Detailansicht des Abgeordneten Sven Wolf

Foto von Sven Wolf (MdL)
Fraktionszugehörigkeit
SPD
Beruf
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht
Geburtstag
10.02.1976
Telefon (dienstlich)
(0211)884-2670
Fax (dienstlich)
(0211)884-3241
E-Mail (dienstlich)
sven.wolf@landtag.nrw.de
Internet
www.svenwolf-remscheid.de
Postanschrift
Wahlkreisbüro
Elberfelder Str. 39

42853 Remscheid
Wahlkreis/Landesliste
LL Nr. 016

Wie sind Sie in die Politik gekommen?

Ein politisch interessierter Mensch bin ich immer schon gewesen. Während meines Studiums an der Universität zu Köln nahm ich Ende der 1990er Jahre an Protesten und Debatten zur Hochschulpolitik teil. Danach war mit einem Mal klar, dass ich mich einmischen wollte. Anfang des Jahres 1998 trat ich in die SPD ein. In eine Partei, in der bereits mein Urgroßvater rund 100 Jahre zuvor seine politische Heimat fand, bis er zu Beginn des 1. Weltkrieges austrat. Bereits im Bundestagswahlkampf 1998 habe ich mich eingebracht, Plakate geklebt und Flugblätter verteilt. Kurz darauf durfte ich mich erstmals für ein Mandat im Stadtrat bewerben. Seit 1999 darf ich bis heute in meiner Heimatstadt im Stadtrat die Politik vor Ort mitgestalten. Im Jahr 2009 wurde ich dann aufgefordert, mich um das Landtagsmandat in Remscheid zu bewerben.

Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Ich glaube, Politik kann das Leben der Menschen gestalten und verbessern. Politik heißt: etwas zu wollen. Sozialdemokratische Politik heißt: Veränderung zu wollen. Veränderung zum Wohle der Menschen gelingt aber nur in einem Dreiklang aus Zuhören, Verstehen und Kümmern. Das ist nicht nur das Leitmotto vieler Kommunalpolitiker vor Ort, das ist auch mein persönlicher Anspruch an meine bisherige Arbeit im Landtag. Zuhören bedeutet, dass ich auf die Menschen zugehe, ein offenes Ohr für ihre Anliegen habe. Ich möchte verstehen: Welches sind die wichtigen Wünsche oder größten Sorgen? Zuverlässige Politik zeichnet sich dadurch aus, dass wir uns kümmern. Gemeinsam kümmern. Dabei darf es für die Menschen keine Rolle spielen, wen sie konkret angesprochen haben. Kümmern können wir uns nur im Team — nur gemeinsam! Ich bin Teil eines starken Teams, meiner Partei. Meine Partei blickt auf eine lange Tradition zurück. Mehr als 150 Jahre, auf die wir stolz sein können. 150 Jahre, in denen wir für unsere Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität eingetreten sind und diese verteidigt haben.

Was schätzen Sie besonders an NRW?

NRW ist meine Heimat. Ich mag die Vielfalt in NRW. Hier finden sich große Städte und weite Landschaften. Hier vereinen sich Trubel und Ruhe. Genau so vielfältig wie unsere Landschaft sind auch die Menschen in NRW. Hier in NRW begegnen mir immer wieder sehr unterschiedliche Menschen. Egal, ob hier geboren oder zugezogen; egal ob alt oder jung. Ob beim CSD in Köln, bei einer Bergischen Kaffeetafel oder auf einem Schützenfest. So bunt und vielfältig ist NRW. Das alles macht NRW aus - und das mitten im Herzen Europas.

Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Es freut mich, wenn mein Kümmern geholfen hat. Gleich ob im Großen bei grundsätzlichen politischen Fragen der Gerechtigkeit oder Solidarität in unserer Gesellschaft - hier kann ich mich auf unterschiedliche Weise etwa bei der Gestaltung der Rechtspolitik in NRW einbringen. Aber auch im Kleinen bei einer kurzen Frage einer Bürgerin im Supermarkt bei mir vor Ort oder einem Gespräch mit einem Bürger in meinem Wahlkreisbüro vor Ort.

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Gerne verbringe ich meine Freizeit mit meiner Familie und Freundinnen und Freunden - egal ob zuhause, im Kino, im Theater, bei einem leckeren Essen oder in einer Bar. Wenn es die Zeit zulässt, ziehe ich bei uns vor Ort einige Bahnen im Schwimmbad oder spaziere durch die wunderbaren Wälder im Bergischen Land. Richtig abtauchen und abschalten kann ich bei der Lektüre eines spannenden Buches.

Abgeordnetenprofil

Geboren am 10. Februar 1976 in Remscheid.
Abitur 1995. Zivildienst 1995 bis 1996. 1996 bis 2002 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Erstes Staatsexamen 2002. Referendariat beim Landgericht Wuppertal 2003 bis 2005. Zweites Staatsexamen 2005. Seit 2005 Rechtsanwalt. Fachanwalt für Insolvenzrecht seit 2009.
Mitglied der SPD seit 1998. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Remscheid-West. Seit 2012 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ) der Unterbezirke Wuppertal, Solingen und Remscheid. Seit 1999 Mitglied im Rat der Stadt Remscheid und dort seit 2014 Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. Seit Juni 2018 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.
Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 9. Juni 2010 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

(Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.)

1.  Gegenwärtig ausgeübte Berufe und Tätigkeiten

Rechtsanwalt (Einzelanwalt), Remscheid

 

2. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens

Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Solingen; Mitglied des Aufsichtsrates (bis 18.02.2021)

EWR-GmbH, Remscheid; Vorsitzender des Aufsichtsrates (ab 11.09.2018, vorher Mitglied)
     September 2017 - 1.249,50 €              März 2018 - 1.050,00 €
                                                                  September 2018 - 1.750,00 €

     März 2019 - 2.100,00 €                        April 2020 - 2.100,00 €
     Oktober 2019 - 2.100,00 €                   September 2020 - 2.100,00 €

     März 2021 - 2.100,00 €

Stadtwerke Remscheid GmbH, Remscheid; Vorsitzender des Aufsichtsrates (seit 15.09.2017, vorher Mitglied)
     September 2017 - 2.082,50 €              März 2018 - 2.100,00 €
                                                                  Oktober 2018 - 2.100,00 €

     März 2019 - 2.100,00 €                        April 2020 - 2.100,00 €
     Oktober 2019 - 2.100,00 €                   September 2020 - 2.100,00 €

     März 2021 - 2.100,00 €

Thüga Aktiengesellschaft, München; Mitglied des Beirats (ab 01.10.2018)
     Dezember 2018 - 937,50 €                   Dezember 2019 - 4.015,80 €

     Dezember 2020 - 1.500,00 €

 

3. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts mit Ausnahme der Mandate in Gebietskörperschaften

Stadtsparkasse Remscheid, Remscheid; Mitglied des Verwaltungsrates
     Juni 2017 - 704,00 €                            Januar 2018 - 1.500,00 €
     September 2017 - 704,00 €                 März 2018 - 600,00 €
                                                                  Juli 2018 - 600,00 €
                                                                  September 2018 - 900,00 €

     Januar 2019 - 1.500,00 €                     Januar 2020 - 1.250,00 €
     März 2019 - 600,00 €                           Februar 2020 - 1.280,00 €
     Juni 2019 - 640,00 €                             März 2020 - 640,00 €
     Juli 2019 - 1.280,00 €                           Juni 2020 - 640,00 €
     September 2019 - 640,00 €                  September 2020 - 640,00 €
     November 2019 - 960,00 €                   November 2020 - 695,00 €
     Dezember 2019 - 1.920,00 €

     Januar 2021 - 2.250,00 €
     Juni 2021 - 640,00 €

VRR AöR, Gelsenkirchen; Stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrates (bis 31.01.2021)
    

Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), Essen; Mitglied der Verbandsversammlung (bis 31.01.2021)
     Juli 2017 - 617,51 €

 

4.  Funktionen in Berufsverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, sonstigen Interessenverbänden oder ähnlichen Organisationen mit Bedeutung auf Landes- oder Bundesebene

---

5. Sonstige Tätigkeiten, die auf für die Ausübung des Mandates bedeutsame Interessenverknüpfungen hinweisen können, wie z.B. Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen mit lokaler Bedeutung

Sozialdemokratische Fördergemeinschaft (SFG) Remscheid e.V., Remscheid; Mitglied des Vorstandes (ehrenamtlich)

 

6. Entgeltliche Tätigkeiten der Beratung, Vertretung fremder Interessen, Erstattung von Gutachten, publizistische und Vortragstätigkeit, soweit diese Tätigkeiten nicht im Rahmen des ausgeübten Berufes liegen

---

7. Das Halten und die Aufnahme von Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf das Unternehmen begründet wird

---

 

 

Für die Höhe der Entgelte sind nach den Verhaltensregeln die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Entgelte nach den Nummern 1, 4 und 5 werden in Höhe der jährlichen Einkünfte angezeigt und in Stufen veröffentlicht. Entgelte nach den Nummern 2, 3 und 6 werden in Höhe der monatlichen Einnahmen angezeigt und veröffentlicht. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte oder Einnahmen aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln auf den Internetseiten des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Die Fraktionen im Landtag NRW