Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Alfred Dobbert

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Direktor, Vorstandsmitglied
Geburtstag 02.01.1897
Verstorben 19.11.1975

Biographie1

Geboren am 2. Januar 1897 in Wuppertal-Barmen. Verstorben am 19. November 1975.
Volksschule, ab 1911 Fortbildungsschule Benrath. Lehre als Riemendreher. Von 1915 bis 1918 Wehrdienst im 1. Weltkrieg. Von 1918 bis 1920 Redakteur der USPD-Zeitung "Volkstribüne". Von 1924 bis 1933 Redakteur an der "Volkszeitung" in Meißen (entlassen). Von März bis April 1933 Schutzhaft in Meißen. Bis Mai 1933 in Wohnungsschutzhaft. Von Juli 1933 bis Januar 1934 schriftstellerische Tätigkeiten. Von Februar bis Oktober 1934 Seifenhändler und Versicherungsvertreter. 27. Juli 1934 nach Haussuchung erneut verhaftet. Bis 6. August 1934 Polizeigefängnis Dresden. 1934 Bezirksleiter der "Alten Leipziger Versicherung". Herbst 1934 Untersuchungsverfahren der Staatsanwaltschaft Dresden; später eingestellt. Von 1940 bis 1945 Wehrdienst im 2.Weltkrieg. Von 1946 bis 1951 Chefredakteur der SPD-Zeitung "Rhein-Echo" in Düsseldorf. 1952 Organisationsleiter im Versicherungsfach. 1954 Direktor bei den Provinzialversicherungsanstalten der Rheinprovinz.
1912 Eintritt in die Sozialistische Arbeiter-Jugend. 1913 Beitritt zu den "Freien Gewerkschaften", Mitglied des "Deutschen Textilarbeiterverband". 1915 Eintritt in die SPD. 1918 Mitglied der USPD. Von 1920 bis 1924 Gewerkschaftssekretär in Grossenhain. 1920 Stadtverordneter in Grossenhain. 1924 Stadtverordneter in Meißen. Ab 1946 Stadtverordneter in Wuppertal. Ab 1946 Vorsitzender des SPD-Bezirks Niederrhein, von 1950 bis 1952 Mitglied des Parteivorstandes, 1952 Mitglied des Parteirates. Mitglied der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen. 1961 Wahl zum Bürgermeister von Wuppertal. Mitglied im Beratenden Ausschuß für das Pressewesen. 20.4.1947 bis 23.7.1966 Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, 5.4.1948 bis 23.7.1966 Erster Vizepräsident des Landtags. MdL Sachsen 1926 bis 1930. Mitglied des Reichstages 1930 bis 1933. Mitglied des Provinzialrates Nordrhein 1945 bis 1946. Zonenbeirat der Britischen Zone (Stellvertreter) 1948 bis 1949.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 2. Oktober 1946 bis 23. Juli 1966.

Mitglied des Landtags in den Ernennungsperioden:
Ernannt in der 1. Ernennungsperiode
Ernannt in der 2. Ernennungsperiode

Direkt gewählt:
in der 01. Wahlperiode im Wahlkreis 054 Wuppertal-Elberfeld-Nord
in der 03. Wahlperiode im Wahlkreis 056 Wuppertal-Südost
in der 05. Wahlperiode im Wahlkreis 056 Wuppertal IV

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 02. Wahlperiode über Listenplatz 003
in der 04. Wahlperiode über Listenplatz 003

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche47 Heute: 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen