Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

erweiterte Suche

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

Informationen

Landesfinale Jugend debattiert NRW – Entscheidung im Plenarsaal

(23.5.2016) In der Kunst der politischen Rede überzeugten einmal mehr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Landesfinales Jugend debattiert NRW: Die Endrunde fand erneut im Plenarsaal des Landtags statt. Es siegten Lia Schönweiß von der Kaiserin-Augusta-Schule in Köln (Altersstufe I) und Johannes Stupperich vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Hamm (Altersstufe II).

Am Finale nahmen die acht besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufen 8 – 9/10 beziehungsweise 10/11 – 13 teil. Die Themen der Debatten waren in diesem Jahr: „Sollen zugewanderte Kinder und Jugendliche für eine demokratische Grundbildung eigenen schulischen Rechtskundeunterricht erhalten?“ (Altersstufe I) und „Soll auch für anerkannte Flüchtlinge eine Wohnsitzauflage eingeführt werden?“ (Altersstufe 2). Die Regeln: Pro Debatte vier Schülerinnen/Schüler, eine Streitfrage, 24 Minuten Dauer.


Landtagspräsidentin Carina Gödecke (v.l.) mit den Siegern Lia Schönweiß und Johannes Stupperich sowie Schulministerin Sylvia Löhrmann.

 

Landtagspräsidentin Carina Gödecke sagte: „Ich freue mich sehr, dass das Landesfinale Jugend debattiert NRW wieder im Plenarsaal des Landesparlamentes stattgefunden hat. Erneut durften wir engagierte Schülerinnen und Schüler hören, die die Kunst der politischen Rede beherrschen. Gute Debatten machen Politik erlebbar. Damit ist der Plenarsaal genau der richtige Ort für das Landesfinale.“

Fast 40.000 Schülerinnen und Schüler von 207 Schulen hatten sich im laufenden Schuljahr in Nordrhein-Westfalen im Rahmen einer Unterrichtsreihe an Jugend debattiert beteiligt. Wettbewerbe fanden zuvor bereits auf Schul- und Regionalebene statt. Die beiden Debattensieger und die jeweils Zweitplatzierten vertreten NRW zunächst bei der Qualifikation zur Bundesebene in Berlin. Dort werden sich am 18. Juni 2016 dann die acht besten Debattanten aus ganz Deutschland im Bundesfinale gegenüberstehen.

Als Preis für ihren heutigen Erfolg erhalten alle vier Siegerinnen und Sieger ein fünftägiges intensives Rhetorik-Training, das sie gemeinsam mit den Siegern der anderen Länder auf die Bundesebene des Wettbewerbs vorbereitet.

Die Finalistinnen und Finalisten im Landeswettbewerb Jugend debattiert in Nordrhein-Westfalen 2016:

Debatte Altersgruppe 1 (Klassen 8 bis 10):

1. Platz: Lia Schönweiß, (13), Kaiserin-Augusta-Schule, Köln

2. Platz: Camilla Karnau, (14), Marienschule, Münster

3. Platz: Simon Döring, (15), Geschwister-Scholl-Gymnasium, Wetter

4. Platz: Tobias Winterberg, (15), Bert-Brecht-Gymnasium, Arnsberg

 

Debatte Altersgruppe 2 (Jahrgangsstufen 11 bis 13):

1. Platz: Johannes Stupperich, (15), Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Hamm

2. Platz: David Hennemenn, (18), Bert-Brecht-Gymnasium, Dortmund

3. Platz: Veronika Stockem, (16), Städt. Gymnasium St. Leonhard, Aachen

4. Platz: Simon Langenberg, (18), Anne-Frank-Gymnasium, Werne

Fotos: bs

 

Herausgeberin: Die Präsidentin des Landtags
Redaktion: Wibke Busch, Pressesprecherin
Telefon: 0211/884-2850   Telefax: 0211/884-2250
E-Mail:  wibke.busch@landtag.nrw.de

Termine
aktueller Monat: Mai  2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 1 2 3 4 5 6 7
19 8 9 10 11 12 13 14
20 15 16 17 18 19 20 21
aktuelle Kalenderwoche21 22 23 Heute: 24 25 26 27 28
22 29 30 31        

Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecherin
Wibke Busch
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Besucherzentrum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen