Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Hans Lehmann

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Chemieobermeister
Geburtstag 07.03.1901
Verstorben 01.06.1976

Biographie1

Geboren am 7. März 1901 in Berlin. Verstorben am 1. Juni 1976.
Volksschule, Realschule bis Obersekundareife. Von 1919 bis 1920 Gasthörer an der Universität Berlin. Von 1920 bis 1923 Lehre im Buchhandel. Von 1923 bis 1930 Buchhandelsgehilfe. Von 1923 bis 1930 Hörer an der Volkshochschule Berlin. Von 1930 bis 1932 Geschäftführer eines Verlages. Von 1932 bis 1934 arbeitslos. Von 1934 bis 1936 Chemiearbeiter. Von 1936 bis 1939 Chemiemeister. Ab 1939 Chemieobermeister. Von 1928 bis 1930 Mitglied des Vorstandes der Volkshochschule Berlin.
Von 1924 bis 1933 und ab 1947 Mitglied der SPD. Von 1930 bis 1933 Leiter der Erziehungsarbeit "Rote Falken", Bezirk Halle. 1933 Mitglied des Gemeinderates der Gemeinde Bad Dürrenberg. Ab 1949 Mitglied des Stadtrates Marl. Ab 1946 Mitglied der IG Chemie, 1947 Vorsitzender der Berufsgruppe Werkmeister und Mitglied der Angestelltenabteilung beim Hauptvorstand der IG Chemie, ab 1952 2. Vorsitzender der Berufsgruppe.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 7. Januar 1954 bis 4. Juli 1954.

in den Landtag nachgerückt:
nachgerückt in der 02. Wahlperiode am 07.01.1954

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
aktuelle Kalenderwoche50 10 11 12 13 Heute: 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Metanavigation
Fenster schliessen