Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Europa & Internationales | Aktuelles

Navigation
Dokumentinhalt

Aktuelles

 

24.3.2016  KGRE 30. Plenartagung - ein Reisebericht
Ethik, Transparenz und Interkultureller Dialog auf lokaler und regionaler Ebene, 30. Plenartagung des Kongresses der Gemeinden und Regionen beim Europarat vom 21. - 24. März 2016 in Straßburg mehr >

27.11.2015  Albanien und NRW - gemeinsame Perspektiven und Chancen
Eine Delegation des Ausschusses für Europa und Eine Welt des Landtags hat den Präsidenten des albanischen Parlaments, Ilir Meta, zu einem Fachgespräch im Landtag empfangen. Anlass des Besuchs war die Eröffnung einer Ausstellung mit Werken albanischer Künstler anlässlich des albanischen Nationalfeiertags im Landesparlament. Meta wurde begleitet vom albanischen Botschafter in Deutschland, Artur Kuko, und der Honorarkonsulin Anduena Stephan. mehr >

22.9.2015  Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat
Maßnahmenkatalog gegen Radikalisierung entwickeln - Die Rolle der kommunalen und regionalen Gebietskörperschaften mehr >

22.5.2015  Die Folgen des Freihandelsabkommens TTIP für Nordrhein-Westfalen
Fluch oder Segen? Chance für die Wirtschaft oder Ausverkauf von Schutzrechten? Befürworten, verhandeln oder ablehnen? Die Abgeordneten des Landtags haben im Plenum das geplante Abkommen der EU mit den USA diskutiert. Die Verhandlungen zwischen EU-Kommission und US-Regierung laufen derzeit noch. mehr >

8.5.2015  Einheitlicher Datenschutz in Europa: Wer verarbeitet welche Daten zu welchem Zweck?
Ulrich Lepper, Landesbeauftragter für den Datenschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, hat den Ausschuss für Europa und Eine Welt über die geplante Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union und die Folgen für NRW informiert. mehr >

NRW und Europa

30.4.2015  Hilfe, Verantwortung und Trauer: Die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer
Der hundertfache Tod von Flüchtlingen an Europas Grenzen hat den Landtag beschäftigt. Im Plenum diskutierten die Fraktionen Anträge mit Forderungen an die Europäische Union. mehr >

13.3.2015  315 Milliarden Euro für Europa – Was bekommt NRW?
Der Ausschuss für Europa und Eine Welt hat die geplante Investitionsoffensive der EU-Kommission diskutiert. Das „Juncker-Paket“ soll private und staatliche Investitionen in Infrastruktur- und Zukunftsprojekte erleichtern. Wie die Mittel verteilt werden und wie sich die Summe von 315 Milliarden Euro zusammensetzt, erläuterte ein Vertreter der Europäischen Kommission. mehr >

5.3.2015  Selbstbestimmtes Leben und politische Teilhabe für Menschen mit Behinderungen
Internationales Gipfeltreffen präsentiert Lösungen für Menschen mit Behinderungen – 39 Innovative Praxisbeispiele und elf innovative Politiken ausgezeichnet. mehr >

NRW und Europa

23.1.2015  Lettische Botschafterin Elita Kuzma im Landtag NRW
Die Botschafterin der Republik Lettland Elita Kuzma hat den Landtag Nordrhein-Westfalen besucht und wurde von Landtagspräsidentin Carina Gödecke willkommen geheißen. mehr >

26.11.2014  Papst Franziskus nennt die Arbeit des Europarats für den Frieden "ermutigend"
Als Mitglied des Kongresses der Gemeinden und Regionen beim Europarat begrüßt Josef Neumann MdL den Besuch des Papstes bei der Europäischen Union. mehr >

21.11.2014  2,825 Millionen Euro für Europa-Angelegenheiten in NRW
Ausschuss für Europa und Eine Welt stimmt für den Haushaltsentwurf 2015 der Landesregierung mehr >

28.10.2014  Eine Beschwerdestelle für die Bürger Europas
Emily O'Reilly ist seit einem Jahr Europäische Bürgerbeauftragte. Sie kümmert sich um Beschwerden über die Verwaltung der europäischen Institutionen. Gerhard Grill, Direktor im Büro der Europäischen Bürgerbeauftragten, hat jetzt im Ausschuss für Europa und Eine Welt im Landtag die Behörde und ihre Fälle vorgestellt. mehr >

27.10.2014  Fachhochschule bietet Jugendlichen Chancen in Ghana
Im Ausschuss für Europa und Eine Welt hat Pater Dr. Moses Asaah Awinongya von den Steyler Missionaren sein Bildungsprojekt in Ghana vorgestellt. Zusammen mit weiteren Partnern baut er in dem Partnerland von Nordrhein-Westfalen eine Fachhochschule auf. mehr >

17.10.2014  Josef Neumann neuer Vizepräsident des Ausschusses für aktuelle Angelegenheiten
Der Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat (KGRE) hat den NRW-Landtagsabgeordneten in Straßburg gewählt. mehr >

14.10.2014  Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat nimmt Bericht aus NRW zur Inklusion an
Etwa 15 Prozent der europäischen Bevölkerung leben mit einer Form von Behinderung. Zur Umsetzung der europaweiten Inklusion hat der Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat (KGRE) jetzt den Bericht „Förderung der Chancengleichheit von Menschen mit Behinderungen und deren Partizipation auf kommunaler und regionaler Ebene“ von Josef Neumann MdL einstimmig bei einer Enthaltung angenommen. mehr >

13.10.2014  Noch viele Fragen offen: Europas Regionen und das Freihandelsabkommen mit den USA
Bei den open days des Ausschusses der Regionen diskutierten die Mitglieder mit dem zuständigen EU-Kommissar und dem US-Botschafter bei der EU. Der NRW-Landtagsabgeordnete Markus Töns wird einen Bericht zu dem geplanten Freihandelsabnkommen TTIP vorlegen. mehr >

NRW und Europa

26.9.2014  Wie viel Geld gibt NRW für Europa aus?
Der Europa-Ausschuss diskutiert über die Haushaltssperre der Landesregierung. Ministerin Schwall-Düren stellt Entwurf für Haushalt 2015 vor. mehr >

1.7.2014  20 Jahre Ausschuss der Regionen der EU
Die Landtagsabgeordneten Markus Töns und Stefan Engstfeld ziehen Bilanz. Übersicht über alle bisherigen Mitglieder aus Nordrhein-Westfalen. mehr >

18.6.2014  Auf dem Weg in ein inklusives Europa
Die Fachkommission Current Affairs (Allgemeine Angelegenheiten) im Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat hat einen Bericht zur Inklusion von Menschen mit Behinderung einstimmig verabschiedet. Vorgelegt hat ihn der Landtagsabgeordnete Josef Neumann aus NRW. mehr >

NRW und Europa

14.5.2014  Bessere Internetverbindungen - Hilft Europa?
Der Europa-Ausschuss diskutiert: Wie kann der Ausbau von Internet-Breitbandverbindungen in NRW verbessert und vorangetrieben werden? Helfen Fördermittel der Europäischen Union? mehr >

7.4.2014  Wir sind Europa – Wir haben die Wahl
Der Landtag, die Landesregierung und die Landeszentrale für politische Bildung laden alle Erstwähler bei der Europawahl zum Informationstag "Wir sind Europa – Wir haben die Wahl" ein. Am 9. Mai 2014 gibt es im Landtag ein Theaterstück über das gemeinsame Europa, den Wahl-O-Mat, Spiele, Diskussionen und wichtige Informationen rund um Europa. Vertreter der Landespolitik geben Fragen auf Antworten zur Wahl und zur europäischen Politik. Die Radiomoderatorin Sabine Heinrich moderiert das Programm. mehr >

7.4.2014  "Energie muss für Haushalte, Verbraucher und Industrie bezahlbar sein"
Der Ausschuss der Regionen der EU hat sich mit den steigenden Strompreisen in vielen Staaten Europas beschäftigt. Mit 39 politischen Empfehlungen fordert das Gremium, das Problem der Energiearmut mit einer europäischen Energiepolitik zu lösen. Für Aus NRW nahm der Landtagsabgeordnete Stefan Engstfeld teil. mehr >

27.3.2014  Kongress verurteilt Referendum auf der Krim
"Keine Regierung und kein Staat hat das Recht, die Autorität und Souveränität eines anderen Staates zu verletzen oder in Frage zu stellen", sagte der Landtagsabgeordnete Josef Neumann beim Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat in Bezug auf die Situation in der Ukraine. Das Gremium der Delegierten der Städte, Bundesländer und Regionen aus 47 Staaten verabschiedete mehrheitlich eine Erklärung, in der es feststellt, das Referendum nicht zu akzeptieren. mehr >

24.3.2014  Gebühren für Roaming in Europa abschaffen und Netzneutralität sichern
Der Ausschuss für Europa und Eine Welt fordert, dass die Gebühren für Handy-Gespräche im europäischen Ausland abgeschafft werden sollen und spricht sich dafür aus, dass der gleichwertige Zugang aller zum Internet, die Netzneutralität, gesichert bleibt. Beide Themen sind Inhalte der Telekommunikationsbinnenmarktverordnung, die die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, Neelie Kroes (Foto) plant und die derzeit im Europäischen Parlament beraten wird. Dem Antrag stimmten SPD, CDU, Grüne und FDP zu. mehr >

NRW und Europa

21.3.2014  NRW pflegt Freundschaft in Europa und Afrika
Der Ausschuss für Europa und Eine Welt informiert sich über die Partnerregionen von NRW. Die Partnerschaften mit Nord-Pas de Calais in Frankreich und Mpumalanga in Südafrika leben in erster Linie vom zivilgesellschaftlichen Engagement leben. mehr >

NRW und Europa

7.2.2014  Warten auf die Wahl - Das Arbeitsprogramm der Kommission 2014
Die Landesregierung hat im Ausschuss für Europa und Eine Welt eine Stellungnahme zu den Plänen der Kommission für die kommenden Monate vorgelegt. mehr >

4.2.2014  Ausschuss der Regionen: Das soziale Europa
Abgeordnete von regionalen Parlamenten und Vertreter von Städten und Regionen haben mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso über eine bessere Koordination der Wirtschaftspolitik und das Vertrauen der Bürger in die EU diskutiert. Dabei spielt sowohl die neue Förderpolitik eine Rolle, die zum großen Teil den Kommunen und Regionen zugute kommt, als auch eine stärkere soziale Dimension der Wirtschafts- und Währungsunion. mehr >

NRW und Europa

17.1.2014  EU will Riesen-Lastwagen zulassen - Im Landtag diskutieren Experten über die Folgen
Im April stimmt das Europäische Parlament darüber ab, ob Gigaliner (überlange Lkw), von einem Staat in einen anderen fahren dürfen, wenn dies in beiden erlaubt ist. Doch welche Folgen hätte das für Straßenbeläge und Sicherheit? Im Landtag haben jetzt Sachverständige zu den Plänen Stellung genommen. mehr >

NRW und Europa

16.12.2013  Datenschutz, Energiepolitik, Fördermittel - wie engagiert sich der Landtag NRW in Europa?
Studenten der NRW School of Governance haben an der Sitzung des Ausschusses für Europa und Eine Welt teilgenommen und danach mit Abgeordneten über die aktuelle Europapolitik diskutiert. Im Fokus der Ausschusssitzung standen die NSA-Affäre, die Abschaffung der Roaminggebühren und das Notrufsystem für Fahrzeug eCall. mehr >

11.12.2013  Datenschutz, Armutszuwanderung und Wirtschaftskrise – aktuelle europäische Themen in 24 Stunden
19 Abgeordnete des Ausschusses für Europa und Eine Welt haben sich auf ihrer Fahrt nach Brüssel mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments getroffen und sich über die Politik der Kommission informiert. Außerdem auf dem Programm: Die Wirtschaftspolitik der EU-Kommission, die Finanzpolitik der Mitgliedstaaten und ein Konzert des diesjährigen NRW-Förderpreisträgers. mehr >

25.11.2013  325 Milliarden Euro Fördermittel für Projekte in Europa - EU informiert im Landtag
Die Kohäsionspolitik der Europäischen Union ist ein Milliardenprojekt: Staaten, Regionen und Städte erhalten in den kommenden sieben Jahren 325 Milliarden Euro. Auch nach Nordrhein-Westfalen fließt Geld aus den EU-Fonds - alleine 1,2 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung. Wie die Fördermittel verteilt werden, welche Projekte gefördert werden können und welche Ziele die Regionalpolitik verfolgt, waren Themen bei einem gemeinsamen Workshop mit der EU-Kommission im Landtag. mehr >

18.11.2013  EU-Kommission 2014: Wenig neue Gesetze, mehr Überwachung der Umsetzung
Die Schwerpunkte im kommenden Jahr sind die Finalisierung der Bankenunion, die Schaffung des Telekommunikations-Binnenmarktes und die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit. Das Arbeitsprogramm der EU-Kommission für 2014 enthält darüber hinaus nur wenige neue Legislativvorschläge. Grund dafür sind die Europawahlen im Mai 2014. Ein Schwerpunkt im kommenden Jahr soll das Programm REFIT sein, mit dem EU-Recht auf Zweckmäßigkeit untersucht wird. mehr >

12.11.2013  Die Wirtschafts- und Finanzkrise wirkt sich immer stärker auf die Städte und Regionen in Europa aus
Im Kongress der Gemeinden und Regionen beim Europarat haben die Delegierten der Städte, Bundesländer und Regionen aus 47 Staaten die Folgen der Krise für die kommunale Ebene diskutiert. Für den Landtag Nordrhein-Westfalen nahm Josef Neumann an der Sitzung in Straßburg teil. mehr >

7.10.2013  Informationsbüro des EU-Parlaments in NRW: Landtagspräsidentin Carina Gödecke bittet Parlamentspräsident Schulz um Unterstützung
Die Präsidentin des Landtags, Carina Gödecke, bittet das Europäische Parlament, in Bonn ein Informationsbüro einzurichten. In einem Brief an den Parlamentspräsidenten Martin Schulz und alle Europa-Abgeordneten aus NRW schreibt sie, ein Büro in Bonn werde sowohl der Größe der Region als auch seiner europapolitischen und historischen Bedeutung gerecht. Zuvor hatte das Landtagsplenum den gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, Grünen, FDP und Piraten angenommen. mehr >

26.9.2013  Landtag stimmt einstimmig für die Einrichtung eines Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Bonn
Das Europäische Parlament soll ein Informationsbüro in Bonn einrichten - das ist der einstimmige Wunsch der Landtagsabgeordneten. Am Donnerstag (26. September) hat das Plenum den gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, Grünen, FDP und Piraten angenommen. mehr >

13.3.2012  Landtag NRW eröffnet Verbindungsbüro in Brüssel
Nur wenige hundert Meter vom Europäischen Parlament, der Europäischen Kommission, dem Rat und dem Ausschuss der Regionen der EU entfernt, ist der Landtag ab sofort mit einem eigenen Verbindungsbüro vertreten. mehr >

Archivierte Meldungen

Archivierte Meldungen

info Ältere Meldungen im Überblick mehr >

Termine
aktueller Monat: November  2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44    1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
aktuelle Kalenderwoche47 20 21 22 23 Heute: 24 25 26
48 27 28 29 30      

Kontakt
Europa-Kommunikation

Cora Beydeda
Tel. 0211 884 4135
Fax 0211 884 3072
cora.beydeda
@landtag.nrw.de

Anne Steven
Tel. 0163 884 2013
Fax 0211 884 3005
anne.steven
@landtag.nrw.de

Weitere Kontaktinformationen


Metanavigation
Fenster schliessen