Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Roland Appel

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit GRÜNE
Beruf Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Geburtstag 05.01.1954

Biographie1

Geboren am 5. Januar 1954 in Köln.
Abitur 1974, Studium Jura/Philosophie in Tübingen 1975 bis 1978, 1978 bis 1982 Jurastudium und 1983 bis 1990 Polit. Wissenschaften in Bonn. Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bundestagsfraktion DIE GRÜNEN Januar 1984 bis Mai 1990. Im Mai 1988 wegen Aufrufs zum Volkszählungsboykott vom Landgericht Bonn zu 50 Tagessätzen verurteilt. 2000 bis 2001 selbstständiger Berater. 2001 bis April 2003 Geschäftsführer der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.
Mitglied der FDP 1972 bis 1982, der Liberalen Demokraten (LD) 1982 bis 1984. Seit 1985 Mitglied der Partei DIE GRÜNEN, jetzt BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. 1981 bis 1982 als Bundesvorsitzender des Liberalen Hochschulverbands Mitglied des Bundesvorstands der FDP Seit 1982 Mitglied der GEW, 1979 bis 1983 stellvertretender Bundesvorsitzender der Deutschen Jungdemokraten (DJD). 1989 bis 1991 Mitglied im Bundesvorstand der Humanistischen Union.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 31. Mai 1990 bis 1. Juni 2000.

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 11. Wahlperiode über Listenplatz 012
in der 12. Wahlperiode über Listenplatz 006

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 16 Heute: 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen