Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

5 Fragen an die Abgeordnete Manuela Grochowiak-Schmieding

Vita
Fraktionszugehörigkeit GRÜNE
Beruf Museumspädagogin
Geburtstag 24.01.1959

Weitere Informationen finden Sie hier

 

1. Wie sind Sie in die Politik gekommen?
Basis und Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist unsere demokratische Grundordnung. Sie ermöglicht uns allen u.a. freie Meinungsäußerung und Mitgestaltungsrechte. Ich verbinde damit nicht nur Rechte, sondern auch die Pflicht, mich aktiv einzubringen. Den thematischen Einstieg habe ich über Fragen zu Bildung, Flächenversiegelung, Haushaltswirtschaft und Gerechtigkeit gefunden. Bei den Grünen habe ich Menschen mit Visionen und auch Ideen zu deren Umsetzung gefunden. Da gehöre ich einfach dazu.

 

2. Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Demokratie, Gerechtigkeit, Transparenz und Nachhaltigkeit  – ich lege Wert auf die Berücksichtigung von ökologischer, ökonomischer und sozialer Dimension bei politischem Handeln.

 

3. Was schätzen Sie besonders an NRW?

An NRW schätze ich besonders die Vielfalt, sowohl bei den Menschen, wie auch den Regionen. Dabei machen Unterschiede nicht nur die verschiedenen Nationalitäten aus, sondern auch die regionalen Abstammungen. Wenn wir uns den "lippischen Geizhals" zusammen mit dem "Sauerländer Sturkopf", der "rheinischen Frohnatur" und dem "wortkargen Westfalen" vorstellen, wird wohl klar, was damit gemeint ist. Genauso mag ich die landschaftlich unterschiedlich ausgeprägten Regionen, die von bergig bis eben, feucht bis trocken, bewaldet oder landwirtschaftlich geprägt, alles bieten. Dazu gibt es viele Städte und Gemeinden, die u.a. überaus attraktive kulturelle Angebote vorhalten. NRW verfügt über ausgeprägte soziale Netze, die in vielerlei Hinsicht Vorbildcharakter haben, wie z.B. im Umgang mit Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf. NRW hat viele Stärken. Hier lässt sich gut leben.

 

4. Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Gesetze sind oftmals schwer verständlich. Die Sozialgesetzgebung ist ein wahrer Dschungel. Beratung spielt hier für die Betroffenen eine große Rolle. Die Kompetenzzentren für Selbstbestimmtes Leben, die nach dem Prinzip "Betroffene helfen Betroffenen" Unterstützung und Beratung für Menschen mit Behinderung  anbieten, leisten hervorragende und wichtige Arbeit. Bisher gibt es nur zwei, nämlich das KSL in Köln und mobile in Dortmund. Ab 2016 werden weitere Kompetenzzentren eingerichtet, so dass in jedem Regierungsbezirk eines sein wird. Darüber hinaus wird ein Kompetenzzentrum für Sinnesschädigung gegründet werden. Dies sind wichtige Mosaiksteinchen auf dem Weg zur gesellschaftlichen Inklusion, die gleichberechtigte Teilhabe und selbstbestimmte Lebensführung für alle Mitglieder unserer Gesellschaft zum Ziel hat.

 

5. Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Ich lese leidenschaftlich gerne, finde Entspannung bei der Gartenarbeit und klöne gerne mit meiner Familie und mit Freund*innen.

 

Beiträge in alleiniger Verantwortung der/des Abgeordneten

Termine
aktueller Monat: August  2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
31      1 2 3 4
32 5 6 7 8 9 10 11
33 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche34 19 20 21 Heute: 22 23 24 25
35 26 27 28 29 30 31  

Metanavigation
Fenster schliessen