Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Abgeordnetensuche | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Abgeordneter Dr. Ingo Wolf

Vita
Fraktionszugehörigkeit FDP
Beruf Rechtsanwalt, Staatsminister a.D., Oberkreisdirektor a.D.
Geburtstag 26.03.1955

Biographie 1

Geboren am 26. März 1955 in Braunschweig.
Von 1961 bis 1965 Albert-Schweitzer-Volksschule in Köln, ab 1965 Gymnasium Kreuzgasse in Köln. Abitur 1973. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln 1973 bis 1980, unterbrochen durch Grundwehrdienst 1974 bis 1975. Erstes Staatsexamen 1980. Referendariat 1981 bis 1983. Zweites Staatsexamen 1983. Promotion 1989. 1983 bis 1984 Zivilrichter am Landgericht Aachen. 1984 bis 1989 Geschäftsführender Assistent am Institut für Energierecht an der Universität zu Köln. 1988 bis 1990 und seit 1999 Rechtsanwalt. 1990 bis 1993 stellvertretender Stadtdirektor in Euskirchen, hier 1993 bis 1999 Oberkreisdirektor und Kreispolizeichef in Euskirchen. Juni 2005 bis Juli 2010 Innen- und Sportminister des Landes NRW, Mitglied des Bundesrates und der Parlamentarischen Versammlung der NATO.
Mitglied der FDP seit 1988. Februar 2000 bis Februar 2003 Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Euskirchen und März 2002 bis 2014 Vorsitzender des FDP-Bezirksverbandes Aachen. April 2002 bis 2012 Mitglied des FDP-Landesvorstandes NRW und Oktober 2002 bis 2012 Mitglied des Geschäftsführenden Landesvorstandes. Seit Juni 2000 kooptiertes Vorstandsmitglied der Vereinigung liberaler Kommunalpolitiker. Mitglied des Kreistages Euskirchen Oktober 1999 bis Juni 2005, Vorsitzender der FDP-Fraktion 1999 bis 2004 und Mitglied des Kreisausschusses. 2000 bis 2005 Mitglied im Euregiorat. Juni 2000 bis Juni 2005 kooptiertes Vorstandsmitglied im Landkreistag NRW und im Präsidium des Städte- und Gemeindebundes NRW. Oktober bis November 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages. Oktober 2002 bis Juni 2005 Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 2. Juni 2000 bis 14. März 2012 und vom 31. Mai 2012 bis 31. Mai 2017.

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 13. Wahlperiode über Listenplatz 022
in der 14. Wahlperiode über Listenplatz 001
in der 15. Wahlperiode über Listenplatz 002
in der 16. Wahlperiode über Listenplatz 011

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: Oktober  2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
39            1
40 2 3 4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
aktuelle Kalenderwoche42 16 17 18 19 20 Heute: 21 22
43 23 24 25 26 27 28 29
44 30 31          

Metanavigation
Fenster schliessen