Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Guntram Schneider

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Werkzeugmacher, Staatsminister a.D.
Geburtstag 02.07.1951
Verstorben 03.01.2020

Biographie1

Geboren am 2. Juli 1951 in Gütersloh. Verstorben am 3. Januar 2020.
Ausbildung zum Werkzeugmacher 1965 bis 1968, 1968 bis 1973 Tätigkeit als Werkzeugmacher. 1974 bis 1976 Büroleiter der DGB-Nebenstelle Halle/Westfalen, Jugendsekretär des DGB-Kreises Bielefeld. 1976 bis 1979 Leiter der Abteilung Jugend beim DGB-Landesbezirk NRW, 1979 bis 1982 Leiter des Büros des DGB-Landesvorsitzenden NRW. 1982 bis 1985 Referatsleiter beim DGB-Bundesvorstand, 1985 bis 1990 Vorsitzender des DGB-Kreises Dortmund. 1990 bis 1994 Sekretär in der Vorstandsverwaltung der IG Metall, Frankfurt a.M., 1995 bis 2006 1. Bevollmächtigter der IG Metall Verwaltungsstelle Münster und 2006 bis 2010 Vorsitzender des DGB-Bezirks NRW sowie Mitglied des Bundesausschusses des DGB. Juli 2010 bis September 2015 Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen.
Mitglied der SPD ab 1970. Ab 2010 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen und beratendes Mitglied des SPD-Landesvorstandes NRW. Ab 1966 Mitglied der Gewerkschaft IG Metall.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 31. Mai 2012 bis 31. Mai 2017.

Direkt gewählt:
in der 16. Wahlperiode im Wahlkreis 114 Dortmund IV

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: März  2020
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
9            1
10 2 3 4 5 6 7 8
11 9 10 11 12 13 14 15
12 16 17 18 19 20 21 22
13 23 24 25 26 27 28 29
aktuelle Kalenderwoche14 Heute: 30 31          
Plenartermine 2020 »

Metanavigation
Fenster schliessen