Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Klaus Matthiesen

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Sozialarbeiter, Staatsminister a.D.
Geburtstag 15.02.1941
Verstorben 09.12.1998

Biographie1

Geboren am 15. Februar 1941 in Gangerschild. Verstorben am 9. Dezember 1998.
Volksschule, Realschule, mittlere Reife 1957, Ausbildung für den mittleren Postdienst, Postassistentenprüfung 1960. Besuch der Fachhochschule für Sozialarbeit, Abschluss 1967 als Sozialpädagoge (grad.). Von 1967 bis 1971 Jugendbildungsreferent an der Evangelischen Akademie in Schleswig-Holstein, Studienleiter an der Akademie Sankelmark. Von 1971 bis 1983 Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein und dort ab 1973 Vorsitzender der SPD-Fraktion und Oppositionsführer. Von Oktober 1983 bis Mai 1995 Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes NW (seit 1985: Minister für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft). Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion 24.5.1995 bis 3.11.1998. Ab November 1998 Vorsitzender des Vorstandes der Interseroh AG in Köln.
Mitglied der SPD ab 1966. Mitglied des Bundesparteivorstandes der SPD. Mitglied der Gewerkschaft ÖTV. Mitglied der Arbeiterwohlfahrt.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 30. Mai 1985 bis 4. November 1998.

Direkt gewählt:
in der 10. Wahlperiode im Wahlkreis 138 Unna III - Hamm I
in der 11. Wahlperiode im Wahlkreis 138 Unna III - Hamm I
in der 12. Wahlperiode im Wahlkreis 138 Unna III - Hamm I

Ausscheiden während einer Wahlperiode:
ausgeschieden während der 12. Wahlperiode am 04.11.1998

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
aktuelle Kalenderwoche50 10 11 12 13 Heute: 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Metanavigation
Fenster schliessen