Detailansicht des Abgeordneten Michael R. Hübner

Foto von Michael R. Hübner (MdL)
Fraktionszugehörigkeit
SPD
Beruf
Geschäftsführer
Geburtstag
30.04.1973
Telefon (dienstlich)
(0211)884-4360
0175-1836246
Fax (dienstlich)
(02043)21675
(0211)884-3165
E-Mail (dienstlich)
michael.huebner@landtag.nrw.de
Internet
www.michael-hübner.com
www.flickr.com/​photos/​mh_spd_2010
Postanschrift
Wahlkreisbüro
Goetheplatz 11

45964 Gladbeck
Wahlkreis/Landesliste
Recklinghausen III

Wie sind Sie in die Politik gekommen?

Ich bin durch mein Engagement in meiner Heimatstadt Gladbeck zur Politik gekommen. Mein größtes Augenmerk galt immer den Kommunen: In den Städten braucht man viele engagierte Gestalter, die das Zusammenleben in unserer Gesellschaft ganz nah an den einzelnen Menschen mitgestalten und Verantwortung übernehmen. Im direkten Lebensumfeld der Menschen werden politische Entscheidungen auch am deutlichsten spürbar; hier ist Demokratie greifbar. Deshalb habe ich 2004 bei der Kommunalwahl in meiner Heimatstadt Gladbeck kandidiert und bin seitdem im Rat der Stadt als Fraktionsvorsitzender aktiv. Es war aber der Bundestagswahlkampf der SPD im Jahr 1998, der mich das erste Mal für Politik begeistert hat – das war der Moment, in dem mir bewusst wurde, wie viel jeder Einzelne mit seiner Stimme bei einer Wahl bewirken kann.

Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität: Auch nach über 200 Jahren haben die Ideen der Aufklärung, der französischen Revolution und der Sozialdemokratie noch immer nicht an Geltung verloren. Das sind die politischen Grundsätze, die mich noch heute überzeugen!

Was schätzen Sie besonders an NRW?

Ich schätze die Bodenständigkeit und Vielfalt der Menschen, die in Nordrhein-Westfalen leben. Als Kind des Ruhrgebiets schlägt mein Herz natürlich ganz besonders für die Region zwischen Emscher, Rhein und Ruhr. Was sie ausmacht, hat Herbert Grönemeyer zum Jahr der Kulturhauptstadt Metropole Ruhr gut auf den Punkt gebracht: „Wo ein Wort ohne Worte zählt, dir das Herz in die Arme fällt. Wo ,woher' kein Thema ist, man sich mischt und sich nicht misst. Wo man gleich den Kern benennt und das Kind beim Namen kennt. Von klarer offener Natur, urverlässlich, sonnig stur - das ist Ruhr.“

Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt, ist der Stärkungspakt Stadtfinanzen. Als Bewohner des Ruhrgebiets und Kommunalpolitiker habe ich die schlimme Lage überschuldeter Kommunen am eigenen Leibe erlebt. Es mussten vielerorts lokale Angebote gestrichen werden: Schwimmbäder, Theater und Schulen. Die Verantwortung für den angehäuften Schuldenberg der Städte tragen häufig genug nicht allein sie selbst, auch die ungerechte Finanzverteilung von Bund, Ländern und Kommunen trägt Schuld an dieser Situation. Unabhängig davon war mir aber klar, dass wir alle Kommunen wieder handlungsfähig machen müssen. Um die Lage der Städte zu ändern, habe ich 2010 den Schritt in die Landespolitik gewagt. Gemeinsam mit meiner Fraktion habe ich seither an der Sanierung der Kommunalfinanzen gearbeitet. Mit dem Stärkungspakt Stadtfinanzen sind wir in dieser Frage einen bedeutenden Schritt gegangen und haben vielen Kommunen helfen können – das war ein entscheidender und notwendiger Richtungswechsel!

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Seit meinem 13. Lebensjahr bin ich Mitglied des Gladbecker Federballclubs (GFC) und habe früher hier sowie für den PSV-Buer und den BC Herten in der Landesliga gespielt. Außerdem fahre ich im Sommer gerne Inlineskates und in der kalten Jahreszeit Ski. Am liebsten verbringe ich meine Freizeit aber mit meiner Lebensgefährtin und unseren beiden Kindern.

Abgeordnetenprofil

Geboren am 30. April 1973 in Kirchhellen; verheiratet, zwei Kinder.
Abitur 1992. 1992 bis 1998 Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Rechtswissenschaft an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg. Abschluss als Diplom-Sozialwissenschaftler/Politikwissenschaftler 1998. Bis 2009 Tätigkeit bei verschiedenen Beratungsunternehmen für Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft. 2009 bis 2015 Geschäftsführer eines pharmazeutischen Herstellungsbetriebes in Castrop-Rauxel.
Mitglied der SPD seit 1993. Seit 2000 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Gladbeck-Butendorf. 1999 bis 2004 Sachkundiger Bürger im Planungs- und Bauausschuss der Stadt Gladbeck. 2004 bis 2020 Mitglied des Rates der Stadt Gladbeck, dort Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, ab 2009 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für integrierte Innenstadtentwicklung, stellvertretender Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses sowie ab 2014 stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses. 2004 bis 2014 Vorsitzender des Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschusses. Seit 1.11.2020 Mitglied des Kreistages Recklinghausen, dort Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Digitales und Mitglied im Ausschuss für Rechnungsprüfung. Seit 1.11.2020 Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr, dort Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Beteiligung. 2011 bis 2015 kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Seit 2015 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. Mitglied der Gewerkschaften ver.di seit 2004 und IG BCE seit 2009. Mitglied im Vorstand des Literaturbüros Ruhr e.V.
Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 9. Juni 2010 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

(Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.)

1.  Gegenwärtig ausgeübte Berufe und Tätigkeiten

Paracelsus Apotheke, Castrop-Rauxel; Angestellter 
     Jahr 2017 - Stufe 3                     Jahr 2018 - Stufe 4

     Jahr 2019 - Stufe 4
      

2. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens

Emscher Lippe Energie GmbH, Gelsenkirchen; Mitglied des Aufsichtsrates (bis 31.10.2020; Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates bis 28.02.2018)
     Februar 2018 - 7.000,00 €          März 2019 - 5.561,65 €

     Februar 2020 - 4.950,00 €          Februar 2021 - 4.054,64 €

Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck Betriebsgesellschaft mbH, Gladbeck; Mitglied des Aufsichtsrates (bis 31.10.2020)

 

3. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts mit Ausnahme der Mandate in Gebietskörperschaften

---

4.  Funktionen in Berufsverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, sonstigen Interessenverbänden oder ähnlichen Organisationen mit Bedeutung auf Landes- oder Bundesebene

---

5. Sonstige Tätigkeiten, die auf für die Ausübung des Mandates bedeutsame Interessenverknüpfungen hinweisen können, wie z.B. Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen mit lokaler Bedeutung

Literaturbüro Ruhr e.V., Gladbeck, Mitglied des Vorstands (ab 13.09.2018)

 

6. Entgeltliche Tätigkeiten der Beratung, Vertretung fremder Interessen, Erstattung von Gutachten, publizistische und Vortragstätigkeit, soweit diese Tätigkeiten nicht im Rahmen des ausgeübten Berufes liegen

---

7. Das Halten und die Aufnahme von Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf das Unternehmen begründet wird

---



Zuletzt ausgeübte Berufstätigkeit:

Steinweg Medical GmbH, Castrop-Rauxel; angestellter Geschäftsführer

 

 

Für die Höhe der Entgelte sind nach den Verhaltensregeln die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Entgelte nach den Nummern 1, 4 und 5 werden in Höhe der jährlichen Einkünfte angezeigt und in Stufen veröffentlicht. Entgelte nach den Nummern 2, 3 und 6 werden in Höhe der monatlichen Einnahmen angezeigt und veröffentlicht. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte oder Einnahmen aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln auf den Internetseiten des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Die Fraktionen im Landtag NRW