Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Vizepräsidentin des Landtags für Engagement um jüdisches Leben ausgezeichnet

(12.10.2018) Die Vizepräsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen, Carina Gödecke, ist für ihr langjähriges und besonderes Engagement zur Förderung des jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur in Nordrhein-Westfalen geehrt worden. Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf verlieh ihr am Donnerstag, 11. Oktober 2018, die Josef-Neuberger-Medaille.

Carina Gödecke sagte: „Die Josef-Neuberger-Medaille ist eine wertvolle Auszeichnung und zugleich eine Verpflichtung. Es bewegt und freut mich, dass die Jüdische Gemeinde mich in den Kreis der Ausgezeichneten aufgenommen hat. Ich verstehe die Josef-Neuberger-Medaille gleichzeitig als Verpflichtung, auch weiterhin jeder Form des Antisemitismus, des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit mit einem entschiedenen und laut vernehmbaren ‚Nein‘ zu begegnen. Wir Politikerinnen und Politiker sind dabei ganz besonders gefordert.“


Die Vizepräsidenten des Landtags, Carina Gödecke bei der Verleihung der Josef-Neuberger-Medaille.

„Mit diesem Tag wird unsere parlamentarische Demokratie insgesamt und das Engagement von Vizepräsidentin Carina Gödecke für die jüdische Sache im Besonderen gewürdigt“, sagte der Präsident des Landtags, André Kuper, anlässlich der Verleihung in Düsseldorf.


Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf ehrt mit der Medaille besondere Verdienste um das Erbe.

Der Präsident dankte auch der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf dafür, dass sie mit der Verleihung der Neuberger-Medaille an engagierte Bürgerinnen und Bürger alle Menschen im Land immer wieder ins Nachdenken bringe.


Der Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper, sprach bei der Verleihung in Düsseldorf.

Die Josef-Neuberger-Medaille erinnert an den früheren Justizminister Nordrhein-Westfalens und ehemaligen Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Prof. Dr. Josef Neuberger. Sie wird jährlich an nicht-jüdische Personen verliehen, die besondere Verdienste um das jüdische Erbe erworben haben. Erster Preisträger war 1991 der langjährige Ministerpräsident und spätere Bundespräsident Johannes Rau. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (2008) oder der frühere Landtagspräsident Ulrich Schmidt (2006) wurden mit der Medaille ausgezeichnet.

Fotos: Jüdische Gemeinde Düsseldorf / Polina Ivanova
Termine
aktueller Monat: Oktober  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 1 2 3 4 5 6 7
41 8 9 10 11 12 13 14
42 15 16 17 18 19 20 21
aktuelle Kalenderwoche43 Heute: 22 23 24 25 26 27 28
44 29 30 31        

Metanavigation
Fenster schliessen