Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Bruno Wiefel

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Gewerkschaftsangestellter
Geburtstag 02.12.1924
Verstorben 23.09.2001

Biographie1

Geboren am 2. Dezember 1924 in Betzdorf/Sieg. Verstorben am 23. September 2001.
Volksschule. Von 1939 bis 1943 Fliegertechnische Vorschule Berlin. Kriegsteilnehmer und Gefangenschaft. 1947 Bundesbahnausbesserungswerk. Von 1951 bis 1956 Erster Bevollmächtigter der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands in Opladen. Von 1953 bis 1954 Studium an der Sozialakademie in Dortmund; 1956 Stipendiat an der Harvard-Universität USA. Bis 1962 parlamentarischer Verbindungssekretär in Bonn. 1962 geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Gemeinnützigen Bauvereins Opladen.
Mitglied der SPD ab 1949, von 1959 bis 1970 Vorsitzender des Unterbezirks Rhein-Wupper der SPD. Ab 1952 Mitglied des Rates der Stadt Opladen, ab 1958 Bürgermeister der Stadt Opladen. Mitglied des Bundestages 1965 bis 1987.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 4. Oktober 1961 bis 20. Juli 1962.

in den Landtag nachgerückt:
nachgerückt in der 04. Wahlperiode am 04.10.1961

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
50 10 11 12 13 14 15 16
aktuelle Kalenderwoche51 Heute: 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Metanavigation
Fenster schliessen