Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Ernst Bessel

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Werkmeister
Geburtstag 27.07.1906
Verstorben 10.09.1989

Biographie1

Geboren am 27. Juli 1906 in Essen. Verstorben am 10. September 1989.
Volksschule, Berufsschule. Von 1920 bis 1924 Ausbildung zum Dreher. Von 1924 bis 1930 als Dreher tätig. Von 1930 bis 1933 Kraftfahrer. Ab 1937 bis 1942 Fernreiseomnibusfahrer. Von 1942 bis 1945 Kriegsteilnehmer und Fahrer der Organisation Todt. Ab 1949 Kraftfahrer bei der A.E.G., Essen bzw. AEG-Kanis GmbH.
Mitglied der IG Metall ab 1920. Von 1922 bis 1924 Vorsitzender der Arbeiterjugend. Mitglied der SPD ab August 1924. Mitglied des Vorstandes der SPD Essen-Frohnhausen sowie Bezirksvorstand und Unterbezirksvorstand. Mitglied des Landesausschusses. Mitglied des Betriebsrates der AEG Fabrik in Essen ab 1951. Ratsherr der Stadt Essen von 1952 bis 1964. Ab 1968 stellv. Vorsitzender und ab 1962 Vorsitzender sowie stellv. Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der AEG-Kanis GmbH. Aufsichtsratsmitglied der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Essen-West und der AEG-Kanis GmbH. 1967 bis 1970 stellvertretender Landtagsvorsitzender der SPD-Fraktion.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 13. Juli 1954 bis 27. Mai 1975.

Direkt gewählt:
in der 03. Wahlperiode im Wahlkreis 061 Essen-West
in der 04. Wahlperiode im Wahlkreis 061 Essen II
in der 05. Wahlperiode im Wahlkreis 061 Essen II
in der 06. Wahlperiode im Wahlkreis 064 Essen II
in der 07. Wahlperiode im Wahlkreis 064 Essen II

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 16 Heute: 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen