23.08.2021

Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ führt die Zeugenvernehmung fort

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss IV („Kindesmissbrauch“) wird in der 59. Sitzung am Mittwoch, 25. August 2021, erneut Zeugen zu den Missbrauchsfällen in Lügde befragen.

Martin Börschel MdL, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses IV, teilt hierzu mit:

„In der Sitzung am Mittwoch, 25. August 2021, werden zwei Zeuginnen vernommen. Zunächst wird eine Mitarbeiterin des Kreises Höxter, die ihm Rahmen ihrer Tätigkeit die Betreuung einer Opferfamilie übernommen haben soll, befragt. Außerdem ist eine Mitarbeiterin eines Jugendhilfeträgers, die als sozialpädagogische Familienhilfe in einer Opferfamilie eingesetzt worden ist, als Zeugin geladen.“ 

Der öffentliche Teil der Sitzung beginnt um 10 Uhr im Raum E3-A02. Die Tagesordnung finden Sie hier
 

Die Fraktionen im Landtag NRW