Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Information

Der Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper, begrüßte die Flüchtlinge ausWarendorf, Wuppertal, Köln, Düsseldorf und Herne. „Für die Integration in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen ist es wichtig, dass die Asylbewerberinnen und Asylbewerber die Grundregeln von Parlamentarismus, Gewaltenteilung und Rechtsstaat kennen. Viele Menschen, die zu uns gekommen sind, haben wenig Erfahrung mit Demokratie, Meinungsfreiheit und Toleranz gemacht. Die ‚Demokratieschule‘ des Landtags hilft zu vermitteln, wie unser politisches System funktioniert. Es wird bereits viel für die Integration getan – wir möchten den Fokus noch stärker auf das Thema Demokratie legen“, erläutert Kuper.


Landtagspräsident André Kuper begrüßte die Gäste im Landtag und beantwortete Fragen.

Der Landtag Nordrhein-Westfalen organisiert das Programm gemeinsam mit dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie den Kommunalen Integrationszentren. Insgesamt haben seit Jahresbeginn bereits rund 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit diesem Programm den Landtag Nordrhein-Westfalen besucht.

Fotos: bs
Metanavigation
Fenster schliessen