Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Information

Vizepräsident Keymis sagte in seiner Begrüßung: „Nordrhein-Westfalen ist in seiner Vielfalt einzigartig und unverwechselbar. Und einzigartig in Deutschland ist auch die Förderung von Natur und Kultur unter einem Dach. Die NRW-Stiftung hilft, wo sie kann.“ Vizepräsidentin Gödecke betonte: „Heimat, Natur und Kultur gehören zusammen und sie drücken ein Lebensgefühl aus, für das sich die NRW-Stiftung einsetzt. Sie wird unterstützt von vielen Ehrenamtlichen, die die zahllosen Projekte vor Ort erst ermöglichen.“


Der Präsident der NRW-Stiftung, Eckhard Uhlenberg, mit Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke, Landtagsvizepräsident Oliver Keymis und dem Vorsitzenden des Fördervereins der NRW-Stiftung, Michael Breuer (v.l.)

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wurde 1986 gegründet und unterstützt gemeinnützige Vereine, Verbände und ehrenamtlich tätige Gruppen, die sich für den Naturschutz und die Heimat- und Kulturpflege einsetzen. Insgesamt sind in den vergangenen Jahren mehr als 3.000 Projekte gefördert worden.

In einer Talkrunde ging es um die Geschichte und Arbeit der NRW-Stiftung. Daran nahmen Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung, David Becher, Vorsitzender des Fördervereins Utopiastadt Wuppertal, Hans Obergruber, Geschäftsführer Naturschutzzentrum Märkischer Kreis, sowie Ursula Geisselbrecht, Künstlerische Leiterin Stiftung B.C. Koekkoek-Haus in Kleve, teil.

In einer zweiten Runde mit Michael Breuer, dem Vorsitzenden des Fördervereins der NRW-Stiftung, und dem Regionalbotschafter Günter Dieck ging es um das Thema „30 Jahre Förderverein NRW-Stiftung“.

Mehr Informationen zur NRW-Stiftung finden Sie hier.

Fotos: bs
Metanavigation
Fenster schliessen