Newsletter vom 10. Dezember 2013

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

dass man beim Kauf die Augen aufhalten soll, ist eine alte Weisheit. Das Ziel heutiger Politik ist die mündige Verbraucherin, der mündige Verbraucher. Keine leichte Aufgabe in einer Konsumgesellschaft westlicher Prägung. Da kann man mit der entsprechenden Sensibilisierung nicht früh genug anfangen, meinen SPD/GRÜNE sowie die FDP und setzen in getrennten Anträgen das Thema auf die Tagesordnung. Verbraucherbildung – einer der wesentlichen Punkte der politischen Beratungen dieser Woche. Vorab aber noch ein Hinweis auf ein Thema, dem sich auch Nordrhein-Westfalen und der Landtag besonders verbunden fühlen.

 

Gedenkstunde

 

60 Jahre Yad Vashem – 50 Jahre „Gerechter unter den Völkern“: Aus diesem Anlass findet im Landtag heute eine Gedenkstunde statt, an der auch S.E. Yakov Hadas-Handelsman, Botschafter des Staates Israel, Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma, Vorstand des Hamburger Instituts für Sozialforschung sowie Hildegard Müller, Vorsitzende des Freundeskreises von Yad Vashem in Deutschland, teilnehmen. „Gerechter unter den Völkern“ wird als offizieller Titel von der Gedenkstätte Yad Vashem im Auftrag des Staates Israel und des jüdischen Volkes an Nichtjuden verliehen, die während der Zeit des Holocausts ihr eigenes Leben riskierten, um Juden zu retten.

 

Kaufen – Verträge schließen – Konten führen

 

Um die stärkere Betonung von Verbraucherbildung bzw. die Einführung des Faches „Wirtschaft“ in den Schulen geht es in der öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Schule und Weiterbildung (Vorsitz Wolfgang Große Brömer, SPD) am Mittwoch.

"Verbraucherbildung in der Schule nachhaltig und vielfältig gestalten" fordern dabei die Fraktionen von SPD und GRÜNEN. Dabei geht es um Konsum-, Ernährungs- und Gesundheitsbildung. Das bisherige Fach Hauswirtschaft müsse in diesem Sinne neu gestaltet werden. Verbraucherbildung solle als zentraler Teil der Bildung für nachhaltige Entwicklung mit fächerübergreifendem und kompetenzorientierten Lernen in alle Schulformen umgesetzt werden, heißt in dem Antrag (Drucksache 16/3223). Ziel sei der bewusste Konsum und Verbrauch von Ressourcen und Nahrungsmitteln, wobei Lebensstile und Konsumgewohnheiten auch in globalen und ökologischen Zusammenhängen verstanden werden müssten.

Ebenfalls behandelt wird in der Anhörung ein Antrag der FDP-Fraktion "Profilbildung des Realschulbildungsgangs stärken - Fach Wirtschaft als verbindliches Schulfach einführen" (Drucksache 16/3448). Damit will sie die ökonomischen Kenntnisse junger Menschen verbessern. Ein eigenständiges Schulfach "Wirtschaft" solle aber nicht nur das theoretische Verständnis unserer Wirtschaftsordnung vermitteln, sondern auch den wichtigen Aspekt der Verbraucherbildung. Hierzu zählten z.B. die Vermittlung von Kenntnissen, um Verträge (Mobilfunkverträge, Versicherungen) abzuschließen sowie Konten einzurichten und zu führen (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-545.jsp

 

Modell für NRW?

 

In einem Sachverständigengespräch will der Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation am Mittwoch klären, ob das Konzept des „Oranje Huis auch ein Modell für Nordrhein-Westfalen sein könnte. Der Ausschuss hatte im Mai ein Oranje Huis in Alkmaar besucht. Das Neue an dem Konzept des „Oranje Huis“ ist, dass das Problem häuslicher Gewalt nicht länger an einem geheimen Ort vor der Allgemeinheit versteckt werde, so eine Information der niederländischen Träger. Ein Oranje-Huis sei gut sichtbar und erkennbar. Hier erhielten alle Hilfesuchenden Beratung, Koordination, Hilfeleistungen und Betreuung (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-556.jsp

 

Weitere Ausschussthemen in Kürze:

 

 

Sportinfrastruktur

 

Am Dienstag gibt die Landesregierung im Sportausschuss einen Zwischenbericht über die Sportinfrastruktur in NRW (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-551.jsp

 

Schulleitermangel?

 

Am Mittwoch beraten im Ausschuss für Schule und Weiterbildung die Abgeordneten über einen Antrag der CDU zum „Schulleitermangel in NRW“. Anschließend informiert die Landesregierung über Verfahren zur Bestellung von Schulleiterinnen und Schulleitern (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-544.jsp

 

Breitbandausbau – Luftreinhaltung

 

Abgestimmt wird am Mittwoch im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk über einen Antrag der PIRATEN zum „Fahrplan Breitbandausbau in Nordrhein-Westfalen“. Aber auch der Luftreinhalteplan für das Rheinische Braunkohlerevier steht auf der Tagesordnung (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-555.jsp

 

Hochschulfinanzierung

 

Der Ausschuss für Innovation, Wissenschaft und Forschung beschäftigt sich auf Antrag der PIRATEN mit der Frage, wie man die Hochschulfinanzierung transparent gestalten könne. Des Weiteren geht es um einen Antrag der CDU bezüglich Praxissemester in der Lehrerausbildung (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-550.jsp

 

Recycling

 

Die Enquetekommission II „Die Zukunft der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen“ erwartet einen Vortrag von Prof. Gäth (Uni Gießen) über „Recycling und Werkkreisläufe“ (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-557.jsp

 

Haushalt 2014

 

Der Haushalt- und Finanzausschuss berät abschließend über den Haushalt 2014, der in der nächsten Woche in dritter Lesung abschließend im Plenum beraten werden soll (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-554.jsp

 

Medienforum 2014

 

Die Abgeordneten im Ausschuss für Kultur und Medien erhalten von der Landesregierung einen Sachstandsbericht zum Medienforum 2014 (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-559.jsp

 

Bergschäden Hauptbahnhof Essen

 

Der Unterausschuss Bergbausicherheit erörtert die Bergschäden im Bereich des Hauptbahnhofs Essen (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-558.jsp

 

Keine Roaminggebühren mehr

 

Im Europaausschuss geht es um das so genannte „eCall“-Notrufsystem, mit dem alle Kraftfahrzeuge in der EU zwingend ausgestattet werden sollen. Außerdem hat die CDU-Fraktion beantragt, Roaming-Gebühren für Mobilfunkgespräche innerhalb der EU abzuschaffen (Link zur vollständigen Tagesordnung).: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Tagesordnungen/WP16/500/E16-561.jsp

 

 

Alle Termine und Tagesordnungen dieser Woche finden Sie in dieser Übersicht.: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Aktuelle_Termine.jsp?maxRows=1000&toolbarShow=off&filterMaske=off&von_datum=20131209&bis_datum=20131215&kMonat=12&kJahr=2013

 

Unser Service für Sie

 

Mehr Infos finden Sie im Internet unter www.landtag.nrw.de.
Eine Wochenübersicht finden Sie hier: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.1/OeA/Newsletter/ausschussliste.jsp.

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Haben Sie Anregungen, Fragen, Wünsche oder Kritik zum Internetangebot oder zu unserem Angebot "Landtag Intern"?

Anschrift:
Landtag NRW
Öffentlichkeitsarbeit
40221 Düsseldorf

 

Newsletter bestellen/abbestellen: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_II/II.1/Oeffentlichkeitstsarbeit/Newsletter/newsletter.jsp.

 

©  Landtag NRW 2013

  Impressum : http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.1/OeA/Impressum.jsp