Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Abgeordnete & Fraktionen | Ehemalige Abgeordnete | Suche nach Alphabet

Navigation
Dokumentinhalt

Detailansicht des Abgeordneten Dr. Johannes Rau

Steckbrief
letzte Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Ministerpräsident a.D., Bundespräsident a.D.
Geburtstag 16.01.1931
Verstorben 27.01.2006

Biographie1

Geboren am 16. Januar 1931 in Wuppertal-Barmen. Verstorben am 27. Januar 2006.
Volksschule, Gymnasium, Lehre als Verlagsbuchhändler, Buchhändlerschule Köln, Fachprüfung 1952. Von 1954 bis 1967 Leiter eines theologischen Verlags der evangelischen Jugend. Von 1967 bis 1970 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. 1970 bis 1978 Minister für Wissenschaft und Forschung. 1978 bis 1998 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, 1990 bis 1995 zugleich Minister für Bundesangelegenheiten. Vom 1. Juli 1999 bis 30. Juni 2004 Bundespräsident.
1952 bis 1957 Mitglied der GVP. Ab 1957 Mitglied der SPD. Von 1959 bis 1968 Vorstandsmitglied bzw. stellvertretender Vorsitzender des Unterbezirks Wuppertal der SPD. 1973 bis 1998 Mitglied des Landesvorstandes der SPD. 1977 bis 1998 Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der SPD. 1968 bis 1999 Mitglied des Parteivorstandes, 1978 bis 1999 Mitglied des Präsidiums und 1982 bis 1999 stellvertretender Vorsitzender der SPD, 03. Mai bis 25. Juni 1993 kommissarischer Vorsitzender. 1964 bis 1978 Mitglied des Rates der Stadt Wuppertal, 1964 bis 1967 Fraktionsvorsitzender, 1969 bis 1970 Oberbürgermeister. Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen und der Heinz-Kühn-Stiftung. Vorsitzender des Stiftungsrates der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Bibel und Kultur. Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Friedrich-Ebert-Stiftung. Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und des Kuratoriums "Gustav-Heinemann-Bürger-Preis". 1965 bis 1999 berufenes Mitglied der Synode und stellvertretendes Mitglied der Leitung der evangelischen Kirche im Rheinland.

Mitgliedschaft im Landtag

Mitglied des Landtags vom 21. Juli 1958 bis 30. Juni 1999.

Direkt gewählt:
in der 04. Wahlperiode im Wahlkreis 055 Wuppertal III
in der 05. Wahlperiode im Wahlkreis 055 Wuppertal III
in der 06. Wahlperiode im Wahlkreis 058 Wuppertal III
in der 07. Wahlperiode im Wahlkreis 058 Wuppertal III
in der 08. Wahlperiode im Wahlkreis 058 Wuppertal III
in der 09. Wahlperiode im Wahlkreis 035 Wuppertal III
in der 10. Wahlperiode im Wahlkreis 035 Wuppertal III
in der 11. Wahlperiode im Wahlkreis 035 Wuppertal III
in der 12. Wahlperiode im Wahlkreis 035 Wuppertal III

Ausscheiden während einer Wahlperiode:
ausgeschieden während der 12. Wahlperiode am 30.06.1999

1 Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
aktuelle Kalenderwoche50 10 11 Heute: 12 13 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Metanavigation
Fenster schliessen