Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Harald Schartau

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Diplom-Betriebswirt, Staatsminister a.D.
Geburtstag 18.03.1953

Biographie1

Geboren am 18. März 1953 in Duisburg.
Realschulabschluss 1968. 1968 bis 1971 Berufsausbildung zum Chemielaboranten bei der Mannesmann AG in Duisburg-Huckingen. 1971 bis 1972 Besuch der Sozialakademie Dortmund. 1972 Sachbearbeiter in der Personalwirtschaft bei der Mannesmann AG in Duisburg-Huckingen. 1973 bis 1976 Besuch der Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg. Diplom-Betriebswirt 1976. 1977 bis 1978 Jugendbildungsreferent beim Deutschen Gewerkschaftsbund, Landesbezirk NRW. 1978 bis 1984 Sachbearbeiter in der Abteilung Jugend beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt. 1984 bis 1992 Bezirkssekretär in der IG-Metall-Bezirksleitung Essen und Dortmund. 1992 bis 1996 Leiter des IG-Metall-Bezirks Dortmund. 1997 bis 26. Juni 2000 Leiter des IG Metall-Bezirks NRW. Vom 27. Juni 2000 bis 12. November 2002 Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie, vom 12. November 2002 bis 24. Juni 2005 Minister für Wirtschaft und Arbeit.
Mitglied der SPD seit 1972. Januar 2002 bis Juli 2005 Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der SPD.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 8. Juni 2005 bis 31. Dezember 2008.

Direkt gewählt:
in der 14. Wahlperiode im Wahlkreis 113 Dortmund III

Ausscheiden während einer Wahlperiode:
ausgeschieden während der 14. Wahlperiode am 31.12.2008

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche47 19 20 Heute: 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen