18.11.2021

Landtagspräsident empfängt Justizministerin von Ungarn

Der Präsident des Landtags, André Kuper, hat heute die Justizministerin der Republik Ungarn, Dr. Judith Varga, empfangen – gemeinsam mit Josef Neumann, stellvertretender Vorsitzender der Parlamentariergruppe Polen, Mittel- und Osteuropa, Baltikum. An dem Treffen nahm auch der neue ungarische Generalkonsul Gergő Szilágyi teil.

Landtagspräsident André Kuper begrüßte die Justizministerin im Empfangsraum, wo sich die Delegation in das Gästebuch des Landtags eintrug. Bei einem gemeinsamen Gespräch tauschten sich beide über die europapolitischen Vorstellungen der Länder und die Situation an der polnisch-belarussischen Grenze aus.

„Als Mitglieder der Europäischen Union haben Deutschland und Ungarn sich verpflichtet, in Europa für Frieden, Freiheit und Wohlstand einzutreten. Die Achtung der europäischen Werte der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit muss dabei stets geachtet werden. Denn trotz unterschiedlicher Sichtweisen können wir nur durch ein starkes Miteinander die Herausforderungen und Krisen in Europa bewältigen“, sagte Landtagspräsident André Kuper, der auch Vorsitzender der Parlamentariergruppe Polen, Mittel- und Osteuropa, Baltikum ist.

Im Anschluss kam die ungarische Delegation zu Gesprächen mit Mitgliedern des Ausschusses für Europa und Internationales und der Parlamentariergruppe Polen, Mittel- und Osteuropa, Baltikum zusammen.

Dr. Judith Varga ist seit Juli 2019 Justizministerin Ungarns. Zuvor war sie Staatssekretärin für bilaterale Beziehungen und EU beim Ministerpräsidentenamt sowie politische Beraterin im Europaparlament.
 

Die Fraktionen im Landtag NRW