21.06.2022

Landtag unterstützt Blutspendenaktion

Die Blutreserven sind in Deutschland zuletzt knapp geworden. Das Team des Deutschen-Roten Kreuzes hat heute beim nordrhein-westfälischen Landesparlament Spenden ermöglicht.

André Kuper, Präsident des Landtags, hatte zuvor die Abgeordneten sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landtag zur Blutspende aufgerufen: „Blutspenden retten Leben. Gerade in diesem Jahr sollte jeder, der kann, mitmachen. Der Entschluss, Blut zu spenden, sollte nicht schwer fallen.“

Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat sich heute an der bundesweiten Blutspendenaktion „Erst, wenn‘s fehlt, fällt’s auf“ des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) beteiligt. Die Kampagne, die auch Prominente wie der Fußballer Leon Goretzka und die Sängerin Vanessa Mai unterstützen, ist momentan auf Plakaten, als auch im TV und Web zu sehen. In den letzten Jahren nahm die Zahl der aktiven Spenderinnen und Spender deutlich ab, die Corona-Pandemie verschärfte die Situation zusätzlich. Zuletzt drohten die Blutreserven in Deutschland knapp zu werden.

Berivan Aymaz, Vizepräsidentin des Landtags, besuchte gemeinsam mit den Verantwortlichen des DRK die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes auf dem Vorplatz des Landtagsgebäudes. Sie sagte: „Wir haben in den letzten Wochen alle die Nachrichten über die Knappheit der Blutreserven verfolgt. Deswegen wollen wir als Landtag dabei helfen, dieses lebenswichtige Thema wieder im Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu verankern. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass die Hürden zum Blutspenden für homosexuelle Menschen deutlich gelockert worden sind. Denn Blutspenden rettet Leben."

Um die Versorgung kranker und verletzter Menschen gewährleisten zu können, werden allein in Nordrhein-Westfalen jeden Tag rund 3.000 Blutspenden benötigt. Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag. Erstspenderinnen und -spender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden.

Alle Termine der Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes finden Sie hier.  
 

Die Fraktionen im Landtag NRW