Detailansicht des Abgeordneten Christian Dahm

Foto von Christian Dahm (MdL)
Fraktionszugehörigkeit
SPD
Beruf
Polizeibeamter
Geburtstag
02.09.1963
Telefon (dienstlich)
(05221)991135
(0211)884-2565
Fax (dienstlich)
(0211)884-3153
E-Mail (dienstlich)
christian.dahm@landtag.nrw.de
Internet
www.christian-dahm.de
Postanschrift
Wahlkreisbüro
Mindener Str. 5

32049 Herford
Wahlkreis/Landesliste
Herford I - Minden-Lübbecke III

Wie sind Sie in die Politik gekommen?

Nachdem ich mich jahrelang in Vereinen, im Kindergarten, in Schulen und Institutionen ehrenamtlich engagiert habe, lag der Eintritt in die SPD nahe. 1989 bin ich dann in die SPD eingetreten und habe auf kommunaler Ebene verschiedene Ämter übernommen. Viele Jahre bin ich Fraktionsvorsitzender in meiner Heimatstadt gewesen. Politik ist für mich ein wichtiger Weg, um unser Lebensumfeld zu gestalten und die gesellschaftliche Teilhabe aller zu ermöglichen, auch jener, die vielleicht benachteiligt sind.

Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Für mich sind Offenheit und Transparenz besonders wichtig. Politik kann nur mit den Bürgern stattfinden. Da ist es maßgeblich, dass die Bürgerinnen und Bürger Vertrauen in die Politik haben, die politische Arbeit nachvollziehen können und angemessen beteiligt werden. Für mich ist es deshalb wichtig, dass meine Politik und meine Person glaubwürdig und vor allem verbindlich sind. Ein weiterer zentraler Aspekt sind die Stärkung des Gemeinwohls und der Zusammenhalt der Gesellschaft. Politik muss seinen Teil dazu beitragen! Dafür setze ich mich ein! Außerdem ist der Kontakt zu den Menschen für mich von wesentlicher Bedeutung. Für einen Ostwestfalen sind Düsseldorf und die Landespolitik oft weit weg. Das persönliche Gespräch mit den Menschen und der Kontakt zu den Institutionen und Verbänden vor Ort sind ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Darauf lege ich besonderen Wert. Meine Aufgabe sehe ich darin, die Politik zu den Menschen zu bringen und die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in die Politik einzubringen. Diese Verknüpfung kann dann gelingen, wenn wir offen miteinander umgehen.

Was schätzen Sie besonders an NRW?

An unserem Land schätze ich besonders seine Vielfalt. Sowohl landschaftlich als auch kulturell bietet NRW eine vielseitige und lebensfrohe Facette. Ländlicher und städtischer Raum liegen nah beieinander. Dabei bewahrt sich jede Region ihre Einzigartigkeit, ihre Kultur sowie ihre eigene Mentalität und wird dafür geschätzt. Trotzdem sind wir als ein Land verbunden! NRW ist auch wirtschaftlich stark – gerade bei uns in Ostwestfalen-Lippe; es hat viele Kompetenzen und Potentiale, die es zu stärken und auszubauen gilt.

Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Erfolgserlebnisse sind für mich, wenn ich mit den Menschen und Einrichtungen vor Ort spreche und zurückgemeldet bekomme, dass die politischen Entscheidungen, für die wir uns eingesetzt haben, etwas in ihren Leben bewegt haben. Für mich wird gerade dann der Erfolg der politischen Arbeit mess- und spürbar. Eine Arbeit, die wir gemeinschaftlich in den Ausschüssen, in unserer Fraktion und auch fraktionsübergreifend leisten.

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

In meiner Freizeit halte ich mich durch Sport fit. Am liebsten fahre ich Fahrrad oder gehe laufen. Entspannung finde ich aber auch gerne bei der Gartenarbeit und beim Lesen von spannenden Romanen.

Abgeordnetenprofil

Geboren am 2. September 1963 in Herford; verheiratet, zwei Kinder.
Fachoberschulreife 1979. Ausbildung zum Polizeibeamten 1979 bis 1982. Polizeibeamter in Köln und Herford 1982 bis 1989. Fachhochschulreife 1990. Besuch der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Bielefeld 1990 bis 1993. Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt. 1993 bis 2006 Polizeibeamter bei der Bezirksregierung Detmold. Polizeibeamter beim Polizeipräsidium in Bielefeld 2007 bis 2010.
Mitglied der SPD seit 1989. Mitglied im Kreisvorstand der SPD Herford seit 2008. Seit 1999 Mitglied im Rat der Stadt Vlotho, dort 2002 bis 2012 Fraktionsvorsitzender der SPD. Mitglied der Gewerkschaft GdP. Seit Mai 2017 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.
Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 9. Juni 2010 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

(Die Kurzbiografien werden überwiegend anhand von Selbstauskünften erstellt.)

1.  Gegenwärtig ausgeübte Berufe und Tätigkeiten

---

2. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens

---

3. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts mit Ausnahme der Mandate in Gebietskörperschaften

Sparkasse Herford, Herford; Mitglied des Verwaltungsrates

Stiftung der Sparkasse Herford, Herford; Mitglied des Kuratoriums

 

4.  Funktionen in Berufsverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, sonstigen Interessenverbänden oder ähnlichen Organisationen mit Bedeutung auf Landes- oder Bundesebene

---

5. Sonstige Tätigkeiten, die auf für die Ausübung des Mandates bedeutsame Interessenverknüpfungen hinweisen können, wie z.B. Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen mit lokaler Bedeutung

---

6. Entgeltliche Tätigkeiten der Beratung, Vertretung fremder Interessen, Erstattung von Gutachten, publizistische und Vortragstätigkeit, soweit diese Tätigkeiten nicht im Rahmen des ausgeübten Berufes liegen

---

7. Das Halten und die Aufnahme von Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf das Unternehmen begründet wird

---

Individuelle Erläuterungen zu den veröffentlichungspflichtigen Angaben befinden sich auf der Homepage von Christian Dahm, MdL: www.Christian-Dahm.de.

 

 

Für die Höhe der Entgelte sind nach den Verhaltensregeln die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Entgelte nach den Nummern 1, 4 und 5 werden in Höhe der jährlichen Einkünfte angezeigt und in Stufen veröffentlicht. Entgelte nach den Nummern 2, 3 und 6 werden in Höhe der monatlichen Einnahmen angezeigt und veröffentlicht. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte oder Einnahmen aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln auf den Internetseiten des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Die Fraktionen im Landtag NRW