Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Delegation aus den Niederlanden zu Gast bei Präsident Kuper

(5.7.2018) Die Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit stand im Mittelpunkt eines Besuchs niederländischer Politiker im Landtag. Präsident André Kuper begrüßte Vertreterinnen und Vertreter der niederländischen Grenzprovinzen Gelderland, Limburg und Overijssel.

Die Besucherinnen und Besucher, darunter zahlreiche Parlamentarier, trugen sich in das Gästebuch des Landtags ein. Präsident Kuper hob die besonderen Beziehungen zwischen den Nachbarn Nordrhein-Westfalen und Niederlande hervor. „Wir haben uns auf beiden Seiten durch eine gute Zusammenarbeit einen guten Vertrauensvorschuss erarbeitet. Und wir haben die Grenzen in den Köpfen überwunden. Wir verwirklichen gemeinsam den europäischen Gedanken.“


Der Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper (2.v.r.), mit (v.l.) dem Kommissar des niederländischen Königs in Gelderland, Clemens Cornielje, der Vizepräsidentin des Provinzparlaments Overijssel, Anneke Beukers, und Kees van Baak, stellvertretender Vorsitzender des Provinzparlaments Gelderland.   

Ein Schwerpunktthema des Arbeitsbesuchs war die Begeisterung von jungen Menschen für Politik. Der Präsident berichtete in diesem Zusammenhang vom dreitägigen Jugend-Landtag, der Ende Juni im nordrhein-westfälischen Parlament stattgefunden hatte. Die Veranstaltung habe deutlich gemacht, dass man junge Menschen für Demokratie begeistern könne, betonte Kuper.


Präsident Kuper begrüßte die Gäste im Empfangsraum des Landtags.

Der Kommissar des niederländischen Königs in Gelderland, Clemens Cornielje, dankte dem Präsidenten für den Empfang im Landtag. Auch er hob die besonderen Beziehungen zwischen beiden Ländern hervor. „Wir erleben diese langjährige, gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit als etwas Wertvolles.“ Sie sei insbesondere angesichts der weltweiten Probleme von Bedeutung, die nicht vor Grenzen Halt machten.


Die niederländische Delegation mit Präsident Kuper. 

Im Anschluss an den Empfang kamen die Mitglieder der niederländischen Delegation zu einem Arbeitsgespräch mit der Parlamentariergruppe NRW-Benelux zusammen. Ein weiteres Thema des Austauschs war der mehrjährige Finanzrahmen der EU.

Nordrhein-Westfalen und die Niederlande wollen ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren. Sowohl im Landtag als auch in den niederländischen Provinzparlamenten werden dazu Vorschläge eingereicht.

Text: wib
Fotos: bs

 

Herausgeber: Der Präsident des Landtags
Redaktion: Wibke Busch, Pressesprecherin; Dr. Stephan Malessa, stv. Pressesprecher
Telefon: 0211/884-2850   Telefax: 0211/884-2250
E-Mail:  wibke.busch@landtag.nrw.de

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 16 17 Heute: 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Kontakt zur Pressestelle


Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Besucherzentrum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen