Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start

Navigation
Dokumentinhalt

5 Fragen an den Abgeordneten Dietmar Bell

Vita
Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Geschäftsführer Gewerkschaft ver.di
Geburtstag 30.03.1961
Telefon (0211)884-2686 (dienstlich)
Fax (0211)884-3357 (dienstlich)
E-Mail dietmar.bell@landtag.nrw.de (dienstlich)
Internet www.dietmar-bell.de
www.facebook.com/​dietmarbell
www.twitter.com/​DietmarBell
Postanschrift Postfach 101143
Platz des Landtags 1
40002 Düsseldorf
Wahlkreis/Landesliste Wuppertal I

Weitere Informationen finden Sie hier

 

1. Wie sind Sie in die Politik gekommen?
Ich bin als junger Auszubildender in der Krankenpflege politisiert worden. Die Arbeitsbedingungen waren in Teilen miserabel, und ich habe dann schnell gelernt, dass man sich zusammen tun muss, um etwas positiv zu erreichen. Also Eintritt in die Gewerkschaft, Sprecher der Auszubildenden, Personalrat und zum Schluss Gewerkschaftssekretär. In der Funktion ist mir dann schnell klar geworden, dass auch Einfluss in Parteien nötig ist, um in unserer Gesellschaft etwas zu bewegen. Der konkrete Anlass war der Kompromiss in der Asylgesetzgebung 1992. Den fand ich unakzeptabel, und da habe ich mich dann entschieden, nicht immer nur über Politik und Parteien zu reden und bin dann in die SPD eingetreten.

 

2. Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Für mich sind politische Leitmotive die Suche nach Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie. Ohne Gerechtigkeit kann eine Gesellschaft auf Dauer nicht existieren. Das beinhaltet die sozialen, intergenerativen und internationalen Gesichtspunkte. Politik muss sich dabei als nachhaltiger Akteur verstehen, der den Blick über das Tagesgeschäft hinaus wirft, um auch den Anforderungen zukünftiger Generationen zu entsprechen. Gerechtigkeit ist aber ohne Freiheit nicht zu denken. Reisefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Freiheit der Berufswahl sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern müssen immer wieder gegen neue Herausforderungen verteidigt werden. Dies gelingt nach meiner Überzeugung am Besten in einer aktiven und gelebten wehrhaften Demokratie, in der möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sich engagieren.

 

3. Was schätzen Sie besonders an NRW?

NRW ist ein wunderbar vielseitiges Land, mit bodenständigen Menschen und einer Kulturszene, die in ihrer Qualität keinen Vergleich in Europa scheuen muss. In NRW kann man fantastisch leben. Dörflich oder großstädtisch, bergisch oder flach, mit und ohne Fluss – aber immer sind die Menschen stolz auf ihr Stück Heimat. Und NRW hat gemeinsam den Strukturwandel solidarisch bewältigt. Nicht immer gänzlich bruchfrei, aber mit dem Grundverständnis, dass wir in NRW das gemeinsam schaffen. Und so haben wir mittlerweile die vielfältigste Wissenschaftslandschaft in Deutschland und damit gute Perspektiven auch für folgende Generationen. Und die werden noch bunter und vielfältiger, als NRW bereits ist. Und auch das ist wunderbare Tradition in unserem Land. Wir begrüßen die Menschen, die zu uns kommen, offen und mit Herz. NRW eben.

 

4. Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Dass meine Kollegen und ich es geschafft haben, unserer Heimatstadt Wuppertal wieder Perspektive zu bieten. Erstmals seit über 20 Jahren wird die Stadt einen ausgeglichenen Haushalt präsentieren können. Viele Zukunftsprojekte sind auf den Weg gebracht worden. Die Arbeitslosigkeit ist in den letzten Jahren trotz zunehmender Einwohnerzahl spürbar gesunken, und es gibt wieder Aufbruchstimmung in der Stadt. Wuppertal verändert sich zum Positiven. Es macht Spaß, hier mitgestalten zu können.

 

5. Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Ich fahre leidenschaftlich gerne Mountainbike. Leider lässt die Form zu wünschen übrig. Aber wenn ich eine freie Minute habe, dann arbeite ich daran. Daneben bin ich leidenschaftlicher Leser – gerne amerikanische Literatur.

 

Beiträge in alleiniger Verantwortung der/des Abgeordneten

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 16 17 Heute: 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Metanavigation
Fenster schliessen