Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Ewald Kaiser

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit KPD
Beruf Gemeindearbeiter, Parteisekretär
Geburtstag 25.05.1905
Verstorben 10.12.1992

Biographie1

Geboren am 25. Mai 1905 in Dessau. Verstorben am 10. Dezember 1992.
Volksschule, Mittelschule. Schriftsetzer. Von 1928 bis 1933 Müllfahrer der Stadt Herne. Ab 1919 gewerkschaftlich tätig. Mai 1947 bis Juli 1948 Zweiter Vizepräsident des Landtags.
Ab 1920 Mitglied der Sozialistischen Arbeiter-Jugend (SAJ), Kommunistischer Jugendverband (KJVD), Kommunistische Partei Deutschlands (KPD). Von 1932 bis 1934 Sekretär der KPD-KJVD. 1934 Verhaftung durch die Gestapo. Mai 1935 Verurteilung durch den Volksgerichtshof wegen "Vorbereitung zum Hochverrat". Von 1934 bis 1944 Zuchthaus. Von 1944 bis 1945 KZ Sachsenhausen. Ab 1945 Vorsitzender der KPD Nordrhein-Westfalen. Gemeindearbeiter und Parteisekretär in Ost-Berlin nach 1953. Mitglied des Landtages Preußen 1932 bis 1933. Mitglied des Provinzialrates Westfalen 1946.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 2. Oktober 1946 bis 25. April 1953.

Mitglied des Landtags in den Ernennungsperioden:
Ernannt in der 1. Ernennungsperiode
Ernannt in der 2. Ernennungsperiode

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 01. Wahlperiode über Listenplatz 005
in der 02. Wahlperiode über Listenplatz 010

Ausscheiden während einer Wahlperiode:
ausgeschieden während der 02. Wahlperiode am 25.04.1953

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche47 19 Heute: 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen