Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Fahnenband an britische Streitkräfte vor dem Landtag Nordrhein-Westfalen verliehen

(14.5.2019) Auf dem Vorplatz des Landtags hat heute das Hauptquartier der Britischen Streitkräfte in Deutschland das Fahnenband der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Der Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, Brigadegeneral Torsten Gersdorf, verlieh es im Auftrag der Bundesministerin der Verteidigung.

An der feierlichen Zeremonie nahm neben dem Präsidenten des Landtags, André Kuper, und Vizepräsidentin Carina Gödecke, sowie Vertretern der Bundeswehr und der britischen Truppen in Deutschland auch der britische General Duncan Francis Capps teil. Die britischen Truppen verabschiedeten sich mit einem Zapfenstreich vor dem Landesparlament und holten symbolisch die britische Flagge ein.


Die Zeremonie fand auf dem Vorplatz des Landtags statt.

Anlass der Verleihung ist der weitgehende Abzug und die Auflösung des Hauptquartiers der britischen Streitkräfte Deutschland. Das Fahnenband der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste Auszeichnung in Deutschland für einen militärischen Verband und ein besonderes Zeichen der engen Beziehungen.


Der Präsident des Landtags, André Kuper, begrüßte die britischen Soldaten vor dem Parlamentsgebäude.

Der Präsident des Landtags, André Kuper, würdigte bei der Fahnenbandverleihung die Verdienste der Briten für das Land Nordrhein-Westfalen. Kuper sagte: „Wir verabschieden heute unsere Freunde des Hauptquartiers der britischen Streitkräfte aus Bielefeld mit Wehmut. Sie und ihre Familien haben unser Land mitgeprägt – von der Gründung bis heute. Das werden wir nie vergessen. Der Landtag Nordrhein-Westfalen wird Großbritannien immer verbunden sein.“


Brigadegeneral Torsten Gersdorf (l.) nahm die Verleihung des Fahnenbands vor.

Die Verleihung des Fahnenbands der Bundesrepublik Deutschland nahm Brigadegeneral Torsten Gersdorf, Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, vor. Er sagte: „Über die zurückliegenden Jahre haben sich zwischen britischen und deutschen Soldaten sowie Einheiten Freundschaften und Partnerschaften entwickelt, diese engen Beziehungen sind sichtbare und gelebte Bekenntnisse der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit unserer beiden Nationen und unserer Streitkräfte.“


Generalmajor Duncan Capps (l.) mit Landtagspräsident André Kuper bei der Parade der Fahnenbandzeremonie.

Generalmajor Duncan Capps sagte im Namen der britischen Streitkräfte: „Es ist heute eine große Ehre für mich, zumal ich auch einen Großteil meines Dienstes in Nordrhein-Westfalen verbracht habe. Ich weiß unsere tiefe Freundschaft zu schätzen und ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die unsere Soldaten und Familien in den deutschen Städten und Gemeinden erfahren haben. Die guten Beziehungen zeigen sich auch daran, dass wir heute ein Fahnenband verliehen bekommen.“


Der stellvertretende britische Botschafter Robbie Bulloch (2.v.r.) war zur Zeremonie gekommen.

Der britische Generalkonsul Rafe Courage sagte: „Auch nach dem Abzug der britischen Streitkräfte werden NRW und Großbritannien eng verbunden bleiben. Wir sind sehr dankbar für die langjährige Unterstützung unserer Truppen durch die Landesregierung und die deutsche Bevölkerung. Und wir können stolz auf die tiefe deutsch-britische Verteidigungspartnerschaft sein, die seit der Unterzeichnung des „Joint Vision Statement“ in Sennelager im Oktober 2018 künftig eine noch stärkere militärische Kooperation beider Länder vorsieht.“


Britische Militärkapellen untermalten die Zeremonie musikalisch.

Die Fahnenbandverleihung wurde von einer Parade auf dem Vorplatz des Landtags mit britischen Militär-Musikkapellen und Dudelsackspielern begleitet. Eine militärische Abordnung und viele britische Zivilisten wohnten der Verleihung bei. Nach einem Empfang in der Bürgerhalle des Landtags führten die britischen Soldaten die einem Zapfenstreich ähnliche Zeremonie „Beating the Retreat“ durch. Zu den Klängen der Militärkapellen und Dudelsackspieler verabschiedeten sich die Streitkräfte und holten symbolisch die britische Flagge vor dem Landtag ein.


Zum Ende des Zapfenstreichs wurden die Fahnen vor dem Landtag eingeholt.

Zum Höhepunkt des Kalten Krieges waren 55.000 britische Soldaten in Deutschland stationiert, viele davon in Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 2010 beschloss die britische Regierung einen weitgehenden Abzug ihrer Truppen aus Deutschland, der Ende dieses Jahres abgeschlossen wird. Nur ein Teil der britischen Truppen bleibt in Nordrhein-Westfalen, der Truppenübungsplatz Senne, das Fahrzeugdepot Mönchengladbach und eine Pioniereinheit in Minden.


Die Zuschauerinnen und Zuschauer applaudierten den Militärkapellen.


Die britischen Musikerinnen und Musiker spielten unter anderem "Amazing Grace", die Titelmusik von "Game of Thrones"...


sowie die deutsche und britische Hymne.

Fotos: bs, Kai Kitschenberg
Termine
aktueller Monat: Juli  2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 1 2 3 4 5 6 7
28 8 9 10 11 12 13 14
aktuelle Kalenderwoche29 15 16 Heute: 17 18 19 20 21
30 22 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31        

Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher
Dr. Stephan Malessa
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Landtagsforum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen