Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Jugendangebot | Neuigkeiten und Termine

Navigation
Dokumentinhalt

Müssen Abgeordnete, die im Plenum fehlen, nachsitzen?

Carina Gödecke besuchte die neue Gesamtschule in Herzogenrath

(18.9.2014) „Es ist eine ganz besondere Ehre, dass uns die Landtags-Präsidentin heute besucht. Das werdet ihr wahrscheinlich nicht mehr so schnell erleben in eurem Schülerleben“, sagte Barbara Onkels, Schulleiterin der erst vor zwei Jahren gegründeten Städtischen Gesamtschule Kohlscheid. Die 5. bis 7. Klassen hatten sich daher für den Besuch ein ganz besonderes Programm einfallen lassen – mit Talkshow, Film, Schülerquiz und musikalischer Begleitung des Chores.

Bereits am Tag zuvor hatte es ein Casting an der Schule gegeben, um die Moderatoren der Veranstaltung zu ermitteln. Nach einem Begrüßungsstück des Chores und einer Einführung über den Landtag baten Luca und Franziska Carina Gödecke auf die Bühne. Dort stellten sie ihr die Fragen, die sie vorher bei ihren Mitschülern gesammelt hatten. So erfuhr das Publikum in der Aula (zu dem auch Bürgermeister Christoph von den Driesch und die Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers gehörten), dass die Präsidentin keine Haustiere hat. „Als Kind mussten wir mal eine Schildkröte wieder abgeben, weil mein kleiner Bruder versucht hat, ein Loch in den Panzer zu bohren, um sie Gassi zu führen“, erinnerte sich die Landtagspräsidentin. „Machen Sie Sport?“, fragten die beiden Moderatoren. Carina Gödecke gab zu: „Mein Stepper im Keller hat Staub angesetzt, obwohl ich die Vereinbarung mit meinem Mann habe, das viermal pro Woche zu machen. Aber ich schaffe es höchstens zweimal pro Woche.“ 

Ein kleiner Film über eine Schlägerei im ukrainischen Parlament sorgte dann für Erheiterung. „Und Sie haben wirklich nur eine Glocke?“, wollte Luca wissen. Die Präsidentin musste lachen: „Ich benutze Glocke, Mikrophon, Stimme und ich gucke böse, wenn es unruhig wird. Aber solche Szenen gibt es in NRW Gott sei Dank nicht“. Die Kinder erklären, sie hätten in der Schule eine Klangschale. Der erste Ton bedeute „Achtung“. Beim zweiten Ton müssten die Schülerinnen und Schüler alles aus der Hand legen und aufstehen. „So ist das im Bundesrat auch“, erklärte Gödecke, "wenn der Bundesratspräsident reinkommt, müssen alle aufstehen". Im Plenarsaal seien ja ziemlich viele Plätze immer leer -ob die fehlenden Abgeordneten denn nachsitzen müssten, wollten die Kinder wissen. Und warum es Stenografen gäbe, in Zeiten des Internets? Ob die Stenografen auch aufschreiben würden, wenn jemand hustet?

Dann kam man zu dem wichtigen Thema Inklusion. „Ich weiß, dass sich manche Lehrer bei diesem Thema im Stich gelassen fühlen, aber wir haben verabredet, in kleinen Abständen zu überprüfen, ob das Verfahren so gut ist. Die Weiterbildung der Lehrer ist wichtig. Und ich weiß, dass gerade Gesamtschulen alles daran setzen, Kinder mit Handicaps zu unterstützen“, so Gödecke.

„Was ärgert Sie?", wurde gefragt. „Wenn jemand bewusst die Unwahrheit sagt, um jemandem zu schaden", lautete die Antwort. „Was ertragen Sie nur mit Humor?" Antwort: "Wie manchmal der ein oder andere Vizepräsident mit mir umgeht." "Was ist ihr wichtigster Charakterzug?" „Zuverlässigkeit." „Mit wem würden Sie gern mal essen gehen?" „Mit dem aktuellen Papst, ich bin aber selber evangelisch."

„Das waren erfrischende Antworten!", resümierte zum Schluss Barbara Onkels. „Ihr habt jetzt viel über Politik erfahren. Aber das nimmt kein Ende. Deshalb muss man schon früh anfangen, sich für Politik interessieren, und immer weiter“, sagte Lehrerin Karola van de Flierdt-Seiffers. Deshalb gab es zum Abschluss noch ein kleines Quiz zur Überprüfung des Gelernten.

(Text und Fotos: Doro Dietsch / Landtag NRW)

Auch der hauptamtliche Bürgermeister der Stadt Herzogenrath, Christoph von den Driesch (erste Reihe, ganz links) bekommt - genauso wie die Landtagspräsidentin - ab und an wichtigen Besuch, z.B. von der ehemaligen Königin Beatrix der Niederlande. Diese hatte besonderen Spaß daran, dass man in Herzogenrath in einer Straße mit einem Fuß in Deutschland und mit einem Fuß in den Niederlanden stehen kann.

Der Chor wurde unterstützt von Sarah Schiffer (4. von links), einer ehemaligen Schülerin der Realschule, die heute Profimusik macht.

Termine
aktueller Monat: Mai  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
18  1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
aktuelle Kalenderwoche21 21 Heute: 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31      
Kontakt Jugend & Parlament

Doro Dietsch
Tel.: 0211 884 2450
Fax: 0211 884 3047
Email: dorothea.dietsch
@landtag.nrw.de

Neue Kinderbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

Neue Jugendbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

 
Metanavigation
Fenster schliessen