Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

800 Schützen im Landtag: Verdienste des Brauchtums gewürdigt

(9.10.2018) Mit einem Zapfenstreich vor dem Landtag und einem Empfang hat das Landesparlament die Verdienste des Schützenbrauchtums in Nordrhein-Westfalen gewürdigt. Rund 800 Gäste aus den Bruderschaften und Vereinen kamen in den Landtag, darunter viele Schützenköniginnen und Schützenkönige sowie Königspaare aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Der Abend begann mit einem Zapfenstreich auf dem Vorplatz des Landtagsgebäudes. Vor der Kulisse der Fackelträger spielten das Tambourcorps „Frohsinn“ Düsseldorf-Flehe und die Bundesschützen-Musikkapelle Kleinenbroich.


Zapfenstreich auf dem Vorplatz des Landtags 

Der Präsident des Landtags, André Kuper, begrüßte die Schützen im Landesparlament und sagte: „Die rund eine Million Schützen in Nordrhein-Westfalen erhalten ein Stück Geschichte und Kultur unserer Heimat. Und durch ihr ehrenamtliches und soziales Engagement sind sie wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft in Dörfern, Gemeinden und Stadtteilen“, sagte Kuper. 


Es spielten das Tambourcorps „Frohsinn“ Düsseldorf-Flehe und die Bundesschützen-Musikkapelle Kleinenbroich.

Präsident Kuper erinnerte daran, dass die Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen vor wenigen Wochen eine Erklärung für „Frieden und Freiheit“ abgegeben habe, in der sie vor Nationalismus warnte und eine Stärkung der europäischen Einheit forderte. „Schützen standen und stehen ein für Freiheit, Toleranz, Demokratie und die Einigung Europas“, sagte Kuper.


Der Landtag hatte zu dem Parlamentarischen Abend gemeinsam mit dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, dem Rheinischen Schützenbund 1872, dem Westfälischen Schützenbund 1861, dem Sauerländer Schützenbund, der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine, dem Oberbergischen Schützenbund 1924, dem Bergischer Schützenbund und dem Kreisschützenbund Büren 1958 eingeladen.

Das Schützenwesen ist von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt worden.

Fotos: bs

Herausgeber: Der Präsident des Landtags
Redaktion: Wibke Busch, Pressesprecherin; Dr. Stephan Malessa, stv. Pressesprecher
Telefon: 0211/884-2850   Telefax: 0211/884-2250
E-Mail:  wibke.busch@landtag.nrw.de

Termine
aktueller Monat: Oktober  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 1 2 3 4 5 6 7
41 8 9 10 11 12 13 14
aktuelle Kalenderwoche42 15 16 17 18 19 20 Heute: 21
43 22 23 24 25 26 27 28
44 29 30 31        

Kontakt zur Pressestelle


Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Besucherzentrum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen