Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Richard Winkels

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Journalist
Geburtstag 21.07.1920
Verstorben 17.02.2009

Biographie1

Geboren am 21. Juli 1920 in Beelen/Kreis Warendorf. Verstorben am 17. Februar 2009.
Volksschule, Abitur, Kriegsdienst, Berufsausbildung als Journalist. 1948 bis 1968 Redakteur in Warendorf. 1968 bis 1985 Verwaltungsangestellter und Leiter des Amtes für Sport und Verkehr, Presse und Öffentlichkeitsarbeit in der Stadtverwaltung Warendorf. Vom 29. Mai 1980 bis 29. Mai 1985 Vizepräsident des Landtags.
Mitglied der SPD ab 1950. 1955 bis 1975 SPD-Kreisvorsitzender im Kreis Warendorf. 1968 bis 1975 Vorsitzender des Unterbezirks Münster. 1975 bis 1981 Vorsitzender des Unterbezirks Warendorf. 1969 bis 1982 Mitglied des Bezirksvorstandes Westliches Westfalen der SPD. 1963 bis 1973 Mitglied des SPD-Landesausschusses. 1970 bis 1973 Mitglied des SPD-Landesvorstandes. 1970 bis 1980 Vorsitzender des Sportbeirates beim SPD-Landesverband. 1952 bis 1968 Mitglied des Rates der Stadt Warendorf, ab 1954 Fraktionsvorsitzender. 1952 bis 1961 und 1964 bis 1968 Mitglied des Kreistages Warendorf; 1964 bis 1968 Fraktionsvorsitzender. Mitglied der Berufsgruppe der Journalisten in der Industriegewerkschaft Druck und Papier von 1952 bis 1978. Kreisvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1956 bis 1972, Nebenstelle Warendorf. Ab 1978 Mitglied der Gewerkschaft ÖTV. Ab 1964 Vorsitzender des Verkehrsvereins Warendorf. Ab 1983 Vizepräsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. 1985 bis 1987 Vizepräsident, ab Oktober 1987 Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen und Vorsitzender des Bildungswerkes des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 4. Oktober 1961 bis 20. Juli 1962, vom 16. September 1968 bis 29. Mai 1985 und vom 28. April 1986 bis 30. Mai 1990.

Einzug in den Landtag über Landesliste:
in der 07. Wahlperiode über Listenplatz 013
in der 08. Wahlperiode über Listenplatz 015
in der 09. Wahlperiode über Listenplatz 015

in den Landtag nachgerückt:
nachgerückt in der 04. Wahlperiode am 04.10.1961
nachgerückt in der 06. Wahlperiode am 16.09.1968
nachgerückt in der 10. Wahlperiode am 28.04.1986

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche47 Heute: 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen