Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Prof. Dr. Paul Mikat

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit CDU
Beruf Hochschullehrer, Staatsminister a.D.
Geburtstag 10.12.1924
Verstorben 24.09.2011

Biographie1

Geboren am 10. Dezember 1924 in Scherfede, Kreis Warburg. Verstorben am 24. September 2011.
Volksschule, Gymnasium. Lehre und Praktikum in der Gußstahlfabrik Fried. Krupp. Von 1942 bis 1945 Kriegswehrdienst. Studium der katholischen Theologie, Philologie, Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte und von 1950 bis 1953 Rechtswissenschaften, 1. und 2. Staatsexamen. 1954 Promotion zum Dr. jur. 1956 Habilitation an der Universität Bonn. Von 1950 bis 1954 Tätigkeit im höheren Schuldienst der Stadt Bochum. Ab 1957 ordentlicher Professor der Rechte an der Universität Bonn. Leiter des Instituts für deutsche Rechtsgeschichte. Juli 1962 bis Dezember 1966 Kultusminister.
Mitglied der CDU ab 1945. Von 1963 bis 1965 Präsident der Ständigen Konferenz der Kultusminister. Mitglied des Bundestages 1969 bis 1987.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 24. Juli 1966 bis 21. Oktober 1969.

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 06. Wahlperiode über Listenplatz 007

Ausscheiden während einer Wahlperiode:
ausgeschieden während der 06. Wahlperiode am 21.10.1969

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
50 10 11 12 13 14 15 16
aktuelle Kalenderwoche51 Heute: 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Metanavigation
Fenster schliessen