Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Robert Daum

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Grundstücksmakler
Geburtstag 08.01.1889
Verstorben 06.05.1962

Biographie1

Geboren am 8. Januar 1889 in Wuppertal-Elberfeld. Verstorben am 6. Mai 1962.
Volksschule. Von 1912 bis 1914 Handelsarbeiter in Exportgeschäften. 1914 Geschäftsführer des Transportarbeiterverbandes. Von 1914 bis 1918 Soldat im 1. Weltkrieg. Vom 13. bis 29. April 1933 Untersuchungshaft im Polizeigefängnis Hamm. Vom 2. bis 18. Mai 1933 Schutzhaft in der Strafanstalt Essen. Ab August 1936 Vertreter der "Neuen-Welt-Versicherung". Ab Juli 1937 Grundstücksmakler. Von 1943 bis 1945 Metallarbeiter (dienstverpflichtet). Am 4. August 1944 verhaftet (Aktion "Gitter") und bis zum 15. August 1944 Strafanstalt Wuppertal. Von 1945 bis 1946 Geschäftsführer des Ortsausschusses Wuppertal des DGB.
Mitglied der SPD ab 1906. Ab 1924 Stadtverordneter in Elberfeld und ab 1929 in Wuppertal. Bezirksleiter der Arbeitnehmer der öffentlichen Betriebe, Vorsitzender des Ortsausschusses der Gewerkschaften in Wuppertal. Vorsitzender des Reichsbanners "Schwarz-Rot-Gold". Mitglied des Reichstages 1932. Ab 1946 Mitglied der Stadtvertretung Wuppertal, bis 1951 Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister. Wirtschaftsrat 1948 bis 1949. Mitglied des Bundestages 1953 bis 1957.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 2. Oktober 1946 bis 19. April 1947.

Mitglied des Landtags in den Ernennungsperioden:
Ernannt in der 1. Ernennungsperiode
Ernannt in der 2. Ernennungsperiode

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche47 19 20 21 Heute: 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen