Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Präsident Kuper dankt Ehrenamtlern für Einsatz bei der Integration von Flüchtlingen

(25.6.2019) Der Präsident des Landtags, André Kuper, hat die Arbeit der Kommunalen Integrationszentren und den Einsatz von Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern für die Integration von Flüchtlingen gewürdigt. Gemeinsam mit Vizepräsidentin Angela Freimuth empfing er rund 70 Vertreterinnen und Vertretern der Integrationszentren im Landtag und dankte ihnen für ihren Einsatz und ihr Engagement.

Zu dem Empfang kamen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NRW-Außenstellen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge sowie der Landeskoordinierungsstelle der Integrationszentren.

Der Landtag kooperiert mit den Integrationszentren der Städte und Gemeinden bei dem Programm „Demokratieschulung“. Dabei kommen jeden Monat rund 100 Asylbewerberinnen und Asylbewerber in das Landesparlament, nehmen an einer Führung teil und erhalten Informationen unter anderem über demokratische Rechte und Pflichten, Grund- und Bürgerrechte und den Aufbau des Staates. Der Landtag Nordrhein-Westfalen organisiert das Programm mit dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie den Kommunalen Integrationszentren.


Aus allen Landesteilen kamen die Gäste des Empfangs.

Der Präsident des Landtags, André Kuper, sagte: „Es sind besonders die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler vor Ort, die dafür sorgen, dass Flüchtlinge bei uns gut aufgenommen werden. Ihnen gilt unser Dank für ihre tägliche Arbeit, sie sind die gute Seele der Gesellschaft. Viele Asylbewerberinnen und Asylbewerber haben in ihren Herkunftsländern nicht erlebt, was Demokratie, Menschenrechte und Toleranz bedeuten. Neben der deutschen Sprache ist es wichtig, dass sie die geltenden staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten kennen. Die Kommunalen Integrationszentren unterstützen die ehrenamtlich Tätigen bei ihren Aufgaben. Und auch der Landtag engagiert sich dafür: Beim Program ‚Demokratieschule‘ erfahren Flüchtlinge, wie unsere Demokratie und unser Staat funktionieren: im Landesparlament, dem Zentrum der Demokratie unseres Bundeslandes.“


Parlamentspräsident André Kuper begrüßte sie im Plenarsaal des Landtags.

Die 54 Kommunalen Integrationszentren sind Einrichtungen der Kreise und kreisfreien Städte und unterstützen die Integrationsarbeit vor Ort unter anderem durch Konzepte zu interkultureller und sprachlicher Bildung in Kindergärten, Schulen und beim Übergang in den Beruf. Sie bieten Sprach-Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer sowie Ausbilderinnen und Ausbilder an und fördern Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund.

Fotos: Wilfried Meyer

 

Termine
aktueller Monat: Juli  2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 1 2 3 4 5 6 7
28 8 9 10 11 12 13 14
aktuelle Kalenderwoche29 15 16 17 18 19 Heute: 20 21
30 22 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31        

Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher
Dr. Stephan Malessa
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Landtagsforum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen