30.08.2021

Diese Woche im Landtag: Debatten zur Unwetterkatastrophe, zum Schulbetrieb in der Corona-Pandemie und zum NRW-Verfassungsschutzbericht, Verleihung „TOM-Medienpreis“

Die Fachausschüsse befassen sich in dieser Woche u. a. mit Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Unwetterkatastrophe auf Unternehmen sowie mit dem Schulbetrieb und Quarantäneregelungen in Corona-Zeiten. Thema ist zudem der „Verfassungsschutzbericht des Landes Nordrhein-Westfalen über das Jahr 2020“ sowie der „Sonderbericht zu Verschwörungsmythen und ‚Corona-Leugnern‘“.

Eine Übersicht zu allen Terminen der aktuellen Woche finden Sie hier.

Auswirkungen der Corona-Pandemie und Unwetterkatastrophe auf Unternehmen, Strukturwandel in der Autoindustrie, Urteil zu Datteln IV

Die Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie und Landesplanung beginnt am Mittwoch, 1. September 2021, mit einer Diskussion zum Thema „Auswirkungen von Corona und der Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 auf die Unternehmen in NRW“. Auf der Tagesordnung stehen außerdem die Themen „Strukturwandel in der Automobilindustrie und Folgen für die Zulieferbetriebe“ und „Auswirkungen des Urteils des Oberverwaltungsgerichts zu Datteln IV auf die Versorgungssicherheit sowie den Prozess des Kohleausstiegs“. Die Sitzung beginnt um 9.30 Uhr in Raum E3-D01. Zur Tagesordnung gelangen Sie hier.

Schule und Corona-Pandemie, Quarantäneregeln, Einschulungserlass, Flutkatastrophe und Bildung 

Im Ausschuss für Schule und Bildung geht es am Mittwoch, 1. September 2021, u. a. um das Thema „Schulbetrieb in Pandemiezeiten“. Zudem befassen sich die Abgeordneten u. a. mit den Themen „Sachstand zur Umsetzung des Einschulungserlasses“, „Auswirkungen der Flutkatastrophe auf Schulen in NRW“ und „Quarantäneregeln in der Schule“. Die Sitzung beginnt um 9.30 Uhr im Plenarsaal. Zur Tagesordnung gelangen Sie hier.

Verfassungsschutzbericht und Sonderbericht zu Verschwörungsmythen und Corona-Leugnern

Der Innenausschuss beschäftigt sich am Donnerstag, 2. September 2021, mit dem „Verfassungsschutzbericht des Landes Nordrhein-Westfalen über das Jahr 2020“ sowie dem „Sonderbericht zu Verschwörungsmythen und ‚Corona-Leugnern‘". Die Sitzung beginnt um 11.30 Uhr in Raum E1-D05. Zur Tagesordnung gelangen Sie hier.

Hochwasser und Kommunen, Wohnungsbau, Welterbestätten

Im Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen geht es am Freitag, 3. September 2021, um das Thema „Aktueller Sachstand zu den Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe auf nordrhein-westfälische Kommunen“. Zudem befassen sich die Abgeordneten mit den Themen „Spekulationen und Fehlentwicklungen im Wohnungsbau verhindern“ und „Sachstand zum immateriellen Kulturerbe und Welterbestätten in NRW“. Die Sitzung beginnt 9.30 Uhr in Raum E3-D01. Zur Tagesordnung gelangen Sie hier.

Konferenz „NRW 75: City meets Business“ im Landtag

Die Auslandsgesellschaft NRW, die British Chamber of Commerce NRW und der Landtag Nordrhein-Westfalen laden für Freitag, 3. September 2021, zur Konferenz „NRW 75: City meets Business“ in den Landtag ein. Vertreterinnen und Vertreter nordrhein-westfälischer und britischer Partnerstädte sowie der Wirtschaft tauschen sich über die Themen „Cyber Security für Unternehmen, Smart Cities und Gesellschaft" sowie „Nachhaltige Entwicklung von Städten“ aus. Der Präsident des Landtags, André Kuper, eröffnet die Konferenz. Weitere Redner sind Guy Street vom British Chamber of Commerce NRW, Klaus Wegener, Vorsitzender der Auslandsgesellschaft, Peter Biesenbach, Minister der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen, und Greg Hands, britischer Staatsminister für Handelspolitik (per Video). Auch die Oberbürgermeister Thomas Westphal aus Dortmund und Thomas Kufen aus Essen nehmen teil. Die Konferenz beginnt um 10 Uhr im Plenarsaal. Sie wird live auf der Internetseite des Landtags übertragen. 

Verleihung des TOM-Medienpreises

Unter der Schirmherrschaft von André Kuper, Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, vergibt die Deutsche Kinderhospizstiftung am Freitag, 3. September 2021, im Plenarsaal des Landtags den „TOM-Medienpreis für Journalisten“. Mit dem Preis werden Beiträge aus Film, Hörfunk und Print (Online) in Publikums- oder Fachmedien ausgezeichnet, die auf vorbildliche Weise über die Kinder- und Jugendhospizarbeit sowie die pädiatrische Palliativversorgung berichten. Der Preis ist mit 4.500 Euro dotiert, er wird alle zwei Jahre vergeben. Ein Livestream zur Veranstaltung ist von 18 Uhr an auf der Internetseite des Landtags zu sehen. 

Die Fraktionen im Landtag NRW