Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Besuch im Landtag | Haus des Landtags | Kunstwerke im Landtag | "Landeswappen Nordrhein-Westfalen"

Navigation
Dokumentinhalt

"Landeswappen Nordrhein-Westfalen" – von Ferdinand Kriwet

Das Kunstwerk Ferdinand Kriwets ist zweifellos an einer ausgesprochen repräsentativen Stelle platziert. Aber genauso zweifellos gebührt dem von Kriwet künstlerisch interpretierten Landeswappen diese herausgehobene Platzierung im Plenarsaal der Volksvertretung Nordrhein-Westfalens. Der Düsseldorfer Künstler war vom Landtag mit der Gestaltung des Wappens von Nordrhein-Westfalen für den neuen Plenarsaal beauftragt worden.

3630 einzelne Aluminiumzylinder hat das Werk - 6,05 Meter lang und 2,40 Meter hoch ist die künstlerische Gestaltung des nordrhein-westfälischen Landeswappens an der Stirnseite des Plenarsaals hinter dem Podium des Präsidiums. Der Künstler selbst sagte: "Ich habe das Wappen nicht neu geschaffen, sondern neu gestaltet. Ich habe es der Architektur von Fritz Eller angepasst." Dabei sollte nicht nur die Bedeutung des Plenarsaals als Ort der öffentlichen Debatte und Entscheidung mit dem Wappen des Landes herausgehoben werden; das Kunstwerk musste auch fernsehtauglich sein, da abzusehen war, dass die Stirnseite des Plenarsaals den Hintergrund für Fernsehübertragungen abgeben werde.

Die Darstellung der Verbindung von Land und Parlament gelingt Kriwet also durch die Zerlegung des Landeswappens in grün-weiß-rote Kreise. Die 3630 Aluminiumzylinder verteilen sich auf ein großes Wappen in der Mitte und auf je sechs kleine Wappen links und rechts davon und bilden zusammen die Rückwand des Podiums für das Landtagspräsidium. Es ist auffällig, dass sich das Wappen zwölf Mal wiederholt. Die Entscheidung des Künstlers ist gewiss kein Zufall, dazu kommt der Zahl eine zu große Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart zu. Wie die zwölf Sterne der europäischen Flagge stehen die zwölf Wappen der Wappenwand für Vollkommenheit und Einheit. Sie knüpfen damit an die Bedeutung der Zahl Zwölf an, wie wir sie aus der Bibel, der Astronomie, der Zeiteinteilung oder aus der griechischen Mythologie kennen.

Kriwet entwickelt das Wappen geradezu aus seinen Einzelteilen. Immer mehr verdichtet sich das Bild, bis es schließlich als Ganzes erkennbar wird. Die "politische" Sinnhaftigkeit des pointillistischen Werks wird deutlich. Wer sich unten im Plenarsaal befindet, hat Schwierigkeiten das Werk in seiner Gesamtheit zu erfassen. Erst aus der Entfernung wird ein deutliches Bild sichtbar. Ist nicht auch das ein eindeutiger Bezug zum Standort des Werkes? Denn auch die politische Entscheidung wächst aus vielen Punkten zusammen. Auch in der parlamentarischen Auseinandersetzung verdichtet sich in Wort und Widerwort und wieder Wort die Meinung, bis sich schließlich ein Gesamtbild ergibt.

Das wird und muss nicht immer unmittelbar erkannt werden, aus der Entfernung aber - vor allem auch mit zeitlichem Abstand - klärt sich das Bild der politischen Prozesse und Entscheidungen auf und lässt eine Einordnung zu. Damit fügt sich Kriwets Werk nicht nur eindrucksvoll in den Plenarsaal, sondern in die Architektur des gesamten Parlamentsgebäudes, das aus seinen Einzelteilen - rund, konkav, konvex - ein harmonisches Ganzes komponiert. So wie sich aber auch die Einzelnen zusammenfinden müssen, um ein Ganzes zu bilden, so finden sich auch die 3630 einzelnen Teile im Kunstwerk zusammen.

In diesem Sinne ist das Werk mehr als nur eine Zusammenstellung einzelner Teile: Es mahnt die Abgeordneten, Einzelinteressen zu überwinden, den Blick auf das Ganze zu richten, auf das Wohl des ganzen Volkes. Mit der Gestaltung des Landeswappens für den Plenarsaal des Landtags Nordrhein-Westfalen hat Ferdinand Kriwet diesen Anspruch sehr deutlich formuliert.

Termine
aktueller Monat: Dezember  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48          1 2
49 3 4 5 6 7 8 9
aktuelle Kalenderwoche50 10 11 12 13 Heute: 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
53 31            

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Tel.    0211 884 2442
oeffentlichkeitsarbeit@
landtag.nrw.de

Broschüre Kunst im Landtag

Zur Broschüre ...mehr

Architektur des Landtags

Zum Video ...mehr


Metanavigation
Fenster schliessen