-Gymnasium Düsseldorf

Markus Bußmann, Fachvorsitzender Sozial-Wissenschaften am Comenius-Gymnasium Düsseldorf, hatte von dem Angebot in der Rheinischen Post gelesen: "Der Landtag besucht Eure Schule". Gleich bemühte er sich um einen Termin. "Als uns der 15. Juni angeboten wurde, zögerte ich zuerst, weil an dem Tag der Abiball stattfand und auch noch der Australienaustausch lief", sagt er, "aber dann dachte ich mir, der Stundenplan von Herrn Moron ist sicher noch voller als unserer und zwischen den beiden Veranstaltungen, in der 5. und 6. Stunde, ist die Aula ja frei." ...mehr

Das "RHG" möchte erstes Ganztags-Gymnasium werden | 11.6.2007

Schulbesuch in Gelsenkirchen

Vizepräsidentin Angela Freimuth besuchte Ricarda-Huch-Gymnasium in Gelsenkirchen

Da staunten die Schülerinnen und Schüler des Politikkurses, als Landtags-Vizepräsidentin Angela Freimuth mit ihrem fünf Monate alten Sohn auf dem Arm in den Mehrzweckraum kam. Der Säugling sorgte mit einem strahlenden Lächeln gleich dafür, dass die Politikerin Sympathiepunkte sammeln konnte. "Schön, dass Politiker auch selbst für Nachwuchs sorgen", kommentierte ein Lehrer. In der anschließenden Fragerunde ging es dennoch nicht um Demografie und Bevölkerungsschwund, als vielmehr um Zentralabitur, Abschlussprüfungen, Mindestlohn und den Verdienst von Landtagsabgeordneten. ...mehr

Der Name "Regenbogenschule" symbolisiert die Vielfalt der Menschen | 14.6.2007

Schulbesuch in der Regenbogenschule

Oliver Keymis besuchte Grundschule in Krefeld

"Was essen Sie am liebsten? Haben Sie Haustiere? Was ist Ihr Lieblingstier?" Fragen über Fragen hatten 80 Schüler/Innen aus den Klassen 3 und 4 der Regenbogenschule in Krefeld an Landtagsvizepräsident Oliver Keymis. Dass er Nudeln, Eis und Obst am liebsten isst und Delfine mag, fanden sie prima. Da er (noch) kein Haustier hat, bekam er aber auch gleich einige Tipps - nach dem Motto: "Soll ich Ihnen mal erzählen, welches Haustier ich habe?" ...mehr

Vizepräsident Edgar Moron besuchte Hauptschule in Gelsenkirchen

"Schule und Landtag ohne Rassismus"

Konzentrierte Stille in der Aula der Hauptschule am Dahlbusch in Gelsenkirchen. Die 60 Schüler der 10. Abschluss-Klassen sind gut vorbereitet, wissen schon viel über den Landtag und stellen interessiert Fragen. „Ihr habt mich überrascht“, wird Schulleiter Gernot Samsel am Ende der Veranstaltung sagen, „ich bin stolz auf euch!“ ...mehr

"Aus eigener Kraft kann man viel erreichen" | 1.6.2007

Schulbesuch in Warstein

Landtagspräsidentin machte Hauptschülern in Warstein Mut

Gemeinschaftshauptschule Möhnetal in Warstein-Belecke: Sie hat zurzeit 300 Schüler, von denen noch kein einziger bisher den Landtag persönlich besucht hat. Da passte es gut, dass vor der Fragerunde erst einmal die Arbeit der Abgeordneten mit vielen Bildern in einer Powerpoint-Präsentation gezeigt und erläutert wurde. ...mehr

"Ich habe auch einen Stundenplan" | 31.5.2007

Schulbesuch der EGS Bensberg

Landtagspräsidentin Regina van Dinther bekam in der Grundschule Bensberg Tipps von Viertklässlern für ihre Arbeit

Ganz genau wissen, wie der Arbeitsalltag der Landtags- präsidentin von NRW aussieht, wollten am Donnerstag (31.5.2007) die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Grundschule Bensberg in Bergisch Gladbach: "Waren Sie schon einmal auf dem Dach des Landtags?" fragte beispielsweise die 7-jährige Vivien. "Ja, ich war auf dem Dach und im Keller", antwortete Regina van Dinther. "Im Keller gibt es ein Schwimmbad mit ganz viel Eis, damit es im Plenarsaal kühl bleibt, wenn es draußen heiß ist." ...mehr

Politiker und Diäten | 31.5.2007

Schulbesuch Berufskolleg

Dieser Zusammenhang interessierte besonders den Ernährungskurs des Berufskollegs

Warum heißt der Verdienst der Politiker "Diäten"? Diese Frage stellte eine Schülerin des des Berufskollegs für Ernährung und Hauswirtschaft, Gestaltung, Sozial- und Gesundheitswesen und Technik in Bergisch Gladbach der Landtagspräsidentin. Mit Hilfe des Politiklehrers konnte die Frage ganz genau beantwortet werden: Diese Diät hat nichts mit Dicksein zu tun, Diät heißt eigentlich Tagegeld. Das kommt aus dem vorletzten Jahrhundert, als ausschließlich Wohlhabende Politik machten, die damit kein Geld verdienen mussten, weil sie Ländereien, Fabriken und Güter hatten. Heutzutage ist es anders: Statt Tagegeld gibt es einen monatlichen Verdienst, der aber immer noch "Diät" heißt. ...mehr

"Entscheidend ist das Lernklima" | 19.4.2007

Schulbesuch der Europaschule in Bornheim

Landtagspräsidentin Regina van Dinther besuchte die Europaschule in Bornheim

Was die Europaschule Bornheim macht - Projekte, Austausch, Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Förderung, Debatten, Streitschlichtung - das macht der Landtag NRW in Düsseldorf auch. Nur in etwas anderer Form… Das lernten knapp 200 Schülerinnen und Schüler dieser Gesamtschule am Mittwoch, 18. April von Landtagspräsidentin Regina van Dinther. Diese hatte sich im Rahmen des Projekts "Der Landtag besucht Eure Schule" Zeit genommen, um in der überfüllten Aula über die Aufgaben des Landtags, die Zukunft der Jugendlichen und - natürlich - Schulpolitik zu diskutieren. ...mehr

Schulmarathon in Bergisch Gladbach | 31.5.2007

Schulbesuch DBG

Regina van Dinther besuchte drei Schulen an einem Tag

Landtagspräsidentin Regina van Dinther meinte es ernst, als sie ankündigte: Die Politik muss zu den Menschen kommen – nicht umgekehrt. Ihr ehrgeiziges Ziel, vor allem junge Leute für das politische Geschehen zu begeistern, setzt sie mit einem auf Jahre angelegten Schulprogramm in die Tat um. „Wenn ich eingeladen werde, komme ich“, hatte sie in Düsseldorf erklärt. Eine Bergisch Gladbacher Familie mit vier Schulkindern nahm van Dinther daraufhin beim Wort. So kam es, dass sie an einem Tag gleich alle drei Schulen besuchte, auf denen diese Familie Kinder hat. Nach der Grundschule Bensberg (Bericht oben) ging es zum Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Bergisch Gladbach. ...mehr

Der Landtag besucht Eure Schule

Was macht eigentlich der Landtag? Wie entsteht ein Gesetz? Fragen über Fragen, die jetzt persönlich von den Präsidenten des Landtags beantwortet werden! ...mehr

Termine
aktueller Monat: September  2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
35        1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
aktuelle Kalenderwoche38 18 19 Heute: 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30  
Kontakt Jugend & Parlament

Doro Dietsch
Tel.: 0211 884 2450
Fax: 0211 884 3047
Email: dorothea.dietsch
@landtag.nrw.de

Neue Kinderbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

Neue Jugendbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

 
Metanavigation
Fenster schliessen