Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Den Landtag ertasten – neue Modelle für sehbehinderte und blinde Menschen

(1.2.2018) Zwei neue Tastmodelle sollen blinden und sehbehinderten Menschen helfen, sich besser im Landtag zurechtzufinden. Im Beisein von Landtagspräsident André Kuper und Claudia Middendorf, der Beauftragten der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, wurden die Modelle vorgestellt.

Landtagspräsident André Kuper sagte, die beiden Modelle seien ein weiterer Schritt in Richtung vollständiger Barrierefreiheit des Landtags und erleichterten die Teilhabe am parlamentarischen Geschehen in Nordrhein-Westfalen: „Wir bekommen häufig Besuch von blinden und sehbehinderten Gästen, die die Architektur des Gebäudes nun anhand von dreidimensionalen Nachbildungen ertasten können. Jetzt ist auch der Landtag erfühlbar.“ Claudia Middendorf begrüßte das neue Angebot und kündigte an, sehbehinderte und blinde Menschen gezielt auf die Modelle aufmerksam zu machen.


Landtagspräsident André Kuper und Claudia Middendorf präsentieren die beiden neuen Tastmodelle, die einen räumlichen Eindruck des Landtags vermitteln 

 

Vorgestellt wurde einerseits ein Modell des Landtags im Maßstab 1:250. Einzelne Gebäudeteile wurden aus dem mineralischen Werkstoff „Corian“ in unterschiedlichen Farben gefräst und zusammengesetzt. Das Modell ist unterfahrbar und somit auch für Rollstuhlfahrer zu nutzen.


Modell des Landtagsgebäudes

 

Das zweite Modell zeigt den Plenarsaal des Landtags anhand eines sogenannten Folienmodells: Wer es ertastet, bekommt einen Eindruck davon, wo beispielsweise die Abgeordneten, Regierungsvertreter und Mitglieder des Präsidiums sitzen. Hinweise auf die Anordnung im Plenarsaal sind in Blinden- und tastbarer Schwarzschrift markiert. Das Modell soll demnächst auf der Tribüne im Plenarsaal auf einen Standpult montiert werden und ebenfalls für Rollstuhlfahrer zu nutzen sein.


Legende zum Modell des Plenarsaals

 

Hergestellt wurden die beiden Modelle von der Deutschen Blindenstudienanstalt (blista) mit Sitz in Marburg – ein bundesweites Kompetenzzentrum für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung. Der Verein zählt nach eigenen Angaben zu den größten Produzenten von Medien für blinde und sehbehinderte Menschen im deutschsprachigen Raum.

 

Herausgeber: Der Präsident des Landtags
Redaktion: Wibke Busch, Pressesprecherin; Dr. Stephan Malessa, stv. Pressesprecher
Telefon: 0211/884-2850   Telefax: 0211/884-2250
E-Mail:  wibke.busch@landtag.nrw.de

Termine
aktueller Monat: Mai  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
18  1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
aktuelle Kalenderwoche21 21 22 23 24 Heute: 25 26 27
22 28 29 30 31      

Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecherin
Wibke Busch
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Besucherzentrum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen