Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Jugendangebot | Jugend-Landtag

Navigation
Dokumentinhalt

Jugendliche hören Sachverständige an

Beim Jugend-Landtag stand heute morgen eine Pressekonferenz und eine Expertenbefragung zu den Themen an

(5.9.2014) Die geladenen Sachverständigen haben in den Fachausschüssen Platz genommen. Die öffentliche Anhörung zu den beiden Jugend-Landtags-Anträgen ist gestartet. Alle Beobachter sind gespannt darauf, ob es Änderungen bei den Anträgen geben wird und wie sich die 5 Fraktionen insgesamt dazu positionieren werden. Es ist eine alte Erfahrung, dass kein Antrag das Parlament so verlässt, wie er herein gekommen ist.

Zum Antrag „Für ein gewaltloses Miteinander – Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte“ nehmen Stellung im Hauptausschuss, im Innenausschuss, im Rechtsausschuss sowie im Unterausschuss „Personal“ die Experten Arnold Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Lukat aus dem zuständigen Fachreferat des Ministeriums für Inneres und Kommunales sowie Benjamin Belhadj von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (Fanprojekt Düsseldorf).

Joyce Abebrese, Referentin für Tarifpolitik, Jugendhilfe, Sozialarbeit und Erwachsenenhilfe beim GEW-Landesverband NRW; die Leitende Ministerialräten Friedrich aus dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie Markus Quetting, Vorsitzender des Landeselternbeirats der Kindertageseinrichtungen in NRW, äußern sich zu dem Antrag „Kindergartenpflicht einführen“ im Ausschuss für Schule und Weiterbildung, im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend, im Integrationsausschuss sowie im Ausschuss für Kommunalpolitik.

Zuvor hatten sich im Pressezentrum des NRW-Parlaments  Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Charlotte Volkenhoff, Präsidentin des Jugend-Landtags, über den bisherigen und den weiteren Verlauf des nordrhein-westfälischen Jugendparlaments geäußert. Anwesend waren auch die fünf Vorsitzenden der Jugend-Landtagsfraktionen sowie die jugendlichen Vizepräsidenten.

Einleitend sagte Landtagspräsidentin Gödecke, dass der Jugend-Landtag dann ein Erfolg sei, wenn die Jugendlichen ein positives Bild von der parlamentarischen Arbeit mit nach Hause nähmen und durch die gemachten Erfahrungen zu politischem Engagement ermuntert würden. Das sei tatsächlich der Fall. Der Jugend-Landtag sei auch ein Angebot gegen sinkende Wahlbeteiligung. Sie hoffe, dass die Jugend-Abgeordneten dann auch als Multiplikatoren gegen Wahlmüdigkeit auftreten würden.

Die Jugend-Landtagspräsidentin Charlotte Volkenhoff sieht im Jugend-Landtag „eine ganz besondere Chance, um Einblicke in den parlamentarischen Alltag zu erhalten.“ Das nachfolgende politische Engagement von Jugendlichen zeige, dass der Jugend-Landtag „ein tolles Projekt“ sei. „Der Jugend-Landtag ist der Startschuss, um erkennen zu können, was politische Arbeit im Parlament bedeutet und welche Veränderungsmöglichkeiten existieren.“ Sie sei gespannt, wie die anstehenden Anträge bearbeitet würden und freue sich besonders auf die Leitung der Plenarsitzung am Samstag.

 

 

 

 

 

Termine
aktueller Monat: November  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44      1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
aktuelle Kalenderwoche46 12 13 14 15 Heute: 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30    

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Kontakt zur Pressestelle


Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr

Landtag auf You-Tube


 
Metanavigation
Fenster schliessen