Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Medienereignis Landtagswahl

(10.5.2017) Die NRW-Wahl ist ein Medienereignis: Im Landtagsgebäude am Rhein bauen die Fernsehsender derzeit ihre Studios für den Abend der Landtagswahl auf. Live aus dem Landtag berichten Fernsehen, Funk und Online-Medien. Hier treten die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten in sogenannten Elefantenrunden vor die Kameras. Dafür ist eine Menge Logistik nötig.

Mehrere Lastwagen fahren vor dem Landtagsgebäude vor. Darauf prangen groß die Namen von Fernsehsendern in Deutschland. Palettenweise bringen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Studiowände, Bodenbeläge und Scheinwerfer in den Landtag. Akkuschrauber surren, Hubwagen fahren durchs Parlamentsgebäude, ganze Crews verlegen kilometerweise Kabel, installieren unzählige Leuchten, bauen Gerüste auf und schrauben Bauelemente zusammen. In der Bürgerhalle wachsen Wände in die Höhe. Wo sonst Abgeordnete auf Gäste treffen, Regierungsmitglieder oder Journalisten einen Kaffee trinken, entstehen Stück für Stück die mobilen Fernsehstudios.


Das Material für die mobilen Sendestudios erreicht den Landtag.

Vor dem Parlamentsgebäude entstehen riesige Kabelbrücken, Metallkonstrukte, die an Bühnen bei Großkonzerten erinnern. Hunderte Helferinnen und Helfer sind im Einsatz, bewegen tonnenweise Material. Auf der Rückseite des Landtagsgebäudes werden Kabel an Übertragungswagen angeschlossen. Radio- und Fernsehsender aus aller Welt berichten.


Status Fernsehstudio, morgens: Boden und Lichttechnik sind schon sichtbar.

ARD, ZDF, WDR und Phoenix übertragen am Wahlabend aus der Bürgerhalle, aus der Wandelhalle senden am Sonntag RTL, Sat 1, n-tv und weitere Privatsender. Dazu kommen noch zahllose mobile Kamerateams aus aller Welt.

Der Landtag als Medienzentrum

Im Plenarsaal wird das Pressezentrum eingerichtet. Hier verfolgen Journalistinnen und Journalisten die Prognosen und Hochrechnungen, bevor sie im Landtagsgebäude Stimmungen und Stimmen einfangen. Wo sonst debattiert und abgestimmt wird, werden am Wahltag Journalistinnen und Journalisten von Print- und Online-Medien ihre Texte verfassen, Fotografinnen und Fotografen ihre Bilder der Stunde von der Kamera auf den Rechner übertragen und an Agenturen und Redaktionen versenden.


Status Fernsehstudio, nachmittags: Bühne wird montiert.

Vor wenigen Tagen noch waren die TV-Sender bei der Wahl in Schleswig-Holstein, nun in Nordrhein-Westfalen – die logistischen Großprojekte sind bis ins Detail durchgeplant, damit am 14. Mai die aktuellen Wahlnachrichten die Menschen an den Bildschirmen erreichen, die millionenfach vor dem Fernseher sitzen und gespannt auf die ersten Hochrechnungen warten.


Schritt für Schritt zum Ziel.


Helmpflicht beim Studioaufbau: Baustelle im Landtag.

 

Text: sam/sow
Fotos: bs

 

Herausgeber: Der Präsident des Landtags
Redaktion: Wibke Busch, Pressesprecherin; Dr. Stephan Malessa, stv. Pressesprecher
Telefon: 0211/884-2850   Telefax: 0211/884-2250
E-Mail:  wibke.busch@landtag.nrw.de

Termine
aktueller Monat: November  2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44    1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
aktuelle Kalenderwoche47 Heute: 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30      

Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecherin
Wibke Busch
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Besucherzentrum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen