Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Jugendangebot | Neuigkeiten und Termine

Navigation
Dokumentinhalt

Ein „Glücklichmach-Gesetz für Kinder“ gibt es leider nicht

Landtagspräsidentin besuchte die „Schule im Süden“ in Köln-Meschenich

(5.12.2016) Mit einem kompletten Programm aus Akrobatik und Leseunterricht, Sketch und Spiel begrüßten die vierten Klassen die Landtagspräsidentin Carina Gödecke in der Aula der Schule. Ein Höhepunkt hierbei war auch die „Welturaufführung“ des neuen Schulliedes. Dafür hatten die Kinder lange geprobt. Der Besuch der Landtagspräsidentin an ihrer Grundschule war auch deshalb etwas Besonderes, weil es die erste Schul-Veranstaltung unter dem neuen Namen „Schule im Süden" war. Bisher hieß sie „Ketteler-Schule“.

Die Fragen der Kinder zeugten ebenfalls davon, dass sie sich intensiv im Vorfeld mit dem Besuch beschäftigt hatten. Wie viele Politikerinnen und Politiker es in einer Stadt gebe, wollten sie wissen. (In Köln sind es rund 280 – Bezirksvertreter, Ratsmitglieder, Landtags- und Bundestagsabgeordnete.) Welches Gesetz für Schule zuletzt im Landtag verabschiedet worden sei und welches Gesetz Carina Gödecke erstellen würde, wenn sie ein eigenes Gesetz beschließen könnte? Frau Gödecke antwortete, dass eine der wichtigsten Änderungen in letzter Zeit wohl durch das Gesetz, dass die schulische Inklusion neu geregelt hat, herbeigeführt worden sei. Wenn sie selbst Gesetze aussuchen könne, würde sie sich ein „Glücklichmach-Gesetz“ für Kinderwünschen.
Nach dem Schulbesuch und einer Stippvisite in der Offenen Ganztagsbetreuung (OGS) besuchte die Landtagspräsidentin in Begleitung der örtlichen Abgeordneten Ingrid Hack das nahegelegene Jugendzentrum. Hier gibt es unter anderem Bewerbungstraining, Kochtraining und Sportprogramme für Jugendliche. In der Mittagsbetreuung sind von 40 Kindern 14 Inklusionskinder - und einige  Flüchtlingskinder, die jetzt erst mal die Grundschule besuchen, aber dort nicht am   offenen Ganztag teilnehmen können, weil sie zu alt dafür sind.  Es handelt sich also nicht um ein Parallelangebot zur OGS, sondern um ein ergänzendes Angebot für Jugendliche ab 10 Jahre.

Den neuen Schulnamen hätten die Kinder ausgesucht, erläuterte Schulleiter Ulrich Becker. 

Viele Schülerinnen und Schüler kommen aus dem nahegelegenen Hochhauswohngebiet „Kölnberg“.

Die Fragen der Kinder zeigten, dass sie sich intensiv im Vorfeld mit dem Landtag beschäftigt hatten.

Das Kinder- und Jugendzentrum Meschenich sieht seinen Auftrag darin, den hier lebenden Kindern und Jugendlichen einen Schutzraum, eine warme Mahlzeit, eine kompetente Hausaufgabenbetreuung und außerschulische Freizeitaktivitäten zu ermöglichen.

(Text/Fotos: Doro Dietsch / Landtag NRW)

Termine
aktueller Monat: November  2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44    1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
aktuelle Kalenderwoche47 Heute: 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30      
Kontakt Jugend & Parlament

Doro Dietsch
Tel.: 0211 884 2450
Fax: 0211 884 3047
Email: dorothea.dietsch
@landtag.nrw.de

Neue Kinderbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

Neue Jugendbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

 
Metanavigation
Fenster schliessen