Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

erweiterte Suche

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Abgeordnetensuche | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Abgeordneter Prof. Dr.Dr. Thomas Sternberg

Vita
Fraktionszugehörigkeit CDU
Beruf Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (Ehrenamt)
Geburtstag 20.04.1952
Telefon (0211)884-2173 (dienstlich)
Fax (0211)884-3306 (dienstlich)
E-Mail thomas.sternberg@landtag.nrw.de (dienstlich)
Internet www.thomas-sternberg.de
Postanschrift Präsident des ZdK
Niels-Stensen-Str. 8
48149 Münster
Wahlkreis/Landesliste LL Nr. 13

Fünf Fragen an den Abgeordneten Prof. Dr.Dr. Thomas Sternberg finden Sie hier.


Mitwirkung in Ausschüssen
Ausschuss Funktion
Ausschuss für Kultur und Medien Sprecher
Ausschuss für Kultur und Medien ordentl. Mitglied
Ausschuss für Schule und Weiterbildung stv. Mitglied

Biographie 1

Geboren am 20. April 1952 in Elspe; verheiratet, fünf Kinder.
Volksschulabschluss 1966. 1966 bis 1969 Bäckerlehre. 1970 bis 1974 Berufstätigkeit und Besuch des Abendgymnasiums. Abitur 1974. 1975 bis 1982 Studium der Germanistik, Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Münster, Rom und Bonn. Diplom-Theologe 1981. 1983 bis 1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bonn. Promotion zum Dr. phil. 1983 und zum Dr. theol. 1988. 1984 bis 1988 Dozent am Katholisch-Sozialen Institut in Bad Honnef. 1988 bis 2016 Direktor der Katholisch-Sozialen Akademie "Franz Hitze Haus" in Münster. Seit 2001 Honorarprofessor für Kunst und Liturgie an der Katholisch-Theologischen Fakultät Münster.
Mitglied der CDU seit 1974. 2003 bis 2007 Sachverständiges Mitglied der Enquète-Kommission "Kultur in Deutschland" des Deutschen Bundestages. 1989 bis 2004 Mitglied des Kulturausschusses im Rat der Stadt Münster, 2002 bis 2003 kulturpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion Münster. 1997 bis 2013 Sprecher für Grundsatzfragen der Bildung, Wissenschaft und Kultur des Zentralkomitees der Katholiken (ZdK), seitdem Mitglied im Hauptausschuss des ZdK. Seit November 2015 Präsident des ZdK. Mitglied des Kunsthochschulbeirats des Landes Nordrhein-Westfalen. Seit 1996 Berater in der Kommission VIII (Wissenschaft und Kultur) der Deutschen Bischofskonferenz (DBK). Mitglied des WDR-Rundfunkrats seit 2009.
Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 8. Juni 2005 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

Veröffentlichungspflichtige Angaben  (Erläuterungen)

1.  Gegenwärtig ausgeübte Berufe und Tätigkeiten

Katholisch-Soziale Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster; Akademiedirektor i. K.
          Jahr 2015 - Stufe 7

 

2. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens

---

3. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts mit Ausnahme der Mandate in Gebietskörperschaften

WDR, Köln; Mitglied des Rundfunkrates und Stellvertretender Vorsitzender des Programmausschusses
          Januar bis Dezember 2015 - 1.510,00 € monatlich
          Januar bis Dezember 2016 - 1.510,00 € monatlich

4.  Funktionen in Berufsverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, sonstigen Interessenverbänden oder ähnlichen Organisationen mit Bedeutung auf Landes- oder Bundesebene

Annette von Droste-Gesellschaft e. V., Münster; Vorsitzender

Kunstsammlung NRW, Düsseldorf; Mitglied des Kuratoriums

Kunststiftung NRW, Düsseldorf; Mitglied des Beirats

Landesmusikakademie NRW e.V., Heek; Mitglied des Vorstands

 

5. Sonstige Tätigkeiten, die auf für die Ausübung des Mandates bedeutsame Interessenverknüpfungen hinweisen können, wie z.B. Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen mit lokaler Bedeutung

---

6. Entgeltliche Tätigkeiten der Beratung, Vertretung fremder Interessen, Erstattung von Gutachten, publizistische und Vortragstätigkeit, soweit diese Tätigkeiten nicht im Rahmen des ausgeübten Berufes liegen

---

7. Das Halten und die Aufnahme von Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf das Unternehmen begründet wird

---

 

 

Ergänzende Hinweise zur Höhe der veröffentlichten Einkünfte

Für die Höhe der Entgelte sind nach den Verhaltensregeln die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Entgelte nach den Nummern 1, 4 und 5 werden in Höhe der jährlichen Einkünfte angezeigt und in Stufen veröffentlicht. Entgelte nach den Nummern 2, 3 und 6 werden in Höhe der monatlichen Einnahmen angezeigt und veröffentlicht. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte oder Einnahmen aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln auf den Internetseiten des Landtags Nordrhein-Westfalen.

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: September  2016
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
35      1 2 3 4
36 5 6 7 8 9 10 11
37 12 13 14 15 16 17 18
38 19 20 21 22 23 24 25
aktuelle Kalenderwoche39 26 27 Heute: 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen