Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Aidshilfe Nordrhein-Westfalen informiert im Landtag

(29.11.2018) Die Aidshilfe NRW hat im Landtag über die Immun-Erkrankung informiert. Der Präsident des Landtags, André Kuper, sprach mit dem Vorstand über die Arbeit der Organisation in Nordrhein-Westfalen.

Anlässlich des Welt-Aids-Tags am 1. Dezember klärte die Aidshilfe NRW mit einem Stand in der Bürgerhalle über die HIV-Erkrankung auf. Auch Landtagspräsident André Kuper informierte sich am Stand über die Arbeit der Organisation. „Das Engagement der Aidshilfe trägt nicht nur zum Welt-Aids-Tag, sondern das ganze Jahr dazu bei, dass Betroffene aufgefangen werden. Die Aidshilfe sorgt aber vor allem dafür, dass über die Krankheit zu reden nicht länger ein Tabu ist. Gerade miteinander ins Gespräch zu kommen ist wichtig, um der Diskriminierung keine Chance zu geben“, sagte Landtagspräsident Kuper.


Landtagspräsident André Kuper (3. v. l.) mit (v.l.) Oliver Schubert, stellvertretender Geschäftsführer, Patrick Maas, Landesgeschäftsführer, Arne Kayser, Landesvorsitzender, Johanna Verhoeven, Landesvorsitzende, Ulrich Keller, Landesvorsitzender, Maik Schütz, Landesvorsitzender

Die Aidshilfe NRW wurde 1985 gegründet und ist ein Zusammenschluss von heute mehr als 40 Verbänden, lokalen Aidshilfen und Selbsthilfevereinen. Nach Angaben des Verbands ist die Zahl der Infizierten in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr weiter gesunken. Dazu trage auch die Aufklärung über die Diagnose und die frühzeitige medikamentöse Behandlung bei. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des Landesverbands ist die Anti-Diskriminierungsarbeit, das Werben für Solidarität mit und Akzeptanz von HIV-positiven und an Aids erkrankten Menschen. Weitere Informationen unter: www.ahnrw.de

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
50 10 11 12 13 14 15 16
aktuelle Kalenderwoche51 Heute: 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Metanavigation
Fenster schliessen