Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

5 Fragen an den Abgeordneten Christian Loose

Vita
Fraktionszugehörigkeit AfD
Beruf Diplom-Kaufmann
Geburtstag 11.10.1975
Telefon (0211)884-4507 (dienstlich)
Fax (0211)884-3142 (dienstlich)
E-Mail christian.loose@landtag.nrw.de (dienstlich)
Internet www.facebook.com/​Loose.AfD
www.twitter.com/​Loose_AfD
Postanschrift Postfach 101143
Platz des Landtags 1
40002 Düsseldorf
Wahlkreis/Landesliste LL Nr. 7

Weitere Informationen finden Sie hier

 

1. Wie sind Sie in die Politik gekommen?

Politisch interessiert war ich immer. Mich haben die unterschiedlichen Reformideen im Wahlkampf 2005 fasziniert. Da gab es Reformvorschläge bei der Krankenversicherung (Kopfpauschale versus Bürgerversicherung) oder für eine Steuerreform („Kirchhof“, „Bierdeckel“). Trotz Warnungen meines Professors an der Uni hatte ich sogar den Glauben, dass der Euro nicht durch Länder wie Italien oder Griechenland ausgenutzt würde. Ich hatte den Glauben an die Nichthaftungsklausel beim Euro.

Als dann keinerlei Reformen umgesetzt wurden und die europäischen Maastrichtverträge gebrochen wurden, habe ich als Bürger den Glauben an die Politik verloren. Getoppt wurde das Ganze dann auch noch, als eine konservativ-liberale Koalition die Euro-Haftung erweiterte und die EEG-Kosten in ihrer Regierungszeit nahezu verdoppelten. Der Weg Deutschlands und der EU ging unaufhaltsam in eine sozialistische Richtung.

Erst die Gründung der Alternative für Deutschland und deren Ausrichtung haben mir wieder Hoffnung gegeben und mich ermutigt, dort einzutreten, um für die soziale Marktwirtschaft zu kämpfen.

 

2. Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Der Mensch im Mittelpunkt: Ich setze mich dafür ein, dass Ideen durchgesetzt werden, weil sie die beste Lösung für die Menschen in Deutschland darstellen. Dabei darf es keine Denkverbote geben. Ich stimme auch Anträgen von anderen Parteien zu, wenn diese vernünftig sind. Wichtig ist, dass der Nutzen bei den Bürgern ankommt und nicht bei  Lobbyvereinen.

Freie Wahl der Technologien: Die Politik darf keine Einschränkungen und Vorfestlegungen bei der Wahl von Technologien setzen. Als freiheitlicher Mensch setze ich mich für die freie Forschung und die freie Wahl der Technologien ein.

Ressourcenschonung: Jeder Euro kann nur einmal eingesetzt werden. Die Politik kann z. B. entscheiden, einen Asylbewerber in Deutschland zu versorgen oder 100 Menschen vor Ort in den Krisenregionen zu unterstützen. Ich entscheide mich lieber für die Hilfe von 100 Menschen.

 

3. Was schätzen Sie besonders an NRW?

Ich mag die Bodenständigkeit vieler Menschen. Die zahlreichen touristischen Erlebnisse, wie das Flanieren am Rhein, wie das Wandern im Sauerland, wie die Kleinkunstveranstaltungen im Ruhrgebiet oder wie das Radfahren im Münsterland.

 

4. Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Dass wir es schaffen, die Demokratie wieder zu stärken, indem wir die Freiheit für offene Debatten und die freie Meinungsäußerung wiedererlangen.

 

5. Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Mit meinem Sohn Fußball spielen, mit Freunden einen netten Abend verbringen oder mit der Familie Rad fahren.

 

Beiträge in alleiniger Verantwortung der/des Abgeordneten

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 Heute: 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen