Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Sie sind hier:  Start | Jugendangebot | Jugend-Landtag

Navigation
Dokumentinhalt

Jugend-Landtag

Plenum: Der große Auftritt

(9.10.2010) Mit dem Plenum hat der Jugend-Landtag am Samstagvormittag seinen Höhepunkt erreicht. Mehr als drei Stunden diskutierten die 181 Jugendlichen über verschiedene Anträge. Ihre Beschlüsse zu den Themen ‚Ehrenamtsförderung durch Schulen‘ und ‚Europa voran bringen‘ stehen bald auch auf der Tagesordnung des echten Landtags.

Der Plenarsaal sieht heute bunter aus als sonst: Grüne, pinkfarbene und blaue Hefter, Mäppchen und Stifte verteilen sich über die Holztische im Plenarsaal. Es ist Jugend-Landtag. Einige Fraktionen stecken noch einmal die Köpfe zu einer letzten 'Schlachtbesprechung' zusammen, für den großen Auftritt: die Rede im Plenum. Ein bisschen Nervösität ist auch dabei. Viele der anwesenden Jugendlichen werden in den nächsten 180 Minuten ganz alleine vorne am Pult vor dem Mikro stehen.  

Nach einem kurzen Crashkurs in Sachen Plenumsleitung für das Jugend-Landtagspräsidium fällt dann auch endlich der Startschuss. Ganz oben auf der Tagesordnung stehen die von den Jugendlichen selbst eingebrachten Eilanträge und aktuellen Viertelstunden: Dabei geht es um Themen wie Integration durch Bildung, den ökonomischen Umgang mit Papier im Landtag, den Auftritt der Bundeswehr in Schulen und die Aufnahme von neuen Schulden durch das Land. So allmählich debattieren sich die Jugendlichen warm, vergessen darüber immer häufiger auch mal die Zeit: "Kommen Sie bitte zum Abschluss", ertönt dann mahnend die Stimme eines Präsidiumsmitglieds. Wenn das nichts hilft, wird eben das Mikro ausgestellt.

Temperamentvoll geht es zu, im Plenarsaal. Von Jubel über Buhrufe bis Standing Ovation haben die Jugend-Landtagsabgeordneten für die mutigen Rednerinnen und Redner alles übrig. Doch wenn’s allzu heiter wird, muss das Präsidium schon mal die Glocke läuten – Ordnung muss schließlich sein, ganz wie im richtigen Landtag. Trotzdem wird die Vizepräsidentin des Landtags, Carina Gödecke (SPD), am Ende die "riesengroße Disziplin" loben, mit der die Jugendlichen sich an der Debatte beteiligt hätten.

Was auch auffällt: Immer wieder betonen einzelne Rednerinnen und Redner, dass sie nicht in erster Linie für eine Partei sprechen. Ihnen gehe es darum, den Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen eine Stimme zu geben, für das Interesse ihrer Generation einzutreten. In diesem Sinne stimmen sie dann nach je zwei Rededurchläufen am Ende der Sitzung auch über die beiden großen Themen dieses Jugend-Landtags ab: ‚Ehrenamtsförderung durch Schulen‘ und ‚Europa voran bringen‘. Das Ergebnis: Den Ehrenamts-Antrag nimmt das Parlament mit Änderungsvorschlägen von Grünen und CDU/SPD an. Der Europa-Antrag wird ohne Zusätze beschlossen.

"Wir haben viele Talente erlebt und wir wollen Euch ermuntern, den Weg weiterzugehen", lobte Vizepräsidentin Gödecke die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dritten Jugend-Landtags nach der Debatte. "Es war toll, wir haben selber viel gelernt." Für diese Leistung bekamen die Jugendlichen dann auch eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Und wer wollte, durfte sich verewigen: im Goldenen Buch des Landtags Nordrhein-Westfalen.  

 

DAS PLENUM IN BILDERN:

 

DAS JUGEND-LANDTAGSPRÄSIDIUM:

Präsidentin Isabelle Momper (16, CDU)

 

Vizepräsidentin Caroline Heinrich (17, SPD)

 

Vizepräsidentin Janika Broeske (17, Grüne)

 

Vizepräsident Moritz Marl (18, FDP)

 

Vizepräsident Kevin Drieschner (18, Linke)

Das komplette Präsidium des Jugend-Landtags.

Termine
aktueller Monat: August  2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
31    1 2 3 4 5
32 6 7 8 9 10 11 12
aktuelle Kalenderwoche33 13 14 Heute: 15 16 17 18 19
34 20 21 22 23 24 25 26
35 27 28 29 30 31    
Kontakt Jugend & Parlament

Doro Dietsch
Tel.: 0211 884 2450
Fax: 0211 884 3047
Email: dorothea.dietsch
@landtag.nrw.de

Neue Kinderbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

Neue Jugendbroschüre

Aktuelle-Online Ausgabe zum Download ...mehr

 
Metanavigation
Fenster schliessen