23.11.2021

Das Publikum entscheidet: Was ist das Nachwuchs-Pressefoto des Jahres 2021?

Zum ersten Mal können die Bürgerinnen und Bürger über den Träger des Nachwuchspreises beim Journalistenpreis NRW-Pressefoto des Jahres entscheiden. Zur Wahl stehen zwei Bilder.

Eine Woche lang kann abgestimmt werden, bis einschließlich Dienstag, 30. November 2021. Eine durch den Landtag benannte Jury hat zwei Bilder vorausgewählt: Ein Foto zeigt einen brennenden Transporter an einem Sportplatz in Wachtberg im Rhein-Sieg-Kreis und die Feuerwehr beim Löschen. Es trägt den Titel „Kampf gegen das Flammenmeer“. Das andere Bild heißt „Zahnarztbesuch in Corona-Zeiten“ und zeigt einen Patienten, der von Zahnärzten in voller Infektions-Schutzausrüstung behandelt wird. Es entstand in Oberhausen.

Die Abstimmung erfolgt per E-Mail an den Landtag: pressefoto@landtag.nrw.de, Stichworte sind „Pkw-Brand“ und „Zahnarztbesuch“. Auch auf dem Instagram-Kanal des Landtags kann direkt abgestimmt werden: @landtag_nrw Es gewinnt das Foto mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Weitere Informationen unter www.landtag.nrw.de

Der Nachwuchspreis ist mit 2.000 Euro dotiert. 21 Nachrichtenfotos von jungen Fotografinnen und Fotografen standen zur Auswahl. Sie sind zwischen November 2020 und Ende Oktober 2021 erschienen, haben einen Bezug zum Land Nordrhein-Westfalen und das spiegeln das aktuelle Geschehen wider.

„Der Wettbewerb NRW-Pressefoto des Jahres zeigt die starken Fotos des Jahres. Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Nachwuchspreises haben in diesem Jahr mit emotionalen und aufrüttelnden Fotos überzeugt. Jetzt haben die Bürgerinnen und Bürger das letzte Wort, wer Träger des Nachwuchspreises 2021 wird. Ich freue mich auf viele Stimmen – die jungen Fotografinnen und Fotografen und ihre Bilder haben die Aufmerksamkeit verdient“, sagt André Kuper, Präsident des Landtags.

Bei der Publikumswahl kann jede natürliche Person eine Stimme abgeben. Stimmen, die offensichtlich in einer missbräuchlichen Weise, insbesondere von gefälschten Nutzerprofilen oder durch Social Bots oder durch sonstige Manipulation, abgegeben wurden, werden ausgenommen. Insgesamt hatten 79 Fotografinnen und Fotografen mit insgesamt 349 Bildern am NRW-Pressefoto 2021 teilgenommen. Mit Unterstützung der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West werden in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 19.000 Euro vergeben. 

Die Preisverleihung findet am 6. Dezember 2021 im Landtag statt, dann wird auch der Sieger des Nachwuchswettbewerbs ausgezeichnet. Ab diesem Tag zeigt der Landtag insgesamt 35 Fotos in einer Ausstellung, auch die beiden nominierten Bilder des Nachwuchspreises werden dabei sein. Die Ausstellung zeigt einen eindrucksvollen Rückblick auf die Bilder des Jahres 2021: Zu sehen sind zerstörte Häuser, Autos und Straßen sowie Menschen die nach der Unwetterkatastrophe in den Flutgebieten aufräumen. Aber auch das Corona-Virus und seine Bekämpfung spielen eine Rolle: von Polizisten auf einem Rodelhügel über Karneval ohne Kontakte bis hin zu Impfungen an ungewöhnlichen Orten.
 

Die Fraktionen im Landtag NRW