Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Prof. Jochen Dieckmann

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Staatsminister a.D.
Geburtstag 08.09.1947

Biographie1

Geboren am 8. September 1947 in Bad Godesberg, jetzt Bonn.
Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, Freiburg und Köln 1966 bis 1971. 1971 erstes juristisches Staatsexamen. Referendarzeit 1971 bis 1975. 1975 zweites juristisches Staatsexamen. 1975 bis 1981 Jurist bei der Stadtverwaltung Bonn (Rechtsamt, Büro Oberstadtdirektor). 1981 bis 1982 Referent der SPD-Bundestagsfraktion (Kommunalpolitik, Innenpolitik). 1982 bis 1999 beim Deutschen Städtetag/Städtetag NRW: Bis 1989 als Referent für Baurecht und Bodenpolitik, 1989 bis 1990 Beigeordneter und Dezernent für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr. 1990 bis 1999 Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städtetages und Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetages NRW. 1995 bis 1999 Generalsekretär des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE)/Deutsche Sektion. Von 1997 bis 2001 Lehrbeauftragter an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer; heute Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer. Dort seit 2007 Honorarprofessor. Vom 23. März 1999 bis 12. November 2002 Justizminister, vom 12. November 2002 bis 24. Juni 2005 Finanzminister des Landes NRW. Vom 1.1.2007 bis 31.12.2016 Rechtsanwalt in Bonn.
Mitglied der SPD seit 1974. Von 1979 bis 1986 Vorsitzender des Ortsvereins Bonn-Süd der SPD. Von 1986 bis 1991 Vorsitzender des Unterbezirks Bonn der SPD. Von 1999 bis 2001 stellv. Vorsitzender, 2002 bis 2005 Vorsitzender der Region Mittelrhein der SPD. 2005 bis 20.01.2007 Vorsitzender des Landesverbandes NRW der SPD. Kommunalpolitische Mandate in Bonn von 1982 bis 1996. Seit Juli 2011 Vorsitzender des Landespräventionsrates Nordrhein-Westfalen. 2013 bis 2016 Mitglied der Verfassungskommission des Landtags NRW (als Sachverständiger mit beratender Stimme).

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 8. März 2002 bis 6. März 2007.

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 14. Wahlperiode über Listenplatz 015

in den Landtag nachgerückt:
nachgerückt in der 13. Wahlperiode am 08.03.2002

Ausscheiden während einer Wahlperiode:
ausgeschieden während der 14. Wahlperiode am 06.03.2007

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 16 Heute: 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen