Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Videoskript

Landtag unterwegs: Am Niederrhein

Landtag unterwegs - die Zweite: Nach seiner Reise durch Südwestfalen hat sich das Präsidium des Landtags erneut auf in die Region gemacht. Diesmal hieß es: Ab an den Niederrhein!

Los ging es im Kreis Kleve - an der frischgebackenen Hochschule Rhein-Waal. Vor zwei Jahren gestartet, mit Platz für bis zu 5.000 Studierende. Derzeit im Angebot: 20 Studiengänge an vier Fakultäten.

Angela Freimuth, 3. Vizepräsidentin des Landtags NRW:
"Mich hat besonders beeindruckt, dass es dort eine sehr, sehr enge Verzahnung zwischen auf der einen Seite auch einer anspruchsvollen wissenschaftlichen Ausbildung und eben auf der anderen Seite auch der Praxis gibt. Dass das auch von den Unternehmen so getragen wird."

Gunhild Böth, 4. Vizepräsidentin des Landtags NRW:
"Man redet ja bei den Hochschulen vom sogenannten Klebeeffekt, dass also die Menschen, die da studieren, dann später auch da bleiben. Und das müsste eigentlich wunderbar laufen."

Station Nummer Zwei: das Umweltbildungszentrum Wahrsmannshof in Rees. So gut wie neu, und dennoch ein alter Bekannter: Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg hat das Zentrum im vergangenen Jahr eröffnet - damals noch im Amt des Umweltministers. Der Tenor: Ohne Ehrenamt läuft im Naturschutz so gut wie nichts:

Eckhard Uhlenberg, Präsident des Landtags NRW:
"Es sind ja viele Arbeiten die gemacht werden müssen im Umweltschutz. Auch viele Arbeiten draußen in der Natur. Ob das die Fischflora ist oder die Fauna, die wir heute gesehen haben. Ob das die Frage der Wasserqualität ist."

Ganz im Zeichen des Wassers ging es dann auch weiter - am und auf dem Diersfordter Waldsee in Wesel. Da, wo früher Kies abgebaut wurde, leben heute Schafe und Biber. Auf Inseln brüten im Frühjahr Vögel. Und wenn dann hier der Kiesabbau in zehn Jahren komplett vorbei ist, wird der See gleich nochmal so groß sein wie heute. 300 Hektar Naherholungsraum für die Menschen in der Region.

Carina Gödecke, 1. Vizepräsidentin des Landtags NRW:
"Das war schon sehr beeindruckend, weil da sind kleine Seen entstanden, aber auch große zusammenhängende Wasserflächen, die, wenn man die Augen ein bisschen zumacht, und wir sind hier ja in der Nähe zu den Niederlanden, schon auch an das Ijsselmeer erinnern."

Oliver Keymis, 2. Vizepräsident des Landtags NRW:
"In dem Moment, wo man mit dem Boot auf so einem See übers Wasser schippert und weiß, der See ist 15 Meter tief. Er ist aber letztlich eigentlich nie dagewesen, sondern es gibt ihn jetzt, weil es da mal Kies gab der ausgebaggert wurde. Dann wird einem klar, dass wir Menschen schon enorm eingreifen."

Auf den Kies folgte das Kreishaus. Neben einer Interviewrunde gab das Präsidium dort in Wesel auch den Startschuss für die Wanderausstellung des Landtags - eine Einladung an die Menschen in der Region, ihr Parlament zu besuchen - selbst abseits von Düsseldorf. Und eines ist jetzt schon klar: Auch der Niederrhein war nicht die letzte Staffel in der Reihe "Landtag unterwegs". Fortsetzung folgt!

 


Herausgeber
Der Präsident des Landtags
Eckhard Uhlenberg

Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf

Redaktion & Produktion
Daniela Braun

Inhaltlich Verantwortlicher (§ 10 Absatz 3 MDStV)
Dr. Florian Melchert

© 2011

Termine
aktueller Monat: September  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
35          1 2
36 3 4 5 6 7 8 9
37 10 11 12 13 14 15 16
aktuelle Kalenderwoche38 17 18 19 20 21 22 Heute: 23
39 24 25 26 27 28 29 30

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Tel.    0211 884 2442
oeffentlichkeitsarbeit@
landtag.nrw.de


Metanavigation
Fenster schliessen